Grünen-Landtagsabgeordnete freut sich über neuen Baden-Württemberg-Tarif: "Preisstürze im öffentlichen Nahverkehr"

Andrea Schwarz, Landtagsabgeordnete von Bündnis90/Die Grünen
  • Andrea Schwarz, Landtagsabgeordnete von Bündnis90/Die Grünen
  • Foto: kn
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Ein Ziel, ein Ticket: Die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz freut sich über den Baden-Württemberg-Tarif, der ab 9. Dezember gilt und heute vom Grünen-Verkehrsminister Winfried Hermann vorgestellt wurde.

REGION KARLSRUHE (kn) Ein Ziel, ein Ticket: Die grüne Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz freut sich über den Baden-Württemberg-Tarif, der ab 9. Dezember gilt und heute vom Grünen-Verkehrsminister Winfried Hermann vorgestellt wurde.

Ende des Fahrschein- und Tarif-Wirrwarrs

„Endlich ist Schluss mit dem Ticket- und Tarifwirrwarr im Land", stellt Andrea Schwarz fest. "Künftig können Bürgerinnen und Bürger mit nur einem Ticket über die Verbundgrenzen hinweg mit Bus und Bahn in ganz Baden-Württemberg unterwegs sein. Und es kommt noch besser: Im Schnitt ist das Ticket um 25 Prozent billiger. In der Region Karlsruhe profitieren wir sogar noch stärker.“

Spürbare Preissenkungen

Schwarz macht das an folgenden Beispielen fest: „Wer von Bruchsal nach Stuttgart fährt, zahlt ab 9. Dezember 2018 nur noch 12,60 Euro. Bisher waren es 18,20 Euro. Dies entspricht einem Minus von gut 31 Prozent. Wer von Bretten nach Stuttgart fahren möchte, zahlt künftig nur noch 11 Euro statt 14,90 Euro. Ein Minus von über 26 Prozent. Besitzerinnen und Besitzer der Bahncard50 zahlen davon wiederum nur die Hälfte, also 6,30 Euro von Bruchsal und 5,50 Euro von Bretten nach Stuttgart.“

Gewinn für Kunden, Umwelt und Klima

Für die Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz ist der Baden-Württemberg-Tarif ein Meilenstein auf dem Weg zu einem gut ausgebauten und kundenfreundlichen Öffentlichen Nahverkehr im Land. „Der neue Tarif macht den Umstieg auf Bus und Bahn günstiger, einfacher und attraktiver", meint Schwarz, denn: "Es gewinnen alle: die Kunden - und vor allem Umwelt und Klima." Die sei ein weiterer Grund, das Auto einfach mal stehen zu lassen und sich gemütlich in den Zug zu setzen. Schwarz zeigt sich mit diesem Ergebnis höchst zufrieden: „Wir haben lange um ein Ergebnis gerungen und dicke Bretter gebohrt. Endlich haben wir ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Damit schaffen wir nachhaltige Mobilität in Stadt und Land.“

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen