Kinderbibelwoche ein voller Erfolg

Gespannt trafen sich 46 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren in den Herbstferien zur Kinderbibelwoche im evangelischen Gemeindehaus in Sulzfeld.
  • Gespannt trafen sich 46 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren in den Herbstferien zur Kinderbibelwoche im evangelischen Gemeindehaus in Sulzfeld.
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Gespannt trafen sich 46 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren in den Herbstferien zur Kinderbibelwoche im evangelischen Gemeindehaus in Sulzfeld.

Sulzfeld (bs) Gespannt trafen sich 46 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren in den Herbstferien zur Kinderbibelwoche im evangelischen Gemeindehaus in Sulzfeld, um Daniel kennenzulernen. An drei Tagen beobachteten sie zusammen mit Ketchup und Gürkle, zwei gute Freunde, staunend die Bibelgeschichten um Daniel und seinen Freunden, welche die Mitarbeiter den Kindern in Form von Theaterstücken näher brachten. Am ersten Tag belagerte König Nebukadnezar Jerusalem und verschleppte die Israeliten nach Babylon. Doch Daniel und seine Freunde blieben in der Schule des Königs ihrem Glauben treu und wurden durch Gott stark. Am zweiten Tag weigerten sich Daniel und seine Freunde, die Statue des Königs anzubeten und sollten deshalb im Feuerofen verbrannt werden. Aber durch den Glauben zu Gott passierte ihnen nichts.

Gottesdienst, Tee und Gebäck

Eine magische, geheimnisvolle Schrift konnte Daniel mit Hilfe von Gott am dritten Tag deuten und wurde dadurch ein einflussreicher Mann in Babylon. Die Thementage wurden mit einer Spielstraße und vielen Bastelarbeiten, die von den Mitarbeitern kreativ und liebevoll vorbereitet wurden, vertieft. Zum Ausklang der Kinderbibelwoche wurde ein fröhlicher Abschlussgottesdienst in der Kirche gefeiert. Im Gottesdienst lernten die Kinder und die Gottesdienstbesucher die wohl bekannteste Geschichte Daniels kennen. Daniel in der Löwengrube. Auch dort erfuhr Daniel die Rettung durch Gott. Um Gottes Treue und seiner Zusage "Ich bin da", ging es dann in der Ansprache, die Jennifer Faber vorbereitet hatte. Im Anschluss ging es mit Pfarrer Jürgen Fränkle, der Kibiwo-Band sowie allen Mitarbeitern und Gottesdienstbesuchern zu Kaffee, Tee und Löwengebäck ins Gemeindehaus.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.