Krankenhäuser in der Corona-Krise
RKH-Kliniken weiten Besucher-Stopps auch auf Väter aus

Die RKH-Kliniken haben den Besucherstopp ausgeweitet. Dies hat Professor Dr. Jörg Martin mitgeteilt.
  • Die RKH-Kliniken haben den Besucherstopp ausgeweitet. Dies hat Professor Dr. Jörg Martin mitgeteilt.
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten (kn) Die Regionale Kliniken Holding (RKH), zu der auch die Rechbergklinik Bretten und die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal gehören, haben sich entschlossen, den Besucherstopp (wir berichteten) nun auch auf Väter auszuweiten. "Diese Entscheidung musste getroffen werden, weil bekannt geworden ist, dass in einem Krankenhaus in Baden-Württemberg zwei Hebammen durch eine Ansteckung mit COVID-19 ausgefallen sind", erklärte die RKH in einer Mitteilung.

"Wir wollen das Risiko minimieren"

Väter oder Partner dürften zwar weiterhin zur Geburt und Abholung von Mutter und Kind in die Klinik kommen, aber keine Besuche mehr abstatten. „Wir wollen das Risiko für die Mutter und das Kind, aber auch für die Hebammen und das gesamte Personal minimieren. Ein Ausfall der ohnehin dünn besetzten Hebammen hätte katastrophale Folgen für Mütter, die ein Kind erwarten“, sagt Kliniken-Geschäftsführer Professor Dr. Jörg Martin. Diese Entscheidung falle den RKH Kliniken nicht leicht, sei aber im Sinne der Risikoabwägung auf Bitte der Frauenkliniken im RKH Klinikverbund getroffen worden, so Professor Wagner.

Mehr lesen Sie auf unserer Themenseite.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen