Walzbachtal: Firma durch "CEO-Fraud" um 50.000 Euro betrogen

  • Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE.jpg
  • hochgeladen von Havva Keskin

Eine Firma in Walzbachtal wurde am Montag durch einen Unbekannten um 50.000 Euro betrogen.

Walzbachtal (dpa/lsw) Ein als Geschäftsführer getarnter Betrüger hat sich per E-Mail von einer Firma in Walzbachtal rund 50.000 Euro erschwindelt. Der Unbekannte forderte eine Firmenmitarbeiterin per E-Mail am Montag auf, die Summe auf ein Bankkonto einer Firma in London zu überweisen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als der Betrug in der Firma aufflog, war es zu spät, um das Geld zurück zu buchen.

Betrugsmasche kommt häufiger vor

Die als «Chef-Betrug» (englisch: CEO-Fraud) bezeichnete Betrugsmasche kommt der Polizei zufolge häufiger vor. Die Täter sammeln öffentlich zugängige Informationen eines Unternehmens über Firmen-Webseiten, Broschüren oder Handelsregister. Laut Polizei haben Täter auf diese Weise in der Vergangenheit Firmen um mehrere Millionen Euro gebracht.

Die Polizei rät Unternehmen, vorsichtig mit Firmen-Daten in der Öffentlichkeit umzugehen. Die Mitarbeiter sollen für diese Masche sensibilisiert werden. In E-Mails und Briefen sollte auf die richtige Schreibweise von Namen und Adressen geachtet werden. Fehlzeiten von Führungspersonen sollten klar kommuniziert werden.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.