Andrea Schwarz MdL besucht „Depot 25“

2Bilder

Viel zu schade zum Wegwerfen sind die sortierten und gegen geringe Beträge erhältlichen Kleidungsstücke, die das „Depot 25“ in Kraichtal-Menzingen präsentiert.

Kraichtal-Menzingen (pm) Seit nunmehr fast drei Jahren gibt es diese Einrichtung. Entstanden ist der Second-Hand-Shop mit dem Sammeln von Kleidung und anderen Sachspenden für die in Kraichtal angekommenen Geflüchteten. Die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wollten es aber nicht bei dieser temporären Aktion belassen, sondern ein dauerhaftes Angebot schaffen, das nicht nur Bedürftigen eine Möglichkeit bietet, günstig einzukaufen. Genauso wichtig ist den Mitgliedern vom Verein „Kraichtal hilft“ ebenso der Gedanke der Nachhaltigkeit. „Wir möchten ein Bewusstsein dafür wecken, dass Kleidung bis zum Ende ihrer Lebensdauer getragen werden kann“ betonte Elke Becker, die Andrea Schwarz MdL bei deren Besuch im Depot 25 durch die Räume führte.

„Ich bin ein totaler Fan von Second-Hand“

Diese zeigte sich bei ihrem Rundgang beeindruckt von der großen Auswahl und guten Qualität des Angebots. „Ich bin ein totaler Fan von Second-Hand“ betonte Andrea Schwarz. Auch sie kauft aus Überzeugung gerne Gebrauchtes, um Ressourcen zu sparen und kritisiert das Überangebot an Billigklamotten, die oft nur einmal getragen würden. „Ich denke, wir sind uns beim Kauf von Kleidung gar nicht bewusst, welch ökologische Schäden angerichtet werden können. Wenn man bedenkt, dass für eine Jeans 8000 Liter Wasser benötigt werden, kann man sich auch erklären, weshalb der Aralsee, einst das viertgrößte Binnengewässer der Welt, durch den Baumwollanbau, versandete und versalzte, das gesamte Ökosystem der Region zerstört wurde und mehr als 200 Tier- und Pflanzenarten verschwanden. Auch werden beim Baumwollanbau Insektizide, Pestizide und Fungizide in großem Maß verwendet, ganz zu schweigen von den Umweltgiften, die bei der Textilherstellung verwendet werden und oftmals ungefiltert in Flüsse und Seen geleitet werden. Neben all diesen Aspekten gibt es aber auch die soziale Komponente, die Näherinnen arbeiten unter ausbeuterischen Bedingungen. All das unterstützen wir mit dem Kauf von Billigkleidung“, so die Abgeordnete.

Aktionen zum dreijährigen Jubiläum

Bei Erfrischungen und syrischem Gebäck erfuhr Andrea Schwarz von den geplanten Aktionen zum dreijährigen Jubiläum, das der Helferkreis gemeinsam mit dem örtlichen Weltladen im Oktober unter dem Motto „Fair Trade – Fair Fashion“ veranstaltet. Extra dafür wurden Gemüsebeutel aus Gardinenstoff genäht. Ein Exemplar erhielt die grüne Landtagsabgeordnete als Geschenk. „Das ist eine Superidee“, zeigte sich Andrea Schwarz begeistert über diese und viele andere pfiffige Eigenkreationen des Teams um Elke Becker, und lobte deren vorbildliches Engagement für Kreislaufwirtschaft statt Wegwerfgesellschaft. Weitere Informationen unter www.kraichtal-hilft.de.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen