Spendenaktion der Sparkasse zugunsten der Jugendarbeit des FC Neibsheim

von links nach rechts: 2. Vorsitzender Volker Hauk, Filialleiterin Gabriele Stumpp, Schriftführer Thomas Klein bei der Übergabe des spendenschecks
  • von links nach rechts: 2. Vorsitzender Volker Hauk, Filialleiterin Gabriele Stumpp, Schriftführer Thomas Klein bei der Übergabe des spendenschecks
  • hochgeladen von Thomas Klein

Wie in den vergangenen Jahren führte das Team der Neibsheimer Sparkassenfiliale in der Ortsmitte eine große Spenden-Sammelaktion durch. Diesmal kam der gesammelte Betrag dem FC Neibsheim zugute. Am Dienstag, 30. Oktober 2018 wurde die Sparkassenfiliale zum „Café“ umfunktioniert. Vertreter des Vorstandsteams und der Jugendleitung des Neibsheimer Fußballclubs sowie das Mitarbeiterteam der Bankfiliale boten den Kunden ein Stück Kuchen, eine Tasse Kaffee oder ein Glas Sekt an. Die Besucher konnten sich im Gegenzug mit einer Spende in die Spendenbox in Form eines Fußballs bedanken. Und die Sparkasse verdoppelte jeden gespendeten Euro bis maximal 1.000 €. Am Abend freute sich der FC Neibsheim beim „Kassensturz“ über einen tollen vierstelligen Betrag. Die Verwendung der Spendensumme steht auch schon fest: Die Kinder und Jugendlichen benötigen neue Trainingsgeräte für ihre Lieblings-Freizeitbeschäftigung auf dem grünen Rasen. Bei der Übergabe des Spendenschecks bedankten sich der 2. Vorsitzende Volker Hauk und Schriftführer Thomas Klein bei der Filialleiterin Gabriele Stumpp für die gelungene Aktion und natürlich bei allen Besuchern am Weltspartag 2018.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.