Anzeige

Jeder Vierte ist irgendwann betroffen
Berufsunfähigkeit in Deutschland

txn. Wenn eine Berufsunfähigkeit eintritt, hat das heute bei fast einem Drittel der Betroffenen psychische Gründe. Unfälle sind in Deutschland nur selten der Auslöser für den Verlust der Arbeitskraft. txn-Foto: rido/123rf/Barmenia
  • txn. Wenn eine Berufsunfähigkeit eintritt, hat das heute bei fast einem Drittel der Betroffenen psychische Gründe. Unfälle sind in Deutschland nur selten der Auslöser für den Verlust der Arbeitskraft. txn-Foto: rido/123rf/Barmenia
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

txn. Noch vor rund 30 Jahren galt starke körperliche Belastung als Haupt­ursache für eine Berufsunfähigkeit. Aber die Arbeitswelt wandelt sich, in vielen Branchen wächst der Stress. Psychische Krankheiten wie Depressionen und Burn-out nehmen zu und sind mittlerweile die häufigsten Auslöser für eine Berufsunfähigkeit. Private Vorsorge ist in diesem Bereich sehr wichtig, denn die staatliche Erwerbsminderungsrente ist meist sehr niedrig und an diverse Voraussetzungen gebunden. Am Ende entsteht bei Betroffenen fast immer eine große Versorgungslücke. Außerdem wird das Risiko, irgendwann selbst betroffen zu sein, allgemein unterschätzt. Details kennt Dr. Thomas Wöhler, Gesellschaftsarzt der Barmenia Versicherungen: „In Deutschland trifft Berufsunfähigkeit jeden vierten Arbeitnehmer im Laufe seines Arbeitslebens. Betroffene sind im Durchschnitt 44 Jahre alt. Fast ein Drittel von ihnen muss den Beruf wegen einer Nervenkrankheit aufgeben, gefolgt von Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates sowie Krebs.“ Wer berufsunfähig wird, leidet dann nicht nur unter den Krankheiten, sondern ist auch finanziell weitgehend auf sich allein gestellt. Deshalb sollte jeder, der über kein großes Vermögen verfügt, sich über die Möglichkeiten einer Berufsunfähigkeitsversicherung informieren. Weitere Information unter www.barmenia.de.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen