„ Wir brauchen schnelleres Internet!“

Ein Leserbrief von Irina Giss und Ricky Gremmelmaier:

Hallo Brettener-Mitbürger,

Nach all den Debatten bzgl. des Glasfaserausbaus fühlen wir uns gezwungen, hier unsere Meinung kundzutun.

Fakt ist; wir Brettener Bürger brauchen schnelles Internet!

Dies hat ganz banale Gründe, denn die Zukunft heißt Highspeed-Internet und wir müssen standhalten, sonst werden wir nicht ohne erhebliche Nachteile auskommen!

Die Leitungen in Bretten sind auf dem Stand der Jahrtausendwende und somit heute schon für viele Anwendungen überaltert und zu langsam. Leider ist eine Modernisierung oder ein Ausbau durch die Firmen Telekom und unitymedia nicht geplant.
Auch wenn viele den Staat für den Breitbandausbau in der Pflicht sehen, ist das rechtlich nicht der Fall. Darum sind wir auf kleine, private Versorger wie die BBV angewiesen, um zeitnah eine vernünftige Leitung zu bekommen. Schließlich sind wir bereits jetzt schon im Zeitalter des Internets angekommen und der Kapazitätsbedarf der Daten wächst exponentiell weiter. Eine schnellere Leitung für eine zukünftige saubere Übertragung ist einfach unvermeidbar.

Was bedeutet das in den nächsten Jahren für den Einzelnen?

Ein simples Resultat ist, dass in den nächsten 2-3 Jahren Filme nicht mehr in FullHD, sondern in UltraHD übertragen werden. Diese 4-mal höhere Auflösung verursacht einen viel höheren Datenbedarf, damit Filme dieser Qualität überhaupt abgespielt werden können. Stellen Sie sich vor Sie können keine Onlinevideotheken, Sender-Mediatheken oder gar Youtube mit der vorhandenen Leitung ruckelfrei abspielen. Über Live-Übertragungen von z.B. Konzerten oder Fussballspielen übers Internet gar nicht zu reden.
Nervt es uns nicht jetzt schon alle, wenn Videos beim Anschauen unterbrochen und neu geladen werden?

Auch die Inhalte von Onlineshops, oder Social-Media Plattformen erhöhen sich massiv. Denn Animation und Bilder werden ebenfalls hochauflösender dargestellt werden. Bei den jetzigen Leitungen bedeutet dies, dass Ladezeiten beim Durchscrollen von z.B. Facebook einfach unerträglich lange werden oder die Seiten einfach Abbrechen.
Nervt es uns nicht jetzt schon alle, wenn der Bestellvorgang im Onlineshop stottert und die Ausführung abbricht oder sich in die Ewigkeit zieht?

Von diesen „Kleinigkeiten“ abgesehen, schreitet die Vernetzung stark voran. Es gibt jetzt schon diverse Geräte die zusätzlich zum Smartphone und Tablet zu Hause ans Internet angeschlossen werden. Sei es der Heizungsregler oder die Sicherheitsanlage, die von außerhalb per APP aktiviert bzw. überprüft werden können.
Nervt es uns nicht jetzt schon alle, wenn schon alleine das Versenden einfacher Bilder per Whatsapp im heimischen WLAN eine gefühlte Ewigkeit dauert? Und nun kommen noch weitere Geräte ins Netzwerk…

Aber gehen wir noch weiter.
Was bedeutet eine schlechte Internetleitung für den Standort Bretten und damit für Unsere Immobilienpreise? Wer wird in Zukunft in eine Gegend ziehen wollen in der all die oben genannten Einschränkungen vorhanden sind? Diese Nachteile werden nicht nur die Nutzer des langsamen Internets verärgern. Nein, es wird sich auch in den Immobilien-Preisen wiederspiegeln!
Zudem wird es auch Firmen abschrecken weiterhin den Wirtschaftsstandort Bretten zu nutzen, da eine schlechte IT-Infrastruktur große Wettbewerbsnachteile mit sich bringt.
Was das für den Brettener Arbeitsmarkt bedeuten könnte, kann sich jeder selbst erdenken.

Unser AUFRUF!

Lasst es nicht soweit kommen und uns zusammen die Chance nutzen auch in Zukunft ruckelfreie Filme schauen zu können, Übertragungen ohne Verzögerungen zu streamen, super schnelles Onlineshopping zu betreiben, Whatsapp Bilder per WLAN problemlos zu versenden und den Standort Bretten für Bewohner und Firmen interessant zu halten!
Bei diesen Möglichkeiten fragt man sich nicht, ob ich das jetzt brauche. Nein, bei dieser Chance sieht man einfach das Potenzial für die Zukunft! Zum einen die Wertsteigerung der eigenen Immobilie, da das Internet einfach bereits zum Leben dazugehört und ein schnelle Verbindung eine selbstverständliche Voraussetzung ist! Zum anderen die flexible und sekundenschnelle Nutzung aller neuen Produkte die internetfähig sein werden. Und natürlich der eigene, persönliche Komfort in der einfachen Nutzung des Unterhaltungsangebotes.

Also zieht mit uns an einem Strang und nehmt das Angebot der BBV an, um ruckelfrei an der Zukunft teilzunehmen.

Irina Giss und Ricky Gremmelmaier
Gölshausen

Mehr zum Breitbandausbau und zur Glasfaser-Technologie lesen Sie auf unserer großen Themenseite.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.