Nach Brand im Haus Edelberg: Ermittlungsverfahren wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung

Nach dem Brand in dem Altenheim hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung eingeleitet.  (Foto: Feuerwehr Oberderdingen)

Dramatische Entwicklung im Fall Haus Edelberg. Nach dem Brand im Altenheim hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung eingeleitet.

Oberderdingen (kn) Dramatische Entwicklung im Fall Haus Edelberg. Nach dem Brand (wir berichteten) im Altenheim in Oberderdingen, durch den eine 82-jährige Bewohnerin ums Leben gekommen ist und eine weitere 97-jährige Bewohnerin lebensgefährlich verletzt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung eingeleitet. 

Technischer Defekt ist definitiv auszuschließen

Nach Angaben der Ermittler ist ein zunächst vermuteter technischer Defekt an einem Pflegebett definitiv auszuschließen. Vielmehr nehmen die Brandermittler des Kriminalkommissariats Bruchsal nach den bisherigen kriminaltechnischen Untersuchungen, bei denen neben Kriminaltechnikern des Polizeipräsidiums auch Brandsachverständige des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg eingebunden waren, "eine vorsätzliche Brandlegung an", heißt es von Seiten der Polizei. Eine inzwischen eingerichtete zehnköpfige Ermittlungsgruppe arbeite aktuell unter Hochdruck an der Aufklärung dieser schweren Tat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.