Europa

Beiträge zum Thema Europa

Freizeit & Kultur
5 Bilder

Songwriting-Projekt live und online
Songs schreiben in europäischem Team

Gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung "Nouveaux Horizons" Kraichtal/Straßburg/Birmingham/St.Gallen. Beim Europe Spirit Online Songwriting (ESOS-21) treffen sich Musiker aus verschiedenen europäischen Ländern, um gemeinsam neue Songs zu schreiben und aufzunehmen und so ein internationales Netzwerk aufzubauen. In diesem Jahr findet das Treffen auch online mit Aufnahme- und Mischmöglichkeiten in lokalen Studios statt. Nach aktuellem Stand wird es vom 05.08. bis 08.08. auch ein Live-Seminar...

  • Bretten
  • 14.06.21
Freizeit & Kultur
Treffpunkt für Jung und Alt: Die Bronzefigur "Kristallplnet" am Eingang zum "Viertel der vier Tempel" im polnischen Wroclaw (Breslau).
40 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 12: Wrocław / Breslau 3
Jüdisches Leben und junge Kunst

Donnerstag, 26. Juli: Das „Viertel der vier Tempel“ Nach dem Mittagessen schlenderten wir hinüber ins benachbarte „Stadtviertel der gegenseitigen Achtung - Dzielnica Czterech Wyznań“, auch „Viertel der vier Tempel“ genannt. Dort liegen ein protestantisches, ein russisch-orthodoxes, ein katholisches und ein jüdisches Gotteshaus jeweils kaum 300 Meter voneinander entfernt. Seit 1996 arbeiten die Geistlichen der vier Gotteshäuser in einem gemeinsamen Rat zusammen, um die Verständigung zwischen den...

  • Region
  • 25.09.20
Freizeit & Kultur
Hoffen auf Europa: Abendliche Kundgebung auf dem Marktplatz in Wroclaw für den Schutz der polnischen Verfassung.
20 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 10: Wrocław / Breslau 1
Subversive Zwerge und polnische Europäer

Mittwoch, 25. Juli: Katzensprung nach Wrocław Die Strecke von Oświęcim nach Wrocław, der letzten Station unserer Polenreise, bewältigten wir noch am Nachmittag unseres Ausschwitz-Besuchs in rund drei Stunden. Vom Hotel waren es nur wenige Gehminuten ins Zentrum, sodass wir das Abendlicht wiederum für einen ersten Stadtbummel nutzen konnten. Wiederauferstanden aus Ruinen Von zahlreichen Erwähnungen im Verwandtenkreis war mir Breslau zwar durchaus geläufig, und hin und wieder war ich auch...

  • Region
  • 11.09.20
Freizeit & Kultur
Endstation Gaskammer: Durch dieses berüchtigte Tor fuhren zwischen 1942 und 1944 die Deportationszüge mit hunderttausenden Menschen ins damalige Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau.
22 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 9: Oświęcim / Auschwitz 2
Das unvorstellbare Grauen

Mittwoch, 25. Juli: Jugendliche Fröhlichkeit auf „Europas größtem Friedhof“ In einem jüngeren Dokumentarfilm werden die erhaltenen Reste des KZ Ausschwitz als „Europas größter Friedhof“ bezeichnet. Weiter heißt es: Trotzdem wirke die Gedenkstätte manchmal „wie ein makabrer Ausflugsort“. Diese Erfahrung mussten auch wir machen. Einmal wies Adrian einige Jugendliche zurecht, weil sie vor einem Häuserblock ihrem fröhlichen Temperament freien Lauf ließen und offensichtlich zu wenig Sinn für die...

  • Region
  • 04.09.20
Freizeit & Kultur
Weltweites Symbol der Unmenschlichkeit: Vor dem Tor zum sogenannten Stammlager des Konzentrationslagers Ausschwitz machen Besucher Fotos des zynischen Wahlspruchs "Arbeit macht frei".
42 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 8: Oświęcim / Ausschwitz 1
Zeitreise zur vormaligen Hölle auf Erden

Dienstag, 24. Juli: Ausschwitz – Symbol für Verbrechen gegen die Menschlichkeit Wer als Deutscher eine Rundreise durch Polen unternimmt, kann Ausschwitz guten Gewissens nicht auslassen. Der Name Ausschwitz ist weltweit zum Symbol für eines der ungeheuerlichsten Verbrechen gegen die Menschlichkeit geworden, das je begangen worden ist. Von den rund sechs Millionen jüdischer Menschen, die die deutschen Nationalsozialisten in ganz Europa ermordeten, starben von 1940 bis 1945 allein im...

  • Region
  • 28.08.20
Freizeit & Kultur
26 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 7: Masuren
Ausflug ins Seenparadies

Montag, 23. Juli: Mikołajki – Legendäre Seenlandschaft Wenn in den 1960er Jahren unter Verwandten von der verlorenen „Heimat Ostpreußen“ die Rede war, fiel über kurz oder lang auch der Name Masuren. Die oft schwärmerischen Bemerkungen über die heute im Nordosten Polens gelegene Seenlandschaft erweckten beim Zuhörer den Eindruck von einem Paradies auf Erden. Es wäre also fast einer sträflichen Unterlassung gleichgekommen, hätten wir die Gelegenheit nicht genutzt, uns einen eigenen Eindruck zu...

  • Region
  • 21.08.20
Freizeit & Kultur
48 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 6: Olsztyn / Allenstein
„Pruzzenweiber“ und ein weltbewegender Astronom

Samstag, 21. Juli: Rundgang durch die Altstadt Am späten Nachmittag setzen wir unsere Fahrt von Malbork fort nach Olsztyn, dem ehemaligen Allenstein, heute Hauptstadt des polnischen Verwaltungsbezirks (Woiwodschaft) Ermland-Masuren. Der deutsche Name Allenstein leitete sich vom die Stadt durchquerenden Flüsschen Alle, polnisch Łyna, ab. Überraschung am Bücherstand Wir kamen wiederum früh genug im Hotel an, um noch einen abendlichen Spaziergang ins Stadtzentrum anhängen zu können. Er führte...

  • Region
  • 14.08.20
Freizeit & Kultur
Die Marienburg am Ufer der Nogat: Der weltgrößte gotische Burgenkomplex und einstige Sitz der Deutschordensritter im Norden Polens ist heute ein internationaler Tourismusmagnet.
28 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 5: Malbork / Marienburg
Deutschordensritter und mittelalterliche Folklore

Samstag, 21. Juli: Von Danzig nach Malbork Unser nächstes Reiseziel war das rund 55 Kilometer südöstlich von Danzig liegende Malbork (Marienburg), nicht ahnend, dass dort just an diesem Wochenende das alljährliche "Festival der mittelalterlichen Kultur" über die Bühne ging. Weltgrößter gotischer Burgkomplex Grandiose Kulisse ist die berühmte gleichnamige Burganlage, einstige Residenz des mächtigen Deutschen Ritterordens. Dieser errichtete im 13. und 14. Jahrhundert im heutigen Nordosten Polens...

  • Region
  • 07.08.20
Freizeit & Kultur
Fähnchen und Papst-Bild am Tor der Gedenkstätte Europäisches Solidarnosc-Zentrum in Danzig: Streiks in der ehemaligen Lenin-Werft setzten ab 1980 den demokratischen Wandel in Polen und dem früheren Ostblock in Gang.
60 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 4: Gdansk / Danzig 2
Von Hitlers Weltkrieg zum demokratischen Wandel

Freitag, 20. Juli: Auf dem Königsweg Beim zweiten Mal betraten wir die Stadtmitte, indem wir den Rückweg vom Vorabend in umgekehrter Richtung beschritten: Der sogenannte Königsweg, den die polnischen Könige zurücklegten, wenn sie die Stadt besuchten, führt von dem - an einen antiken Triumphbogen erinnernden - Hohen Tor (Brama Wyżynna) über die Langgasse zum Grünen Tor (Zielona Brama) an der Mottlau, vorbei am rund 650 Jahre alten Rathaus der Rechtstadt (Głowne Miasto) mit seinem majestätischen...

  • Region
  • 31.07.20
Freizeit & Kultur
Danzig (Gdansk) an der Motlawa: Die einst reiche Hansestadt ist heute eine zugleich traditionsbewusste und moderne, quirlige Handelsmetropole.
43 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 3: Gdansk / Danzig 1
Zeugen der Vergangenheit, Straßenmaler und Kaufleute

19. Juli: Zeugen deutscher und polnischer Vergangenheit - Lebork Auf der Fahrt nach Danzig machten wir im Städtchen Lebork Zwischenstation. Das Rathaus (Ratusz) ist in einem stattlichen, restaurierten Backsteinbau untergebracht, ebenso wie die Post gegenüber. Am Rathauseingang weisen Schilder auf den dort tagenden Gemeinderat (Rada Miejska), den Bürgermeister (Burmistrz Miasta), die Stadtverwaltung und das Standesamt (Urzad Stanu Cywilneego) hin. An zwei Nebeneingängen entdeckten wir...

  • Region
  • 24.07.20
Freizeit & Kultur
Sand so weit das Auge reicht: Die enormen Wanderdünen im Slowinski-Nationalpark in der polnischen Region Pommern sind nichr nur eine Touristenattraktion, sondern auch ein UNESCO-Biosphärenreservat mit entsprechendem Schutzstatus.
48 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 2: Łeba und Hel
Von der polnischen Sahara auf die Halbinsel Hela

Aus dem Fenster im ersten Obergeschoss unserer im Landhausstil erbauten Resydencja hatten wir am Morgen einen herrlichen Blick auf den nur etwa 300 Meter entfernten Łeba-Strandsee, umgeben von Röhricht. In der Ferne konnten wir die großen, von Wald gesäumten Dünen der „polnischen Sahara“ erkennen, unser erstes Ziel an diesem Tag. 17. Juli: In der „polnischen Sahara“ Wir fuhren nach Łeba zum „Dünen-Park“ im Slowinski-Nationalpark. Ein Gebiet, das bereits 1977 zum  UNESCO-Biosphärenreservat...

  • Region
  • 17.07.20
Freizeit & Kultur

Internationales Musikertreffen jetzt online mit lokaler Studiozeit
Europe Spirit Songwriting Seminar im August

Kraichtal/Pforzheim. Schon drei Mal war das europäische Songwriter-Projekt in Bretten und in Bruchsal mit einem Konzert zu Gast. Nun findet im August das aktuelle Seminar in noch größerer internationaler Vernetzung und mit verstärkter regionaler Anbindung statt. In sechs Online-Seminaren gibt es zunächst inhaltliche Impulse von Referenten aus England, Frankreich und Deutschland, bevor dann drei Tage lang in lokalen Tonstudios die neu geschriebenen Songs aufgenommen werden. Dafür stehen Studios...

  • Bretten
  • 28.06.20
Soziales & Bildung
Neue Freunde gewonnen: Die MGB-Schüler/innen mit ihren französischen Austauschpartnern in Bellegarde-sur-Valserine.

MGB-Schülerinnen berichten über Schüleraustausch mit dem Collège Saint-Exupéry in Bellegarde sur Valserine
Berührende Erlebnisse bei den französischen Freunden

BRETTEN/BELLEGARDE (kn) Am 28. November fuhren 25 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen des Melanchthon-Gymnasiums Bretten zusammen mit ihren Lehrern, Christina Winter und Jochen Vogel, für neun Tage nach Bellegarde sur Valserine in Frankreich zum alljährlichen Austausch mit dem Collège Saint-Exupéry. Die an der Fahrt beteiligten Schülerinnen Sofia Ong und Amalia Dilanas aus der Klasse 9c haben darüber einen Bericht verfasst, den wir im Folgenden dokumentieren. Viele neue Eindrücke und...

  • Bretten
  • 05.02.20
Politik & WirtschaftAnzeige
Audit bestanden: Schon vier Monate vor Inkrafttreten der neuen Europäischen Medizinprodukteverordnung erfüllt das Knittlinger Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf die Anforderungen.

Richard Wolf GmbH
MDR-Audit bestanden

KNITTLINGEN (kn) Die Richard Wolf GmbH in Knittlingen hat das Zertifizierungsaudit der DEKRA nach neuer EU-Medizinprodukteverordnung bestanden. Ab Mai 2020 verpflichtend Vom 27. bis 29. Januar hat sich die Richard Wolf GmbH erfolgreich der MDR-Auditierung gestellt. Damit gehört das traditionsreiche, weltweit agierende Unternehmen zu den ersten Medizintechnikherstellern, die bereits jetzt für die ab Mai 2020 verpflichtende neue Europäische Medizinprodukteverordnung (Medical Device Regulation,...

  • Region
  • 03.02.20
Politik & Wirtschaft
Erste bilaterale Kooperation: (von links sitzend) Sparkasse Kraichgau-Vorstandsvorsitzender Norbert Grießhaber und CEGEE-Vorstand Marion-Jacques Bergthold mit (von links stehend) den Sparkassenvorständen Michael Reichert und Thomas Geiß sowie Bettina Lämmel, Bereichsleiterin Grenzüberschreitende Märkte bei der CEGEE.

Sparkassen-Kunden auf beiden Seiten des Rheins profitieren
Sparkasse Kraichgau und Caisse D’Epargne Grand Est Europe schließen Kooperationsvereinbarung

BRUCHSAL (kn) Die Sparkasse Kraichgau und die Caisse d’Epargne Grand Est Europe (CEGEE) arbeiten künftig in ihrem grenzüberschreitenden Kundengeschäft zusammen. Die Kooperationsvereinbarung wurde bereits am 28. November 2019 von Norbert Grießhaber, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Kraichgau, und Marion-Jacques Bergthold, Vorstandsmitglied der CEGEE, in Bruchsal unterschrieben. Gemeinsame Kundenbetreuung „Mit unserer bilateralen Kooperation öffnen wir unseren Kunden Türen in das jeweilige...

  • Region
  • 07.01.20
Politik & Wirtschaft
Neujahrsempfang in Oberderdingen 2020: Obwohl der geplante Gastredner kurzfristig abgesagt hat, wurden die rund 400 Gäste wieder reichlich mit Gedankenanstößen und Gesprächsstoff versorgt.
21 Bilder

Beim Neujahrsempfang der Gemeinde regt Bürgermeister Nowitzki Diskussion über Namensgebung an
Ein „Filple-Bad“ als Identitätsstifter für Oberderdingen

OBERDERDINGEN (ch) Bekommt das runderneuerte Oberderdinger Freibad einen Namen? Und wenn ja, soll es „Filple-Bad“ heißen? Wenn es nach dem Oberderdinger Bürgermeister Thomas Nowitzki geht, könnte das Bad, das zur diesjährigen Sommersaison fertig werden soll, nach dem Necknamen für die Oberderdinger benannt werden. Nowitzkis leidenschaftliches Plädoyer für eine identitätsstiftende Badbenennung nach den Oberderdinger Philipple oder kurz Filple war die Überraschung des diesjährigen...

  • Region
  • 06.01.20
Politik & Wirtschaft
Dr. Sibylle Kessal-Wulf, Richterin am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, sprach in Pforzheim über das judikative Modell Europa.
2 Bilder

Richterin am Bundesverfassungsgericht spricht an der Hochschule Pforzheim über Europa aus rechtlicher Sicht
„Europa ist eine Erfolgsgeschichte!“

PFORZHEIM (kn) „Ich möchte heute versuchen, ein positives Bild von Europa zu vermitteln und das Modell am Beispiel der Rechtsprechung vorzustellen“, begrüßte Dr. Sibylle Kessal-Wulf, Richterin am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, die Zuhörer an der Hochschule Pforzheim. „Zugleich möchte ich Sie darin bestärken, dass wir Europa und seine Grundsätze brauchen, um unsere demokratischen Strukturen zu stärken und nachhaltig zu sichern.“ Kessal-Wulf sprach im Studium Generale zum Thema „Europa...

  • Region
  • 11.11.19
Politik & Wirtschaft
Spricht kommenden Dienstagabend im Brettener Restaurant "Simmelturm": Der FDP-Finanzexperte Frank Schäffler MdB.

17. September | Frank Schäffler MdB besucht Bretten
Reformen der Eurozone sind Thema bei FDP-Diskussionsabend

Bretten (KBr). Lehren aus der europäischen Schuldenkrise stehen im Mittelpunkt der nächsten Diskussionsveranstaltung, zu der die Freien Demokraten in Bretten einladen. "Der drohende Staatsbankrott von Griechenland, Portugal und Irland hielt ab 2010 Politik und Öffentlichkeit hierzulande in Atem. Um ein Auseinanderbrechen der Währungsunion abzuwenden, schnürten die Regierungen der Eurozone gemeinsame Rettungspakete für die Krisenländer und brachten den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM)...

  • Bretten
  • 13.09.19
Politik & Wirtschaft

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung
Freie Demokraten begrüßen Stopp der Pkw-Maut

Berlin/Karlsruhe/Brüssel. Zum heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) über die Pkw-Maut sagte der baden-württembergische FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land), Mitglied des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur, am 18. Juni 2019: "Das Scheitern der von der Bundesregierung geplanten Pkw-Maut vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) begrüße ich sehr. Die unsinnige Pkw-Maut hätte in Baden-Württemberg für den grenznahen Verkehr und die...

  • Bretten
  • 18.06.19
Politik & Wirtschaft

Nach Beschwerden von Bürgern
Gemeinde Pfinztal hängt israelfeindliche Wahlplakate ab

Pfinztal (dpa/lsw) Die nordbadische Gemeinde Pfinztal (Kreis Karlsruhe) hat 15 Wahlplakate der Partei «Die Rechte» abgehängt. Bürger hätten sich über israelfeindliche Parolen und indirekte Drohungen gegen Flüchtlinge beschwert, sagte Vize-Bürgermeister Frank Hörter (CDU) am Donnerstag. Gemeinde überlegt nun, wie sie weiter vorgeht Die Slogans der unter anderem vor der Flüchtlingsunterkunft Anfang der Woche aufgehängten Plakate konterkarierten die Bemühungen des 18 000-Einwohner-Ortes für ein...

  • Region
  • 23.05.19
Politik & Wirtschaft
Rolf Wittmann, Ortsvorsteher von Bretten-Neibsheim

Europawahl am 26. Mai
Neibsheimer Ortsvorsteher Rolf Wittmann setzt sich für friedliches Miteinander ein

BRETTEN (ch) Am 26. Mai wird gewählt: neben Gemeinderat und Kreistag auch das europäische Parlament. Wir haben Menschen in der Region gefragt: „Was haben wir von Europa?“ Heute: Rolf Wittmann, Ortsvorsteher von Bretten-Neibsheim. Offene Grenzen, einheitliche Währung, Förderung Im Rahmen der beiden seit Jahrzenten bestehenden internationalen Partnerschaften des Brettener Stadtteils Neibsheim mit Neuflize in Frankreich und Nadwar in Ungarn konnte ich ganz konkrete Erfahrungen mit den positiven...

  • Bretten
  • 22.05.19
Soziales & Bildung
Gerd Schulz, Geschäftsführer der Gemeinnützige Service- und Integrations-Gesellschaft Enzkreis mbH (GSI)
2 Bilder

Europawahl am 26. Mai
Geschäftsführer Gerd Schulz ermöglicht mit EU-Geldern soziale Teilhabe

ENZKREIS (ch) Am 26. Mai wird gewählt: neben Gemeinderat und Kreistag auch das europäische Parlament. Wir haben Menschen in der Region gefragt: „Was haben wir von Europa?“ Heute: Gerd Schulz, Geschäftsführer der Gemeinnützige Service- und Integrations-Gesellschaft Enzkreis mbH (GSI): Mit ESF-Unterstützung zurück in die Gesellschaft Die GSI Enzkreis erhält vom Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzielle Unterstützung für ein Projekt mit Namen „Handschlag“. Inhalt des Programms ist die soziale...

  • Region
  • 16.05.19
Politik & Wirtschaft
Heiko Leis, Diplom-Agraringenieur und Landwirt in Oberderdingen-Flehingen
2 Bilder

Europawahl am 26. Mai: Landwirt Heiko Leis investiert mit EU-Zuschüssen in Tierschutz und Ökolandbau

OBERDERDINGEN (ch) Am 26. Mai wird das europäische Parlament neu gewählt. Wir haben Menschen in der Region gefragt: „Was haben wir von Europa?“ Heute: der Flehinger Landwirt und Diplom-Agraringenieur Heiko Leis. Europa fördert Tierschutz und umweltschonende Landwirtschaft 2013 und 2015 habe ich für die Anschaffung meiner drei mobilen-Legehennenställe einen Zuschuss aus dem Agrarinvestitions-Förderprogramm der Europäischen Union für deren besonders tiergerechte Einrichtung bekommen. 2017 und...

  • Region
  • 10.05.19
Politik & Wirtschaft
10 Bilder

70 Jahre Bundesrepublik Deutschland
Eine Erfolgsgeschichte von Frieden, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit

Nach vergeblichen Anläufen in der demokratischen Revolution von 1848/49 und in der kurzen Weimarer Republik erhielten die Deutschen vor 70 Jahren zum zweiten Mal in ihrer Geschichte die Chance zum friedlichen Zusammenleben in einem demokratischen Rechtsstaat. Ost- und Westdeutschland gingen dabei jedoch unter dem Einfluss der Weltpolitik zunächst getrennte Wege. Bis zur Wiedervereinigung beschränkt sich der folgende kurze geschichtliche Überblick aus Platzgründen auf die Entwicklung in...

  • Region
  • 09.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.