Alles zum Thema Kloster Maulbronn

Beiträge zum Thema Kloster Maulbronn

Freizeit & Kultur
Es muss auch wieder Frühling werden: Kieselbronn von Nordwesten gesehen.
6 Bilder

Dehoim in Kieselbronn: Goldschmiedsbäuerle und menschliche Dorfbewohner

Dem Wandel vom Bauerndorf zur Pendlergemeinde verdankt Kieselbronn einen Teil seines Wohlstands. KIESELBRONN (ch) Im Jahr 1100 als „Cussilbrunnin“, vermutlich nach einem fränkischen Ortsgründer namens Cusillo und seinem Brunnen erstmals urkundlich erwähnt, gelangte Kieselbronn kurze Zeit später teilweise unter die Oberhoheit des Zisterzienserklosters Maulbronn. Dieses wurde 1504 von Württemberg erobert. Andere Teile des Orts gehörten wechselnden Adelsfamilien, darunter den Freiherren Göler...

  • Region
  • 06.02.19
MarktplatzAnzeige
An Ostern ist es wieder so weit: "Lebendiges Kunsthandwerk" im Kloster Maulbronn.

Lebendiges Kunsthandwerk

Markt in Maulbronn Der Klosterhof und die Stadthalle in Maulbronn verwandeln sich an Ostern in einen Marktplatz für "Lebendiges Kunsthandwerk". Vom 31. März bis 2. April, Samstag von 13 bis 18 Uhr, Sonntag und Montag von 11 bis 18 Uhr, findet der attraktive Kunsthandwerkermarkt statt mit über 100 professionellen Künstlern und Kunsthandwerkern, die ihre selbst hergestellten Produkte und Objekte ausstellen und verkaufen. „Das Ziel für alle Freunde von schönen Dingen“ bietet eine Vielzahl an...

  • Region
  • 26.03.18
Politik & Wirtschaft
Kann und will nicht anders: Bürgermeister Andreas Felchle will auch in Zukunft Klartext reden. Foto: ch
2 Bilder

Maulbronns Bürgermeister Andreas Felchle: „Ich bin kein Auslaufmodell“

(ch) Andreas Felchle ist seit 25 Jahren Bürgermeister von Maulbronn. Wir haben ihn nach seinen Erfahrungen und Plänen gefragt. Herr Felchle, 25 Jahre Bürgermeister von Maulbronn – für Sie ein Anlass zum Feiern oder eher Routine? Manche würden´s wahrscheinlich feiern – „eventfokussiert“, wie wir heutzutage sind. In Maulbronn feiert´s keiner. Ich nicht, weil es für mich „eher Routine“ ist – und die anderen ganz offensichtlich auch nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass man im...

  • Region
  • 08.09.17
Freizeit & Kultur
Foto: ch

Dehom in Kraichtal: Der ehemalige Pfleghof des Klosters Maulbronn in Unteröwisheim

(ch) Ein fast vergessenes Kulturdenkmal ist der ehemalige Pfleghof des Klosters Maulbronn in Unteröwisheim. Die ursprünglich befestigte Anlage, deren Entstehung im Dunkeln liegt, kam erst im 14. Jahrhundert in Klosterbesitz und diente danach mal als herzoglich-württembergisches Schloss, mal als Schule, mal als Wohnhaus und Vereinsdomizil. 1991, zwei Jahre nach einem Brand, wurde das imposante Gebäude dem CVJM Baden übertragen, der es bis heute als Geschäftsstelle und CVJM-Lebenshaus unter...

  • Region
  • 14.03.17
Freizeit & Kultur
Die Diefenbacher Pfarrkirche im Februar 2017. Foto: ch
7 Bilder

Dehoim in Sternenfels: Ein fast 400 Jahre altes Schmuckstück

(ch) Prächtige barocke Außenbemalung, Fresken und Ornamente im Renaissance-Stil sowie ein frühgotischer Chorraum - das heutige Aussehen der evangelischen Pfarrkirche von Diefenbach ist das Ergebnis ihrer letzten Renovierung im Jahr 1968. Obwohl bereits im Jahr 1023 erstmals urkundlich erwähnt und damit älter als das Kloster Maulbronn, dem die Gemeinde lange unterstellt war, wurde ihre architektonische Erscheinung maßgeblich durch den herzoglichen Baumeister Heinrich Schickardt geprägt, der...

  • Region
  • 23.02.17
Freizeit & Kultur
Peter Braun feiert 40-jähriges Dienstjubiläum.

40 Jahre im Dienst: Maulbronner Klosterverwaltungschef Peter Braun feiert Jubiläum

Peter Braun, der Leiter der Klosterverwaltung Maulbronn, feiert sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Ein Berufsleben für die Schlösser und Klöster des Landes – aber „klostermüde“ ist der Kloster-Fan noch lange nicht. Traumstelle Klosterverwaltung Maulbronn Nach dem Abschluss als Diplomverwaltungswirt begann Braun seine Tätigkeit beim Staatlichen Liegenschaftsamt Karlsruhe. Schloss Bruchsal gehörte zu seinem ersten Arbeitsbereich. 1998 kam der Aufstieg zum Referatsleiter im neuen Staatlichen...

  • Region
  • 13.09.16
Soziales & Bildung
560 junge Katholiken besuchten das Kloster Maulbronn.
2 Bilder

Junge Franzosen im Kloster Maulbronn

560 Jugendliche und junge Erwachsene aus Frankreich machten am 1. August im Kloster Maulbronn Station. Sie waren auf dem Rückweg vom katholischen Weltjugendtag in Polen. Maulbronn (pm) Ein Tag Ruhe, Nachdenken und Gespräche im ehemaligen Zisterzienserkloster: 560 Jugendliche und junge Erwachsene aus Frankreich machten jetzt Stopp in Maulbronn. Sie waren auf dem Rückweg vom katholischen Weltjugendtag in Polen und schoben einen Tag Klostererlebnis in den mittelalterlichen Mauern des dortigen...

  • Region
  • 03.08.16