Erlebe Bretten
Anzeige

Nachhaltig und wirtschaftlich bauen
Perlitverfüllte Mauerziegel sorgen für ein ökologisches und gesundes Wohnen

Dank dämmstoffverfüllter Mauerziegel ist dieses Einfamilienhaus hochwärmegedämmt und benötigt keine zusätzliche Außendämmung. Foto: djd/Deutsche Poroton/Daniel Lorenz
3Bilder
  • Dank dämmstoffverfüllter Mauerziegel ist dieses Einfamilienhaus hochwärmegedämmt und benötigt keine zusätzliche Außendämmung. Foto: djd/Deutsche Poroton/Daniel Lorenz
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

(djd). Die Deutschen legen beim Hausbau besonderen Wert auf eine nachhaltige Bauweise. Das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Herbst 2018. Für die Verwendung nachweislich ökologischer Baustoffe sprechen sich 82 Prozent der Befragten aus. Dies spricht für eine Bauweise beispielsweise mit perlitverfüllten Ziegeln. Diese sorgen durch ihre mineralischen Bestandteile ohne chemische Zusatzstoffe für gesundes Wohnen. "Sie regulieren sowohl Temperatur als auch Feuchtigkeit. Daraus resultieren ein angenehmes Raumklima zu jeder Jahreszeit sowie eine dauerhafte Energieeinsparung", erklärt Clemens Kuhlemann, Geschäftsführer von Poroton.

Mauerziegel mit umweltfreundlichen Labels

Perlitverfüllte Mauerziegel des Herstellers etwa dürfen drei Umweltlabels führen: Neben dem Blauen Engel bescheinigen Zertifikate von Natureplus und dem Eco-Institut, dass die Wandbildner keine schädlichen Inhaltstoffe ausstoßen. Noch nachhaltiger wird ein Haus, wenn es mit dem perlitverfüllten Poroton-T7-P gebaut wird. Nach Angaben des Herstellers ist es der erste in Serie produzierte Ziegel, der das Label "Klimaneutraler Ziegel" führen darf. Das entsprechende Zertifikat verlieh der TÜV Nord Anfang 2019.

Niedrige langfristige Instandhaltungskosten

Bei dämmstoffverfüllten Ziegeln mit Perlitfüllung ist dank dessen hochwärmedämmender Eigenschaften eine zusätzliche Außendämmung nicht mehr notwendig. Bereits der Bau eines Ziegelhauses ist deshalb wirtschaftlich. Mauern, verputzen, fertig. Dadurch bleiben auch die langfristigen Instandhaltungskosten niedrig. Schließlich wünschen sich laut Forsa-Umfrage die Deutschen auch, dass die gewünschte Nachhaltigkeit beim Hausbau bezahlbar ist.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen