FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Christian Jung betont Dringlichkeit einer zweiten Rheinbrücke

Nach Schiffsunfall auf dem Rhein - FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Christian Jung betont Dringlichkeit einer zweiten Rheinbrücke. (Foto: Catherine Busalt)
  • Nach Schiffsunfall auf dem Rhein - FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Christian Jung betont Dringlichkeit einer zweiten Rheinbrücke. (Foto: Catherine Busalt)
  • hochgeladen von Freie Demokraten FDP / Region Bretten

Karlsruhe/Landkreis Karlsruhe. Nach Bekanntwerden des Schiffsunfalls bei Au am Rhein (Landkreis Rastatt), wenige Kilometer oberhalb der Rheinbrücke Maxau, sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) am Dienstag: "Wir sind sehr knapp an einer schlimmen Katastrophe vorbeigeschrammt. Eine kaputte Rheinbrücke würde die Pfalz, Baden, Karlsruhe und die gesamte Region um viele Jahre zurückwerfen. Der persönliche Schaden einer solchen Katastrophe für die Menschen, aber auch für die Wirtschaft insgesamt, wäre nicht zu beziffern."

Nach der Kollision eines Gütermotorschiffes und eines Schubverbandes am Vorabend hatte sich ein Anhänger des Schubverbandes gelöst. Dieser war über mehrere Kilometer antriebslos auf dem Rhein getrieben und konnte erst kurz vor der Rheinbrücke gestoppt werden. Der FDP-Politiker betont, dass man nun "mehr denn je alles daransetzen müsse, eine zweite Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth als Ausweichstrecke" zu realisieren.

"Wir brauchen die 2. Rheinbrücke dringend, denn Vorfälle wie das Eisenbahnunglück von Rastatt haben gezeigt, wie schlimm solche Katastrophen sein können und wie sie sich direkt auf das Leben der Menschen unserer Region auswirken." Wenn am Ende Eisenbahn- und Straßenbrücke beschädigt worden wären, wäre dies für Christian Jung ein "absolutes Horrorszenario" gewesen. "Nun müssen auch die Zweifler erkennen, dass es eine intelligente Verkehrs-Infrastruktur mit Ausweichstrecken braucht. Alles andere wäre unverantwortlich."

Autor:

Freie Demokraten FDP / Region Bretten aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.