Feuer beschädigt drei Reihenhäuser in Karlsruhe

Wegen eines Reihenhausbrandes in Karlsruhe haben die Bewohner von zwölf Häusern mehrere Stunden in einer Notunterkunft verbracht.
20Bilder
  • Wegen eines Reihenhausbrandes in Karlsruhe haben die Bewohner von zwölf Häusern mehrere Stunden in einer Notunterkunft verbracht.
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Wegen eines Reihenhausbrandes in Karlsruhe haben die Bewohner von zwölf Häusern mehrere Stunden in einer Notunterkunft verbracht.

Karlsruhe (dpa/lsw) Wegen eines Reihenhausbrandes in Karlsruhe haben die Bewohner von zwölf Häusern mehrere Stunden in einer Notunterkunft verbracht. Die meisten der etwa 20 Betroffen konnten nach Angaben der Polizei noch am Mittwochabend wieder in ihre Häuser zurückkehren. Die drei direkt vom Feuer beschädigten Reihenhäuser seien jedoch unbewohnbar, teilten die Beamten am Donnerstag mit.

Verletzt wurde niemand

Verletzt wurde niemand. Allerdings wurden die Bewohner des Gebäudes, an dem das Feuer ausgebrochen war, vorsorglich ärztlich betreut. Es handelt sich um einen 81 Jahre alten Mann und eine 80 Jahre alte Frau. Beide kamen anschließend in einem Hotel unter. Ihre direkten Nachbarn wurden von Verwandten und Bekannten aufgenommen.

Schaden von etwa 600.000 Euro

Mehrere Anwohner hatten am Abend das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt. Die Flammen griffen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits von der hölzernen Terrassenüberdachung auf das Dach und die benachbarten Reihenhäuser über. Der Schaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund 600.000 Euro. Möglicherweise sei das Feuer durch eine defekte Lichterkette ausgelöst worden, teilte die Polizei mit.

Alle Bilder: SDMG/Gress

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen