Fahnder ermitteln bereits seit 2018
Großrazzia wegen Verdachts der Schwarzarbeit

Heilbronn (dpa/lsw) Wegen mutmaßlicher organisierter Schwarzarbeit haben Ermittler eine deutschlandweite Großrazzia durchgeführt. Im Verdacht steht ein Gerüstbauunternehmer aus dem Zollbezirk Heilbronn, teilten Staatsanwaltschaft und Hauptzollamt am Dienstag mit. Durchsucht wurden seit Dienstagmorgen 50 Wohn- und Geschäftsräume in vier Bundesländern. Der Gerüstbauer soll Schwarzarbeiter bezahlt und zum Schein Verträge mit angeblichen Subunternehmen abgeschlossen haben. Das sollte mutmaßlich vortäuschen, deren Beschäftigte hätten die Arbeiten ausgeführt.

Schwarzarbeit im großen Stil

Von den Subunternehmen soll er das Geld für die Schwarzlöhne wieder einkassiert haben, das er zuvor für angebliche Leistungen überwiesen hatte. Fahnder ermitteln bereits seit 2018 gegen die mutmaßliche Schwarzarbeit im großen Stil. Neben dem Gerüstbauer und den Geschäftsführern dreier solcher Subunternehmen stehen weitere Mittäter unter Verdacht, insgesamt sind es 37 Beschuldigte. An der Durchsuchungsaktion waren Zollfahnder, Polizei, Rentenversicherungsprüfer und Steuerfahnder beteiligt. Es sei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt geworden.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen