Anzeige

Breit angelegte Ausbildung für die Bekleidungsbranche in der Modeschule Bruchsal
Designer von Morgen

18Bilder

BRUCHSAL (kn) Das dreijährige Berufskolleg für Mode und Design an der Balthasar-Neumann-Schule 2 in Bruchsal bietet Bewerbern mit Abitur oder mittlerem Bildungsabschluss eine qualifizierte, vollschulische Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Designer/in - Mode.

Eintrittskarte für namhafte Modeunternehmen

Ein breites Spektrum von Fachinhalten und Kompetenzerwerb ermöglicht den Absolventen den direkten Einstieg bei namhaften Modeunternehmen. Als Zusatzqualifikation kann ab dem zweiten Ausbildungsjahr die Fachhochschulreife erworben werden, die zu einem weiterführenden Studium berechtigt. Neben dem kreativen und handwerklichen Aspekt liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Umsetzbarkeit in Industrie, Handwerk und Dienstleistungen – Mode hat sich längst als Genre zwischen Kultur und Wirtschaft etabliert. Der ganzheitliche Ansatz des Berufskollegs trägt dem Rechnung und rüstet die Absolventen für die rasch wechselnden Ansprüche der Branche.

Kreativ und professionell

Über die letzten 25 Jahre wurde die Fashion Show des Berufskollegs Mode und Design zu einem Highlight im Veranstaltungskalender Bruchsals. Über Themen wie Biodiversity, Architecture goes Fashion und Humanatomy bis zur Duften Mode erlebten die Zuschauer die Modevielfalt hautnah. Die zurückliegende 25. Jubiläumsshow der Modeschule Bruchsal unter dem Motto ‘Walk on thin Ice’ ermöglichte es den Schülerinnen und Schülern, ihre kreativen Outfits unter professionellen Bedingungen vor mehr als 800 Zuschauern an zwei Abenden im ausverkauften Bürgerzentrum Bruchsal zu präsentieren.

Jungdesigner setzen Zeichen

Das Konzept der Kollektionen hatten die Jungdesigner der Abschlussklasse innerhalb eines Workshops erarbeitet. Fast täglich wird die Bevölkerung mit Fakten konfrontiert, dass die Menschen durch massive Umweltverschmutzung eine Störung des ökologischen Gleichgewichts herbeiführen. Doch das Ausmaß ihres Handelns ist ihnen oftmals nicht bewusst. Der Klimawandel und das Aussterben von Tierarten sind nur ein Teil der Zerstörung der Umwelt. Diese Entwicklungen wurden in der Modenschau von den Schülerinnen und Schülern näher beleuchtet. Sie setzten sich mit den ökologischen Problemen und deren Folgen auseinander. Bei der Umsetzung der Kollektionen wurden möglichst nachhaltige und umweltfreundliche Materialien verwendet. Wasserverschmutzung durch Öl, Ausrottung von Tierarten und Dürre gaben die Inspirationen für die Kreationen. Die Jungdesigner wollten so ein Zeichen setzen und daran erinnern, dass jeder Einzelne als Teil des Ökosystems einen positiven Einfluss darauf nehmen kann. In der Fashion Show zeigten sie einen Querschnitt der fachlichen und praktischen Kompetenzen, die sie in der Ausbildung im Bereich der Produktentwicklung erworben haben.

Unterstützung bei Ideen

Die Schüler werden bei der Entwicklung ihrer Ideen unterstützt. Mit Modeillustration, Schnitttechnik, CAD-Entwurf, CAD-Schnitt, Fertigung und vielem mehr erlernen sie die Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Umsetzung. Wer neugierig geworden ist, kann sich das Bewerbungs-Formular für das Schuljahr 2020/21 unter www.bns2.de herunterladen.

Termine

Infoabend: Freitag, 24. April 2020, 18 Uhr
Aufnahmeworkshop: Freitag, 20. März, und Freitag, 29. Mai 2020, jeweils von 9 bis 13 Uhr
Ausbildungsbörse Bruchsal, Samstag, 25. April 2020
Fashion Show 2020: Freitag, 3. Juli 2020, 20 Uhr, im Bürgerzentrum Bruchsal

Alle Fotos: Modeschule Bruchsal

Mehr über Ausbildung und Beruf finden Sie auf unserer Themenseite

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen