Mutmaßlicher Unfallfahrer aus Forst ermittelt

Mit einem BMW X3 gleicher Bauart und Farbe hat der mutmaßliche Unfallfahrer einen 18-jährigen Fußgänger angefahren.
  • Mit einem BMW X3 gleicher Bauart und Farbe hat der mutmaßliche Unfallfahrer einen 18-jährigen Fußgänger angefahren.
  • Foto: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Die Polizei hat nach der Unfallflucht in Forst in der Nacht zum 8. Mai mit einem schwerstverletzten Fußgänger (wir berichteten) nun den mutmaßlichen Unfallverursacher ermittelt. Es handelt sich um einen 32-jährigen Mann.

Forst (ots) Es war ein besonders schwerer Fall von Unfallflucht, der sich am 8. Mai in Forst ereignet hatte (wir berichteten). Ein Unbekannter hatte gegen 2.35 Uhr, einen 18-jährigen Mann auf dem Gehweg der Hambrücker Straße angefahren und war von der Unfallstelle geflohen, ohne sich um den schwerst verletzten Mann zu kümmern.

Durchbruch nach schwierigen Ermittlungen

Die Polizei hatte ihre Ermittlungsarbeit seit dem Unfall vor allem auf ein weißes Fahrzeug konzentriert, das durch den Zusammenprall einen erheblichen Schaden erlitten hat. Lange Zeit waren die Ermittlungen aufgrund der spärlichen Hinweise jedoch nicht entscheidend weitergekommen. Nun scheint den ermittelnden Beamten aber der Durchbruch in dem Fall gelungen zu sein. So konnte laut Polizei der mutmaßliche Unfallfahrer ermittelt werden. Es handelt sich um einen 32-jährigen Mann.

Anonyme Hinweise führten zum Erfolg

Auf die Spur des Mannes, der in Verdacht steht, in besagter Nacht mit einem weißen BMW vom Typ X3 unterwegs gewesen zu sein, kamen die Unfallflucht-Ermittler der Verkehrspolizei nach anonymen Hinweisen aus der Bevölkerung. Wohl nicht zuletzt aufgrund des Fahndungsdrucks offenbarte sich der 32-Jährige über seinen Rechtsanwalt der Polizei und legte in Teilen ein Geständnis ab. Darüber hinaus konnten die Unfallermittler die zwischenzeitlich ersetzten Fahrzeugteile sicherstellen.

Nicht alle Tatumstände geklärt

Allerdings waren bislang nicht alle Tatumstände hinreichend zu klären. Noch ist nicht klar, wo das unfallbeschädigte Fahrzeug repariert wurde. Ferner liegt noch im Dunkeln, ob das nach dem Unfall in Ubstadt abgestellte Fahrzeug zur Reparatur weggefahren wurde oder abtransportiert worden ist. Mit der Veröffentlichung des Fotos eines farb- und typgleichen BMW-Fahrzeugs hoffen die mit den Ermittlungen beschäftigten Beamten auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Fachdienst "Verkehrspolizeiliche Ermittlungen" über die Autobahnpolizei Karlsruhe unter Telefonnummer 0721/94484-0 in Verbindung zu setzen.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.