Unbekannter überfällt Tankstelle in Bretten
Überfall auf Aral-Tankstelle am Alexanderplatz

Bei einem Überfall auf die Aral-Tankstelle am Alexanderplatz in Bretten am Dienstagabend, 6. August, hat ein bislang unbekannter Täter einen Angestellten mit einem Messer bedroht und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro erbeutet.
  • Bei einem Überfall auf die Aral-Tankstelle am Alexanderplatz in Bretten am Dienstagabend, 6. August, hat ein bislang unbekannter Täter einen Angestellten mit einem Messer bedroht und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro erbeutet.
  • Foto: Pixabay, cocoparisienne
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten (kn) Bei einem Überfall auf die Aral-Tankstelle am Alexanderplatz in Bretten am Dienstagabend, 6. August, hat ein bislang unbekannter Täter einen Angestellten mit einem Messer bedroht und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro erbeutet. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei betrat der vermummte und bewaffnete Täter kurz vor 22 Uhr die Tankstelle. Dann ging er direkt auf den allein anwesenden, 39 Jahre alten Angestellten zu und bedrohte diesen mit dem Messer.

Täter flüchtete unerkannt in Richtung McDonalds

In akzentfreiem Deutsch forderte er dann die Herausgabe des Bargelds. Nachdem der 39-Jährige daraufhin die Kasse öffnete, griff der Täter selbst nach dem Geld und verstaute es in einer Tasche. Anschließend flüchtete der Mann mit seiner Beute aus der Aral und entfernte sich in Richtung des angrenzenden McDonalds. Eine kurz darauf von der Polizei eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen verlief ohne Erfolg.

Beschreibung des Täters

Der Unbekannte wird als etwa 20 bis 23 Jahre alt, circa 1,82 Meter groß, schlank und mit hellblauen Augen beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Kapuzenweste mit Reißverschluss und langen Ärmeln, einem schwarzen Halstuch oder Schal, schwarzen Handschuhen und einer schwarzen Hose. Er war bewaffnet mit einem circa 20 bis 30 Zentimeter langen Messer und trug eine schwarze Tasche bei sich. Die Kapuze seiner Weste hatte er während der Tat über den Kopf und das Halstuch oder den Schal über Mund und Nase gezogen.

Polizei sucht dringend Zeugen

Das Kriminalkommissariats Bruchsal hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf den noch unbekannten Täter geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721 6660 in Verbindung zu setzen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei

Empfange die aktuellsten News von kraichgau.news auch über WhatsApp. Sende einfach „News“ an die 01728244359. Weitere Infos hier!

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.