Europawahl am 26. Mai: Caritas-Mitarbeiter Viktor Freer unterstützt mit Hilfe der EU Langzeitarbeitslose

Viktor Freer, Fachbereich Arbeit beim Caritasverband Bruchsal
2Bilder
  • Viktor Freer, Fachbereich Arbeit beim Caritasverband Bruchsal
  • Foto: Freer
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Am 26. Mai wird das europäische Parlament neu gewählt. Wir haben Menschen in der Region gefragt: „Was haben wir von Europa?“

BRUCHSAL (ch) Am 26. Mai wird das europäische Parlament neu gewählt. Wir haben Menschen in der Region gefragt: „Was haben wir von Europa?“ Heute: Viktor Freer, Fachbereich Arbeit beim Caritasverband Bruchsal.

Europa hilft Langzeitarbeitslosen

Das vom Caritasverband Bruchsal durchgeführte Projekt „Selbst eine Lebensperspektive finden“, abgekürzt SELFplus, wird für zwei Jahre vom Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Das Projekt zielt darauf ab, Menschen die von Langzeitarbeitslosigkeit und Armut betroffen sind, durch eine individuelle und ganzheitliche Förderung, persönlich und sozial zu stabilisieren. Durch den so genannten Firmencoach werden Arbeitgeber dabei unterstützt, langzeitarbeitslose Menschen nachhaltig einzustellen.

Rund 200 Menschen im Raum Bruchsal wieder eingegliedert

Mit dem 2015 erstmals ins Leben gerufenen Projekt konnten bisher rund 200 langzeitarbeitslose Menschen aus Bruchsal und der Region begleitet werden. Die Schwerpunkte waren hierbei die Integration in den Arbeitsmarkt sowie die Verbesserung der sozialen und gesellschaftlichen Teilhabe.

Unterstützung der EU unverzichtbar

Ohne die Unterstützung der Europäischen Union wäre die Teilhabe am Arbeitsleben und damit die Integration in unsere Gesellschaft für viele Menschen nicht möglich.

Mehr zur Europawahl lesen Sie auf unserer Themenseite

Viktor Freer, Fachbereich Arbeit beim Caritasverband Bruchsal
Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.