Die Gemeinderatswahlen in der Region
Grüne gewinnen, SPD und CDU mit Einbußen

Auch im Rathaus in Walzbachtal ändert sich die Zusammensetzung im Gemeinderat nach den Kommunalwahlen.
  • Auch im Rathaus in Walzbachtal ändert sich die Zusammensetzung im Gemeinderat nach den Kommunalwahlen.
  • Foto: ch
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Region (ger) Das gute Ergebnis der Grünen lässt sich bis in die Gemeinderäte der Region verfolgen. Fast überall, wo sie angetreten sind, konnten sie ihr Ergebnis ausbauen. Die Altparteien CDU und SPD dagegen haben vielerorts Stimmen verloren.

Gondelsheim

In Gondelsheim kommen die Freien Wähler auf 33 Prozent, die CDU auf 27,8 Prozent und die SPD auf 19,7 Prozent. Alle drei haben im Vergleich zur letzten Wahl 2014 deutliche Einbußen hinzunehmen und damit je einen Sitz im Gremium verloren. Die Grünen, die erstmals in Gondelsheim angetreten sind, holen aus dem Stand 19,5 Prozent und ziehen mit drei Kandidaten in den Gemeinderat.

Kürnbach

Das beste Ergebnis in Kürnbach erhielten die Liste Handel, Handwerk und Gemeinschaft (HHG) und Liste 4, die gemeinsam angetreten sind. Sie kommen auf 44,5 Prozent und stellen fünf Sitze. Ebenfalls fünf Sitze im Rat erhalten die Freien Wähler mit 37,2 Prozent. Die Liste 90 behält ihre zwei Sitze. Sie kommt auf 18,3 Prozent.

Kraichtal

Die CDU erhielt zwar gut sechs Zähler weniger als 2014, bleibt mit 36,6 Prozent aber die stärkste Fraktion in Kraichtal. Weiterhin stellt sie elf Sitze im Gemeinderat. Die Freien Wähler können nur einen leichten Zuwachs verzeichnen, kommen aber mit 22,4 Prozent auf sieben Sitze, einen mehr als bisher. Die SPD schneidet mit 22,1 Prozent etwas schlechter ab, behält aber ihre sieben Stimmen im Gremium. Die Grünen haben auch in Kraichtal die stärksten Gewinne: Sie kommen auf 17,4 Prozent und fünf Sitze. Die AfD holte 1,5 Prozent, geht jedoch ohne Sitz aus.

Oberderdingen

In Oberderdingen haben die CDU, SPD und Freien Wähler Verluste erlitten, die Grünen hingegen hinzugewonnen. Die CDU erhielt 31,9 Prozent, die Freie Wählervereinigung 22,5 Prozent und die SPD 17,3 Prozent. Alle drei Fraktionen müssen daher mit einer Stimme weniger im Rat auskommen. Die Grünen kommen auf 15,9 Prozent. Damit bekommen sie vier statt bisher zwei Sitze im Gemeinderat. Die Unabhängigen Bürger Oberderdingen (UBO) behalten zwei Sitze und schnitten mit 8,4 Prozent sogar etwas besser ab als 2014. Erstmals ist auch die AfD (4,0 Prozent) mit einem Sitz vertreten.

Sulzfeld

In Sulzfeld schnitt am besten die Bürgervereinigung (BV) mit 52,7 Prozent der Stimmen ab. Sie ist damit mit sieben Sitzen im Gemeinderat vertreten. Die CDU legte entgegen dem Trend im Land leicht zu und kommt auf 26,9 Prozent und vier Sitze. Die Freien Grünen erhalten zwei Sitze (11,9 Prozent). Die SPD hat herbe Verluste erlitten. Hatte sie 2014 noch 21,8 Prozent, kommt sie jetzt nur noch auf 8,5 Prozent und behält damit nur noch einen Sitz.

Walzbachtal

In Walzbachtal verlieren die CDU (38,2 Prozent) und die SPD (25,5 Prozent) je einen Sitz. Die CDU bleiben mit sieben Sitzen die stärkste Fraktion, die SPD hat vier Stimmen im Rat. Die Grünen kommen auf 26,6 Prozent und haben mit fünf Sitzen zwei mehr als bisher. Die FDP erhielt 9,8 Prozent und behält damit ihre zwei Sitze im Gremium.

Zaisenhausen

Die Bürgerliste (BL) in Zaisenhausen kommt mit 70,2 Prozent auf eine kräftige Zweidrittelmehrheit und stellt damit sieben der insgesamt zehn Vertreter im Rat. 22,3 Prozent erhielten die Freien Wähler (zwei Sitze) und 7,6 Prozent die Vierte Fraktion (VF) (ein Sitz).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.