Südwesten: Schulbeginn im Zeichen drohender Unterrichtsausfälle

Lehrermangel könnte im Schuljahr 2017/18 zu Unterrichtsausfall führen.
  • Lehrermangel könnte im Schuljahr 2017/18 zu Unterrichtsausfall führen.
  • Foto: Pixabay, Taken
  • hochgeladen von Wiebke Hagemann

Zum Schulanfang 2017/18 starten deutlich mehr Kinder in ihre Schullaufbahn als noch im Jahr davor. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) rechnet mit Unterrichtsausfall.

Stuttgart (dpa/lsw) Für mehr als 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche beginnt heute die Schule. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat eingeräumt, dass wegen Lehrermangels Unterrichtsausfälle im neuen Schuljahr drohen. Zwar sei die Unterrichtsversorgung zum Start ordentlich. Doch wenn im November eine Krankheitswelle kommt, müssten Schulen und Eltern mit Engpässen rechnen. Die Lücke der unbesetzten Stellen liegt laut Ministerium bei 635, wobei Grundschulen besonders betroffen sind. Mit 98 800 Erstklässlern starten deutlich mehr Kinder ihre Schullaufbahn als im Jahr 2016/17 - damals waren es nach Angaben des Statistischen Landesamtes 92 400.

Wenig interne Krankheitsvertretungen

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) befürchtet im Fall einer Grippewelle massiven Unterrichtsausfall. Interne Krankheitsvertreter arbeiteten nur an einigen wenigen Schulen. Und Lehrer von außen dürften erst bei längerem Stundenausfall befristet vertraglich verpflichtet werden - wenn es überhaupt geeignete Lehrkräfte gebe.

Autor:

Wiebke Hagemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.