Zaisenhausen 2030: Jugendliche entwickeln in Workshop Ideen für Jugendtreff

Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren erarbeiteten Ideen für einen Jugendtreffpunkt.
2Bilder
  • Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren erarbeiteten Ideen für einen Jugendtreffpunkt.
  • Foto: Gemeinde Zaisenhausen
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Bei einem Workshop haben Jugendliche in Zaisenhausen unter anderem erste Ideen zur Ausgestaltung zu Einrichtung und Ausgestaltung eines Jugendtreffpunkts entwickelt. Grundlage war eine Fragebogenaktion im Frühjahr.

ZAISENHAUSEN (pm) Unter dem Motto "Sag′ uns Deine Meinung" waren die Jugendlichen der Gemeinde Zaisenhausen im Frühjahr 2017 dazu aufgerufen, an einer Fragebogenaktion teilzunehmen. Die Rücklaufquote war mit 30 Prozent beachtlich. Die Umfrageergebnisse stellte die verantwortliche Studentin im gehobenen Verwaltungsdienst, Elisabeth Scheuner, im September dem Gemeinderat vor. Nun fand ein Workshop für die Jugendlichen statt, in dem die zentralen Themen der Umfrage vertieft und erste Ansätze zur Umsetzung erarbeitet wurden.

Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 nahmen teil

Bürgermeisterin Cathrin Wöhrle freute sich, Jungen und Mädchen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren im Kögelhaus begrüßen zu können. Gemeinsam mit den Studentinnen Elisabeth Scheuner und Caroline Sager führte die Bürgermeisterin durch den für die Jugendlichen sehr arbeitsreichen Vormittag. Auch Gemeinderat und Bürgermeister-Stellvertreter Volker Geisel besuchte die Veranstaltung, um sich ein Bild von den Wünschen und Anregungen der jungen Generation zu machen.

Selbstständig Themen bearbeitet

Die Jungen und Mädchen befassten sich mit der Einrichtung und Ausgestaltung eines Treffpunkts für Jugendliche in der Gemeinde sowie möglichen Freizeitaktivitäten, die in diesem Zusammenhang angeboten werden könnten. Des Weiteren ging es darum, wie sich die jungen Leute auch politisch aktiv in die Gestaltung der Gemeinde einbringen können. Die Themenblöcke wurden von den Teilnehmenden selbstständig besprochen, bearbeitet, diskutiert und dokumentiert. Das Ergebnis präsentierten sie den Verantwortlichen aus der Verwaltung und standen für Rückfragen zur Verfügung.

Weiteres Arbeitstreffen am 5. Januar 2018

Tolle Ideen wurden auf diese Weise entwickelt, die nun mit dem Gemeinderat besprochen und am 5. Januar 2018 in einem weiteren Arbeitstreffen mit der Bürgermeisterin vertieft werden sollen. Alle anwesenden Jugendlichen erklärten sich bereit, sich weiter aktiv in diesen Entwicklungsprozess einzubringen.

Mehr lesen Sie auf unserer Themenseite Zaisenhausen 2030

Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren erarbeiteten Ideen für einen Jugendtreffpunkt.
Auch Bürgermeister-Stellvertreter Volker Geisel machte sich ein Bild von dem Workshop.
Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.