Alles zum Thema In Bretten zuhause 2017

Beiträge zum Thema In Bretten zuhause 2017

Soziales & Bildung
Norbert Eilts erinnert beim Gastspiel von "Dein Theater" an den Reformator und Lehrer Deutschlands" Philipp Melanchthon.
2 Bilder

In Bretten zuhause 2017: Von Glaubenskämpfern und Handpuppen

Das Programm des Melanchthonhauses 2017 steht im Zeichen des Reformationsjubiläums. (ssw) Das Jubiläum der Melanchthonstadt Bretten und das Reformationsjubiläum fallen 2017 zusammen. Da ist es selbstverständlich, dass auch das Lutherjahr in der Geburtsstadt von Luthers wohl engstem Gefährten Philipp Melanchthon Niederschlag findet. So kommt es, dass sich die Feierlichkeiten um das eine Gedenken mit dem des anderen Gedenkens zu einem umfangreichen Festkalender fügen. "Die Macht des...

  • Bretten
  • 07.02.17
Freizeit & Kultur
In Dürrenbüchig ist einiges geboten.
37 Bilder

Dürrenbüchig: Kleiner Ort mit großer Eigeninitiative

Dürrenbüchig, der jüngste und zweitkleinste Stadtteil Brettens, hat so einiges zu bieten Dürrenbüchig (ger) 570 Einwohner, so groß wie etwa 300 Fußballfelder, ein Stadtbahnanschluss – das ist Dürrenbüchig, das „Sackgassendorf mit Anschlussgarantie“. Den Spitznamen hat der zweitkleinste Stadtteil Brettens von Radiomoderator Jürgen Essig bekommen, als dort letztes Jahr im August das SWR4 Sommererlebnis seinen Auftakt hatte. Eine Veranstaltung, die – da sind sich Ortsvorsteher Wolfgang Six und...

  • Bretten
  • 06.02.17
Soziales & Bildung
Bombenruine: Mehr als Trümmer sind nicht übrig geblieben vom ehemaligen Zuhause der Familie Jabara in Aleppo.

In Bretten zuhause 2017: Die syrische Flüchtlingsfamilie Jabara hofft auf Anschluss an Einheimische

(ch) Vor einem Jahr haben wir über die syrische Flüchtlingsfamilie Jabara aus Aleppo berichtet. Vater, Mutter und vier Kinder lebten damals gerade erst seit 15 Monaten in einer Altbauwohnung in der Brettener Innenstadt. Ihre Stimmung schien zwischen Erleichterung über die Rettung vor Krieg, Tod und den Strapazen der Flucht, stillem Leiden an der Unfähigkeit, sich auf Deutsch mitzuteilen, und Träumen von einer besseren Zukunft zu schwanken. Wir wollten wissen: Hat sich ihre Situation nach einem...

  • Bretten
  • 04.02.17
Freizeit & Kultur
Pünktlich zum Stadtgeburtstag bietet die Tourist-Info eine Vielzahl an Jubiläumsprodukten an.

In Bretten zuhause 2017: Vom Jubel-Puzzle bis zum Jubiläumsbier

(ct) Pünktlich zum Jubiläumsjahr sind in der Tourist-Info am Marktplatz viele Produkte rund um den großen Stadtgeburtstag erhältlich. Neben dem Jubel-Puzzle, Hundle-Tassen, einer Brotbox und dem „Breddema Hundle“ als Kuscheltier sind auch allerlei kulinarische Jubiläumsartikel vorrätig: Jubiläumspralinen in den Farben des Jubiläumslogos, die verschiedenen Jubiläumsweine sowie der passende Sekt zum Anstoßen, aber auch eine Jubiläumssalami und das Jubiläumsbier mit den passenden Gläsern...

  • Bretten
  • 03.02.17
Politik & Wirtschaft
Paul Metzger rief das Brettener Industrie-Karussell ins Leben.
2 Bilder

Industrie-Karussell und aktives Flächenmanagement

Das Industriegebiet Gölshausen war für den Strukturwandel in Bretten Voraussetzung Bretten/Gölshausen (ger) Die Geschichte des Industriegebiets Gölshausen in seiner heutigen Form begann 1982. In diesem Jahr brachte der Gemeinderat den Bebauungsplan des ersten Abschnitts auf den Weg, mit dem das Gölshäuser Gewerbe- und Mischgebiet „Langwiesen“ nach Osten erweitert wurde. Die größte Firma, die 1984 von Kieselbronn dorthin zog, war Kaiser-Pressen, heute Andritz Kaiser GmbH, mittlerweile ein...

  • Bretten
  • 28.01.17
Freizeit & Kultur
Das 4444 cm-Straßenfest in Büchig erfreut sich großer Beliebtheit.
26 Bilder

Büchig – immer was los!

Büchiger Vereine und Bürger tragen eine Menge zum aktiven Dorfleben bei Büchig (ger) Maibaumstellen, DRK-Ortsgruppe mit Notfallhilfe, ein Fußballteam in der Landesliga und die Guggenmusiker „Scholwadrebla“ – keine Frage, die Rede ist von Büchig. Die Gemeinde mit ihren rund 1 500 Einwohnern, nördlich von der Kernstadt gelegen, hat ein mehr als reges Vereinsleben, das sich in zahlreichen Veranstaltungen im Jahreslauf zeigt. Der Büchiger Veranstaltungskalender ist gut gefüllt. Zum Großteil mit...

  • Bretten
  • 28.01.17
Politik & Wirtschaft
Einen Eindruck, wie Bretten vor dem großen Stadtbrand von 1689 aussah, vermittelt dieser Kupferstich von Matthäus Merian aus dem Jahr 1645.

In Bretten zuhause 2017: Vom mittelalterlichen Marktflecken zur Großen Kreisstadt

Mit Bürgersinn und Gemeinschaftsgeist haben die Brettener in ihrer 1250-jährigen Geschichte immer wieder große Herausforderungen gemeistert. (ch) Durch seine verkehrsgünstige Lage an alten Handelsstraßen war das im Jahr 767 erstmals in einer Urkunde des Klosters Lorsch erwähnte „villa Breteheim“ schon in vorgeschichtlicher Zeit ein bevorzugter Siedlungsplatz. In derselben Lorscher Urkundensammlung tauchten im achten und neunten Jahrhundert auch erstmals schriftliche Angaben zu den...

  • Bretten
  • 27.01.17
Freizeit & Kultur
1956 fuhr die Landjugend stolz mit den neuen Landmaschinen durch den Ort, um sie vom Pfarrer segnen zu lassen.
6 Bilder

Neibsheim: Tragödien, Tischtennis und Landmaschinen-Umzug

Robert Gerweck ist Gründungsmitglied der Katholischen Landjugend-Bewegung Neibsheim Neibsheim (ger) "Neibsä, Bichä, Bethlehem, Bauabach, Jerusalem" ist eine beliebte Floskel in der Gegend. Sie weist augenzwinkernd darauf hin, dass die drei nördlichen Stadtteile Brettens immer katholisch geblieben sind. Auch heute noch spielt in allen drei Stadtteilen der Katholizismus eine Rolle. In Neibsheim ist die Katholische Landjugend-Bewegung, kurz KLJB, die 1951 gegründet wurde, noch heute sehr aktiv...

  • Bretten
  • 27.01.17
Freizeit & Kultur
Der „Kern“ des Teams 2017 (v.l.): Caroline Traut, Jenny Hauk, Daniela Kerres, Sonja Horn und Bernhard Feineisen.

Ein Team fürs Jubiläum

Über 100 Verwaltungsangestellte helfen beim Jubiläumsjahr mit Bretten (ger) Ein großes Festjahr, ein Dutzend Riesen-Events, etliche kleine Veranstaltungen – Bretten steckt schon jetzt, im Januar, mittendrin im Jubiläumsjahr 2017. Und so ein großes Jahr mit all den Konzerten, Ausstellungen, Festzügen, Lesungen, Vorträgen, Partys, Aufführungen, Projekten und vielem mehr will geplant, organisiert und vor allem auch durchgeführt sein. Da muss aufgestuhlt werden, aufgebaut, aufgeräumt, serviert,...

  • Bretten
  • 27.01.17
Freizeit & Kultur
Antje Bohnstedt, Künstlerin aus Sprantal, renoviert im Alleingang ein altes Haus.
14 Bilder

Ein Haus - eine Frau - eine Vision

Antje Bohnstedt macht in Sprantal aus einem uralten Haus eine Künstler-WG auf Zeit Sprantal (ger) "Es war fast wie eine Vision. Auf einmal sah ich es vor mir: Das Haus sollte ein Ort werden, an dem jeder Kunst machen kann. Mit ein paar Zimmern, in denen man bleiben kann, solange man mag, einer Wohnküche, wo man sich trifft, und natürlich Atelierräumen, in denen man kreativ sein kann." Antje Bohnstedt ist freischaffende Künstlerin, Kinderbuchillustratorin und -autorin, gelernte...

  • Bretten
  • 27.01.17
Politik & Wirtschaft
Martin Wolff, Oberbürgermeister der Stadt Bretten

"Streit um die beste Lösung ist für alle Beteiligten gut" - Interview mit Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff

Brettener Woche: Sie haben zu Beginn des Jubiläumsjahrs beim Neujahrsempfang in Anknüpfung an Melanchthon das Motto ausgegeben: Dialog, Disput, Erneuerung. Wie steht es aus Ihrer Sicht um die Dialogbereitschaft in Bretten? Martin Wolff: Ich halte die Brettener für außerordentlich dialogbereit. Das hat man ja beim Thema Integriertes Stadtentwicklungskonzept bemerkt: 700 Bürger haben mitgemacht und rund 1200 Vorschläge eingespeist. Mein Eindruck ist auch, dass unsere Veranstaltungen zur...

  • Bretten
  • 26.01.17
Freizeit & Kultur
Edith Treut mit ihrer Enkelin Franziska, der Tochter von Aaron und Ute Treut.
65 Bilder

Gelebte Dorfgemeinschaft damals und heute

Edith Treut ist bestens mit der Geschichte Ruits vertraut Ruit (ger) Schon von weitem sieht man Fackeln und eine Feuerschale leuchten. Bei Minusgraden haben sich einige Ruiter am Dreikönigsabend am Dorfbrunnen eingefunden, es gibt heiße Wurst und alle wärmen sich die Hände am Glühwein oder Kinderpunsch. „Das ist ganz typisch für Ruit“, sagt Ortsvorsteher Aaron Treut. „Das Fest ist ganz spontan entstanden, die Nachbarn haben es kurzentschlossen organisiert.“ Schon der Platz selber zeugt von...

  • Bretten
  • 26.01.17
Soziales & Bildung
Das Team des Waldkindergartens Rinklingen: Sarina Sitzler und Till Geiger.
4 Bilder

Gemeinsam der Sprache des Waldes lauschen

Der Waldkindergarten in Rinklingen hat vor vier Monaten seine Pforten geöffnet Rinklingen (ger) Seit September 2016 ist Bretten um ein pädagogisches Konzept reicher. Der Waldkindergarten in Rinklingen des Trägervereins Schneckenhaus e.V. Bretten hat seinen Betrieb aufgenommen. Wir sprachen mit der Leiterin Sarina Sitzler und Erzieher Till Geiger, wie die bisherigen Erfahrungen sind. Wie viele Kinder sind momentan in Betreuung? Sarina Sitzler: Momentan besuchen zehn Kinder im Alter von...

  • Bretten
  • 25.01.17
Freizeit & Kultur
Die Volkshochschule Bretten lädt im Jubiläumsjahr zu einer "Brettener Entdeckertour" ein.

In Bretten zuhause 2017: Die vhs lädt anlässlich des Stadtjubiläums zur Entdeckertour ein

(ct) Bretten feiert Geburtstag: Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen des Stadtjubiläums und lädt mit Ausstellungen, Vorträgen, Projekten und Veranstaltungen zum Nachdenken, Mitmachen und Feiern ein. Auch die Volkshochschule feiert unter dem Motto „Brettener Entdeckertour“ mit und bietet ihren Kunden viele Gelegenheiten, die Stadt einmal ganz neu kennenzulernen. Entdeckungen in der Kernstadt und den Stadtteilen Dazu gehören beispielsweise Workshops in der LEGO- und IDEMA-Ausstellung in...

  • Bretten
  • 25.01.17
Freizeit & Kultur
Der Vorstand des Bürgervereins (v.l.): Bernhard Betz, Werner Häfele, Renate Schlenz, Heidemarie Leins, Willi Wolf, Dieter Schulz, Helga Hartfelder, Waltraud Willms-Kronauer. Es fehlt Franz Ulrich.
19 Bilder

Sprachrohr und Ventil für Diedelsheimer Belange

Der Bürgerverein Diedelsheim e.V. ist seit über 30 Jahren aktiv Diedelsheim (hl) Die Anregung, ein Sprachrohr und Ventil für Diedelsheim zu gründen, kam vom Diedelsheimer Stadtrat Dr. Eberhard Schallhorn, der der Meinung war, dass der Eingemeindungsvertrag nicht erfüllt sei. Das Manko war der fehlende Ortschaftsrat. Diedelsheim hatte zwar aufgrund der zugesicherten Gemeinderatsplätze fünf Gemeinderäte im Brettener Rat, die sprachen aber oft nicht mit einer Stimme für ihren Stadtteil. Viele...

  • Bretten
  • 25.01.17
Freizeit & Kultur
Der Bürger- und Musikverein Gölshausen.
8 Bilder

Nicht nur eine Dorfkapelle

Seit 30 Jahren prägt der Bürger- und Musikverein Gölshausen das Dorfleben mit Gölshausen (ger) Was hält einen Ort zusammen? Was macht ihn lebendig und interessant? Zum größten Teil sind das die Vereine, die nicht nur mit Trainings- und Probestunden, Treffen und Versammlungen ihre Mitglieder zusammenbringen, sondern auch Veranstaltungen für die Öffentlichkeit bieten und damit für Unterhaltung, Information und Gemeinschaft sorgen. Ehrenamtliche Arbeit steckt dahinter, bei der die Beteiligten...

  • Bretten
  • 25.01.17
Soziales & Bildung
Die nächtlich erleuchtete Stadtbücherei Bretten in der Silvesternacht 2016/2017.
5 Bilder

In Bretten zuhause 2017: Bretten jubelt – und die Stadtbücherei jubelt mit

(angi) 1250 Jahre – nein, ganz so lange gibt es die Brettener Stadtbücherei noch nicht. Aber auf über 100 Jahre öffentliche Bücherausleihe kann auch Bretten mit Stolz zurückblicken. Bereits 1910 gab es, untergebracht in der Oberrealschule, dem heutigen Melanchthon-Gymnasium, eine „städtische Volksbücherei“, die unter diesem Namen später im Melanchthonhaus selbst die Kriegsjahre mehr oder weniger unbeschadet überstand. Seit 1982 in der Unteren Kirchgasse Von undemokratischem Gedankengut...

  • Bretten
  • 25.01.17
Freizeit & Kultur
Bernd Dickemann mit vier seiner Enkel bei der Pferdesegnung 2016.
18 Bilder

„Mein innerstes Anliegen war es, das Patrozinium am Leben zu erhalten“

Bernd Dickemann initiierte vor 35 Jahren die Pferdesegnung in Bauerbach Bauerbach (ger) Seit 35 Jahren ist er der Dreh- und Angelpunkt der Pferdesegnung in Bauerbach. Bernd Dickemann, bis 2011 technischer Betriebsleiter beim Abwasserzweckverband „Oberer Kraichbach“, inzwischen Vollblut-Opa von sieben Enkeln, von denen sechs in der unmittelbaren Nähe wohnen. Mit dem Patroziniumsfest, also dem Hochfest zu Ehren des Kirchenpatrons, auf dem es von Rössern und Reitern nur so wimmelt, erfüllte er...

  • Bretten
  • 25.01.17
Soziales & Bildung
Westansicht des neuen Evangelischen Altenpflegeheims Im Brückle.
6 Bilder

In Bretten zuhause 2017: Das neue Seniorenzentrum „Im Brückle“ soll Mitte des Jahres bezugsfertig sein

(as) „Ein Ort, an dem Leben stattfindet“, so stellt sich Hausleiterin Simone Schmidt den Neubau des Evangelischen Altenpflegeheims Im Brückle vor, der Mitte dieses Jahres fertiggestellt werden soll. In den gemütlichen Wohnbereichen sitzen die Bewohner am Kamin und erzählen der Alltagsbegleiterin in der Gedächtnisrunde aus ihrer bewegenden Lebensgeschichte. Sie beobachten von den Balkonen aus das Treiben auf der Straße oder machen im lichtdurchfluteten Innenhof beim Sitztanz der...

  • Bretten
  • 25.01.17
Freizeit & Kultur
Aktivisten des NABU-Arbeitskreises "Jeremias" legen letzte Hand an den neuen Unterschlupf für Wildkatzen.
16 Bilder

In Bretten zuhause 2017: Der NABU-Naturschwerpunkt „Jeremias“ erhält erstmals Fördermittel

Das Jahr 2016 war beim Naturschutzbund Bretten (NABU) vor allem gekennzeichnet durch einen großen ehrenamtlichen Einsatz der Aktiven des Arbeitskreises „Jeremias“. Auf dem im Jahr 2014 vom NABU zwecks Anlage eines für Lehrzwecke geeigneten „Naturschwerpunkts“ erworbenen Flurstück „Jeremias“ bei Sprantal wurden insgesamt mehr als 300 Arbeitsstunden geleistet. Da in den ersten drei Jahren nach Erwerb keine Fördermittel eingeworben werden konnten, waren Otto Bühler, Bernd Diernberger, Erich...

  • Bretten
  • 25.01.17
Politik & Wirtschaft
Die Zukunft ist zeozweifrei.
3 Bilder

In Bretten zuhause 2017: Die Zukunft ist zeozweifrei

(thc) Schon im Jahr 2010 wurde das Klimaschutzkonzept zeozweifrei für den Landkreis Karlsruhe entwickelt. 2014 hat der Kreistag dieses ehrgeizige Ziel beschlossen: Der Energiebedarf im Landkreis soll bis 2050 komplett ohne CO2-Emissionen gedeckt werden, also zeozweifrei. Damit dies gelingt, müssen Bürger, Kommunen, Unternehmen und Energieversorger bewusster mit den Rohstoffen umgehen: Energie sparen und die Umstellung auf Erneuerbare Energien sind die Basis des Klimaschutzkonzeptes, das die...

  • Bretten
  • 25.01.17
Soziales & Bildung
Im Projekt "Schule und Handwerk" lernen die Schüler der Hebel-Gemeinschaftsschule Betriebe kennen.

In Bretten zuhause 2017: Projekt "Schule und Handwerk" an der Johann-Peter-Hebel-Gemeinschaftsschule

(ge) Dass Schule und Vorbereitung auf das spätere Berufsleben etwas miteinander zu tun haben, ist eine unumstrittene Tatsache, denn "nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir", wie ein alter Sinnspruch besagt. Das Projekt "Schule und Handwerk" ist einzigartig und findet jedes Jahr in der siebten Jahrgangsstufe der Johann-Peter-Hebel-Gemeinschaftsschule in Bretten statt. Ehemalige und auch noch im aktiven Berufsleben stehende, erfahrene Handwerker aus Bretten und Umgebung sind...

  • Bretten
  • 25.01.17
Soziales & Bildung
Eine Runde Tischkicker hilft bei der Entspannung nach der Arbeit: (von links) Bewohner Thomas van den Bergh, Azubi Sarah Dähne, Hausleiter Sven Hecker, die Bewohner Heidrun Eigenmann, Marcel Merkle (sitzend) und Markus van den Bergh sowie die FSJlerin Svenja Vetter.
2 Bilder

In Bretten zuhause 2017: Svenja Vetter begleitet Menschen mit Handicap im Wohnheim der Lebenshilfe

(cs) Der Duft nach Punsch und frisch gebackenen Keksen weht durchs Haus in der Brettener Hirschstraße. Der Tisch im gemütlichen Wohnzimmer mit der Couch und der bunten Fotowand ist bereits gedeckt. Nacheinander treffen dort die Bewohner des Lebenshilfe-Wohnheims ein. Es ist 15.45 Uhr - nach einem Tag in den Lebenshilfe-Werkstätten in Bretten und Gölshausen sind die Bedürfnisse der Menschen mit Handicap ganz unterschiedlich. Die einen möchten sich mitteilen, andere wollen lieber ihre Ruhe....

  • Bretten
  • 25.01.17
Freizeit & Kultur
Das Gottesackertor um 1643: Ausschnitt aus einem Kupferstich von Matthäus Merian.
2 Bilder

Das Gottesackertor – Passage für Kaufleute, Landsknechte und Verstorbene

Anlässlich des Stadtjubiläums „1250 Jahre Bretten“ veröffentlicht die Brettener Woche in diesem Jahr jeden Monat einen Beitrag von Dr. Peter Bahn. Der Leiter des Stadtmuseums im Schweizer Hof beleuchtet In dieser Serie ausgewählte Schauplätze, die mit bedeutenden Kapiteln der Brettener Stadtgeschichte verbunden sind. Wir beginnen heute mit dem ersten Beitrag von Dr. Bahn über das Gottesacker Tor. Bretten (pb) Wenn man die Brettener Altstadt von Westen kommend betritt, so passiert man einen...

  • Bretten
  • 25.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.