Anzeige

Duale Ausbildung: IHK Karlsruhe unterstützt Unternehmen und Jugendliche mit Lehrstellenberatung

Die Lehrstellenberater der IHK schauen sich Kenntnisse, Stärken und Bewerbungsunterlagen unvoreingenommen an.
  • Die Lehrstellenberater der IHK schauen sich Kenntnisse, Stärken und Bewerbungsunterlagen unvoreingenommen an.
  • Foto: IHK Karlsruhe
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Eine duale Ausbildung zu beginnen, ist immer eine gute Wahl, egal mit welchem Schulabschluss. Sie eröffnet viele Karrierechancen, vor allem, wenn nach der Ausbildung eine Weiterbildung zum Meister, Fachwirt oder Techniker absolviert wird.

KARLSRUHE (pm) Eine duale Ausbildung zu beginnen, ist immer eine gute Wahl, egal mit welchem Schulabschluss. Sie eröffnet viele Karrierechancen, vor allem, wenn nach der Ausbildung eine Weiterbildung zum Meister, Fachwirt oder Techniker absolviert wird. „Es gibt in den Betrieben Meister, die mehr verdienen als ein Bachelor, und es gibt auch Professoren am KIT, die mit einer dualen Ausbildung begonnen haben“, sagt IHK-Präsident Wolfang Grenke. Eine duale Ausbildung sei daher eine echte Alternative zu Abitur und Studium.

Chancen auf Ausbildungsplatz sind so gut wie nie

Hinzu kommt: Die Chancen, einen Ausbildungsplatz zu erhalten, sind so gut wie nie. Die Unternehmen in der Region suchen dringend Nachwuchs. In diesem Jahr sind mehr als 100 Lehrstellen noch unbesetzt, weil die Betriebe keine geeigneten Bewerber finden. Auf der anderen Seite gibt es viele Jugendliche, die gerne eine Ausbildung absolvieren würden, aber keinen Ausbildungsplatz finden. Dass beide Seiten nicht zusammenfinden, kann verschiedene Gründe haben: die Voraussetzungen und Wunschberufe der Jugendlichen, die Anforderungen der Betriebe, die Bewerbungsunterlagen oder das Vorstellungsgespräch.

Lehrstellenberater beraten ganz individuell

Genau hier setzt die IHK Karlsruhe mit der Lehrstellenberatung an. Die Lehrstellenberater der IHK Karlsruhe informieren über freie Ausbildungsplätze und beraten Jugendliche ganz individuell. Die Lehrstellenberater schauen sich Kenntnisse, Stärken und Bewerbungsunterlagen an, geben Tipps und versuchen, einen passenden Ausbildungsplatz zu vermitteln. Die Beratungstermine finden nach vorheriger Absprache in Karlsruhe immer dienstags, mittwochs und donnerstags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr, in Baden-Baden immer mittwochs in der Zeit von 15 bis 18 Uhr statt. Wer das Angebot nutzen möchte, sollte seine vollständigen Bewerbungsunterlagen - Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und so weiter - mitbringen. Eine Terminvereinbarung ist bei Katharina Herdt, Telefon 0721/174-398 oder per E-Mail katharina.herdt@karlsruhe.ihk.de möglich.

Beratung für Studienabbrecher

Für Studienzweifler und -abbrecher gibt es mit dem Studienabbrecherprojekt Job[Re)Start ein spezielles Angebot, bei dem IHK-Berater dabei unterstützen, passgenaue Anschlüsse in Form einer dualen Ausbildung zu finden. Anhand der bereits erworbenen Vorkenntnisse im Studium wird geprüft, welche Möglichkeiten des Umstiegs in die duale Aus- und Weiterbildung bestehen. Dazu findet - nach Voranmeldung - ein persönliches Beratungsgespräch direkt in der IHK Karlsruhe statt. Während des Semesters gibt es zusätzlich jeden Mittwoch zwischen 11 und 13 Uhr Beratungen auf dem Campus der Hochschule Karlsruhe an der Beratungstheke im Gebäude A. Hier ist eine Anmeldung nicht notwendig.

Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“

Eine hervorragende Plattform zur Ausbildungsplatzsuche und Berufsorientierung bietet auch wieder die Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“, die am 20. Januar 2018 in der Messe Karlsruhe stattfindet. Sie wird jedes Jahr gemeinsam von Agentur für Arbeit, Handwerkskammer und IHK Karlsruhe organisiert. Mit zuletzt über 18.500 Besuchern und mehr als 310 Ausstellern ist die „Einstieg Beruf“ die größte Ausbildungsmesse in der Region. Die Aussteller informieren über mehr als 180 Ausbildungsberufe und Praktika in den Bereichen Industrie, Handel, Gesundheit, Dienstleistung und Handwerk. Beim Speed-Dating gibt es außerdem die Möglichkeit, sich in zehnminütigen Gesprächen bei Unternehmen vorzustellen und sich für eine duale Ausbildung zu bewerben. Interessante Vorträge, Diskussionsrunden und eine Job-Wall mit aktuellen Ausbildungs- und Praktikumsangeboten der teilnehmenden Unternehmen runden das Messeangebot ab. Der Eintritt ist kostenfrei.

Mehr zum Thema Ausbildung und Beruf finden Sie auf unserer Themenseite

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.