Dehoim in Oberderdingen: Wie die Oberderdinger, Flehinger und Großvillarser zu ihren Necknamen kamen

(ch) Ob sie es wollten oder nicht - wie fast überall haben auch die Bewohner von Oberderdingen, Flehingen und Großvillars von ihren Nachbarn im Lauf der Zeit Necknamen verpasst bekommen.

Diese manchmal mehr, manchmal weniger schmeichelhaften Uznamen wurden üblicher Weise an bestimmten, als typisch angesehenen Merkmalen festgemacht.

Vorbild Philipp Melanchthon?

So wurden die Oberderdinger gerne „Philipple“ oder „Flippler“ gerufen, weil der Vorname Philipp damals im Ort weit verbreitet war. Als Grund für die Beliebtheit dieses Vornamens wird die Popularität von Philipp Melanchthon, dem berühmten Reformator aus dem benachbarten Bretten, vermutet. Da das württembergische Oberderdingen schon im Jahr 1534, und damit früher als andere Orte der Umgebung, evangelisch wurde, könne es gut sein, dass die Bewohner ihre Kinder relativ häufig nach ihrem großen Vorbild benannt hätten, meint David Depenau in seinem Buch über die Necknamen in Stadt und Landkreis Karlsruhe.

"Barfüßler" und "Jockel"

Auch die Erklärung, warum die Flehinger „Barfüßler“ genannt wurden, baut nur auf Vermutungen auf. Demnach könnte die Bezeichnung auf die einstige Armut der Bewohner hinweisen, weil das Laufen ohne Schuhe als Zeichen der Mittellosigkeit galt. Für die Einwohner des heute in Flehingen aufgegangenen Orts Sickingen gab es einen eigenen Necknamen Jockel, dessen Herkunft ebenso im Dunkeln zu liegen scheint. Bekannt ist hingegen, dass Jockel die Kurz- oder Koseform von Jakob, Jörg oder Joachim ist, andererseits aber auch – mal mehr, mal weniger liebevoll - ungeschickte Menschen bezeichnet.

"Halbfranzosen" und "Welsche"

Einfacher sieht es mit der Erklärung der Necknamen „Halbfranzose“ oder „Welsche“ für die Bewohner von Großvillars aus. Sie stammen aus der Zeit von vor 300 Jahren, als die französischsprachigen Waldenser auf ihrer Flucht vor Verfolgung in ihrer alten piemontesischen Heimat in Großvillars sesshaft wurden und noch lange mit den Vorurteilen ihrer alteingesessenen Nachbarn zu kämpfen hatten.

Wenn Sie mehr zum Thema lesen möchten, klicken Sie einfach auf unsere Themenseite: Dehoim in Oberderdingen

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.