Wärmepumpen

Beiträge zum Thema Wärmepumpen

Bauen & WohnenAnzeige
Mit einer NIBE Wärmepumpe erfüllt ein Haus die Anforderungen an den Standard EH 55 EE und profitiert von der Neuregelung der Effizienzhausförderung.
4 Bilder

Staatlich gefördert und klimaschonend
Effizienzhäuser sind „in“

(akz-o) Wer überlegt, sein Eigenheim auf einen modernen Energiestandard zu bringen oder gleich ein neues, energiesparendes Haus zu bauen, der darf sich seit dem 1. Juli 2021 über lohnende Unterstützung freuen. Mit der Neuregelung für den Bau sogenannter Effizienzhäuser winken attraktive Fördermöglichkeiten vom Staat. Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) übernimmt dabei einen wesentlichen Anteil der Investitionen, die für den besseren Baustandard erforderlich sind. Der...

  • Bretten
  • 04.08.21
Bauen & WohnenAnzeige
txn. Im neu gebauten Effizienzhaus lebt es sich komfortabel und umweltschonend – dank Wärme aus erneuerbaren Energien. Um für den Neubau hohe staatliche Förderungen in Anspruch nehmen zu können, reicht häufig schon der Einsatz einer Wärmepumpe aus. Foto: Stiebel Eltron/txn
2 Bilder

Wärmepumpen werden gefördert
Heizungsmodernisierung

txn. Auch wenn sie vielleicht noch ihren Dienst tut: Spätestens nach 25 oder 30 Jahren haben die meisten Öl- oder Gasheizungen in Eigenheimen ausgedient. Erneuerbare Energien sind auf der Überholspur – auch, wenn es um die Wärmeerzeugung in Wohnhäusern geht. Kein Wunder also, dass zum Beispiel Wärmepumpen, die kostenlose Umweltwärme nutzbar machen immens gefördert werden. Und zwar nicht nur im Neubau: Insbesondere Eigenheimbesitzer, die ihr veraltetes Heizungssystem gegen eine Wärmepumpe...

  • Bretten
  • 07.06.21
Bauen & WohnenAnzeige
Wärmepumpen werden immer beliebter – zusammen mit dem Wärmepumpen-Heizkörper x-flair ergibt sich hier nun die ideale Verbindung. Der Clou bei der Renovierung: er kann einfach an die bestehenden Rohrleitungen angeschlossen werden und nutzt die niedrigen Vorlauftemperaturen der Wärmepumpe optimal aus. Für allzeit behagliche Wohlfühl-Wärme. Foto: Kermi GmbH/akz-o
5 Bilder

Wärmepumpe & Heizkörper einfach und effizient kombinieren
Umweltfreundliche Renovierung

(akz-o) Beim Heizsystem fällt die Wahl immer häufiger auf eine umweltfreundliche Wärmepumpe – im Neubau und bei der Renovierung. Für den Umstieg von Öl oder Gas auf erneuerbare Energien musste in Bestandsgebäuden aber bislang meist eine Fußbodenheizung nachgerüstet werden. Mit dem Wärmepumpen-Heizkörper x-flair kann man sich diesen Aufwand sparen: Er passt an bestehende Heizkörper-Anschlüsse und sorgt auch zusammen mit modernen Niedertemperatur-Wärmeerzeugern für wohlige Behaglichkeit. Beim...

  • Bretten
  • 07.06.21
Bauen & WohnenAnzeige
Die x-change dynamic Luft/Wasser-Wärmepumpe (links) eignet sich im Renovierungsfall für die Kombination mit einem bestehenden Heizsystem oder als alleiniger Wärmeerzeuger – hier mit dem Speicher x-buffer combi (rechts) für Heizung und Trinkwasser. Foto: Kermi GmbH/akz-o
4 Bilder

Dem CO2-Preis ein Schnippchen schlagen
Modernisierungsoptionen mit Wärmepumpen

(akz-o) Fossil heizen wird immer teurer: Rund 8 Cent mehr pro Liter Heizöl – allein im Jahr 2021. Durch die erhobene CO2-Bepreisung müssen Haushalte mit steigenden Mehrkosten für Heizöl, Erdgas oder Fernwärme rechnen. Mit erneuerbaren Energien statt mit fossilen Brennstoffen zu heizen schont vor diesem Hintergrund somit nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Deshalb entscheiden sich immer mehr Modernisierer für die zukunftssichere und klimaschonende Um- oder Nachrüstung ihres...

  • Bretten
  • 01.03.21
Bauen & WohnenAnzeige
Ein Pool im Garten? Ein Poolgarten!
7 Bilder

Erst planen, dann planschen

(akz-o) Die Sommer in Deutschland werden wärmer, und ein Pool im Garten bietet Abkühlung und Erfrischung. Damit die „Brandung vor der Haustür“ für Entspannung pur sorgt und genau den Zweck erfüllt, den sich Kunden wünschen, gilt es Folgendes zu beachten: 1. Fachmann first: Wer einen professionellen Pool haben möchte, der geht zum Profi. Schwimmbadbau-Fachunternehmer findet man über die Umkreissuche auf der Website des Bundesverbandes Schwimmbad & Wellness e.V. (bsw), www.bsw-web.de. 2. Ziele...

  • Bretten
  • 05.08.20
Bauen & WohnenAnzeige
Für jede Anforderung die passende Wärmepumpe – bis zu 45 Prozent förderfähig: Die hocheffiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe kann z. B. je nach Modell im Heizungskeller oder auch im Garten installiert werden. Durch ihre effektive Schall- und Schwingungsdämpfung ist sie flüsterleise im Betrieb – und stört dadurch weder die Hausbewohner noch die Nachbarn.
5 Bilder

Heißer Tipp:
Bei Heizung und Lüftung von vollumfänglicher Förderung profitieren

(akz-o) Ab 2026 dürfen – mit wenigen Ausnahmen – keine Ölheizungen mehr neu eingebaut werden. Wer vorausschauend plant, setzt im Neubau und bei der Modernisierung heute schon lieber auf Alternativen. Zumal man dabei im Rahmen des Klimapakets von hohen und weitreichenden Förderungen profitieren kann. Für umweltfreundliche Wärmepumpen gibt es die höchsten Sätze: Bei allen Modellen des Raumklimaspezialisten Kermi sind Zuschüsse von mindestens 35 Prozent möglich. Wird eine alte Ölheizung ersetzt,...

  • Bretten
  • 05.08.20
Bauen & WohnenAnzeige
Umweltfreundliche Wärme zahlt sich aus: Für eine Wärmepumpe im Neu- oder Altbau locken attraktive Zuschüsse von 35 bis 45 Prozent. Foto: djd/www.daikin-heiztechnik.de
4 Bilder

Staatliche Förderung für Wärmepumpen sichern
Umweltfreundliche Wärme mit Zuschuss

(djd). Sie nutzen die Wärme der Umwelt, etwa aus der Umgebungsluft, um Heizenergie für das Zuhause zu gewinnen. Aufgrund ihrer geringen Emissionen gelten Wärmepumpen seit jeher als besonders umweltfreundlich. Jetzt wird die Technologie sowohl für Bauherren als auch für Altbaubesitzer nochmals attraktiver: Dank umfassender staatlicher Förderungen ist die Wärmepumpe finanziell so lohnend wie kaum zuvor. Im Neubau zahlt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bei der Installation...

  • Bretten
  • 29.05.20
Bauen & WohnenAnzeige
Das Heizsystem als Ganzes gedacht: Wärmepumpe & Speicher (links) sowie Lüftungsanlage (rechts) werden – zusammen mit Heizkörpern oder Flächenheizung – über Kermi Smart Home vernetzt. Die Regelung mit dem Energie-und Komfortmanager x-center base (Mitte Bild) sorgt für höchsten Komfort und maximale Effizienz. Auch andere Haustechnik-Komponenten sowie PV-Anlage können problemlos eingebunden werden – für ein nahezu autarkes Wärmesystem. Foto: Kermi GmbH/akz-o
3 Bilder

Sparsam heizen in drei Schritten

(akz-o) Bei Neubau und Sanierung ist das Thema Heizsystem ein maßgeblicher Kostenpunkt. Aber die Investition lohnt sich: Ein neues Heizsystem beschert Einsparungen wie kaum eine andere Maßnahme – vorausgesetzt man geht es richtig an. Wie man mit nur drei Entscheidungen ein besonders nachhaltiges Wärmekonzept realisieren kann, erklärt der Raumklima-Spezialist Kermi. 1. Fossile Brennstoffe nein – Wärmepumpe jaDas Heizen mit fossilen Brennstoffen ist ein Auslaufmodell – und die umweltschonende...

  • Bretten
  • 11.01.19
Bauen & WohnenAnzeige
Der Umstieg lohnt sich: Auch im Altbau sorgt eine Wärmepumpen-Heizung für behagliche und gleichzeitig ökologische Wärme. Foto: djd/Stiebel Eltron
4 Bilder

Wärmepumpen für den Altbau

Auch bei der Modernisierung punkten die Systeme mit ökologischen Vorteilen (djd). Wer heute neu baut, entscheidet sich immer häufiger für das umweltfreundliche Heizen mit einer Wärmepumpe: Gut vier von zehn neu genehmigten Wohneinheiten in Deutschland verfügten 2017 bereits über diese Technik, berichtet der Hersteller Stiebel Eltron. Ganz anders noch das Bild im Altbau. Dabei kann auch in Bestandsgebäuden, wenn nach 15 bis 20 Jahren der alte Heizkessel ausgetauscht werden soll, eine Wärmepumpe...

  • Bretten
  • 28.09.18
MarktplatzAnzeige
Neues Domizil: Seit 25 Jahren ist Wilken Appenzeller  sowohl im Bereich Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsinstallationen als auch mit Wärmepumpen, Solaranlagen für Heizungsunterstützung und Warmwasserbetrieb, mit Blechnerarbeiten, Reparaturen sowie Rohrreinigung erfolgreich. Foto: ch

25 Jahre Appenzeller Sanitär-Heizung-Lüftungstechnik-Blechnerei

Seit Anfang Juni ist die Firma Appenzeller Sanitär-Heizung-Lüftungstechnik-Blechnerei nicht mehr in der Gartenstraße, sondern im Franz-von-Sickingen-Weg 8 anzutreffen. BRETTEN (ch) Seit Anfang Juni ist die Firma Appenzeller Sanitär-Heizung-Lüftungstechnik-Blechnerei nicht mehr in der Gartenstraße, sondern im Franz-von-Sickingen-Weg 8 anzutreffen. „Jetzt sind wir umgezogen und starten wieder voll durch“, sagt Inhaber Wilken Appenzeller. Der Meister im Gas- und Wasserinstallationshandwerk ist...

  • Bretten
  • 18.07.18
Bauen & WohnenAnzeige
Ein Pool wertet jeden Garten auf. Mit Abdeckungen, Solarenergie, sparsamem LED-Licht und mehr kann der Hausbesitzer dafür sorgen, dass sich auch die laufenden Kosten in Grenzen halten. Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.
5 Bilder

Den Pool auf Diät setzen

Energiespartechnik macht sich mit dauerhaft niedrigen Kosten bezahlt (djd). Aufwendig in der Pflege, teuer im Unterhalt - diese unvorteilhaften Attribute haften Pools für den Garten bis heute an. Vorurteile sind besonders hartnäckig, selbst wenn sie sich einfach widerlegen lassen. Denn heutzutage gibt es Technologien, die das private Badevergnügen, Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit auf einen Nenner bringen. Schon mit einfachen Maßnahmen wie einer Poolabdeckung beispielsweise, beim Neubau...

  • Bretten
  • 18.06.18
Bauen & WohnenAnzeige
Verbraucher sollten sich vom Heizungsfachhandwerker beraten und die Vorteile individueller Heizungslösungen erklären lassen. Foto: djd/Allianz Freie Wärme
4 Bilder

Die Heizung auf den neuesten Stand bringen

Bei der Modernisierung und im Neubau haben individuelle Lösungen Vorteile (djd). Etwa 21 Millionen Heizungsanlagen versorgen die Bundesbürger mit Wärme - doch nur knapp sechs Millionen entsprechen nach Angaben des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH) dem aktuellen Stand der Technik. Die restlichen Kessel müssten durch moderne Heizungstechnik ersetzt werden, wenn die ehrgeizigen Klimaziele erreicht werden sollen. Allerdings werden Heizungen oft erst dann ausgetauscht, wenn...

  • Bretten
  • 01.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.