19. Heidelsheimer Reichsstadtfest vom 13. bis 15. Juli 2019
Hilfe aus dem hohen Norden

Die Isländerin Linda Sveinsdottir ist mit ihrem Mann Arni und den beiden Söhnen Arsaell und Gudjon eigens für das Reichsstadtfest aus dem hohen Norden angereist.
  • Die Isländerin Linda Sveinsdottir ist mit ihrem Mann Arni und den beiden Söhnen Arsaell und Gudjon eigens für das Reichsstadtfest aus dem hohen Norden angereist.
  • Foto: kk
  • hochgeladen von Chris Heinemann

BRUCHSAL-HEIDELSHEIM (kk) Die Isländerin Linda Sveinsdottir ist mit ihrer Familie eigens für das Reichsstadtfest aus dem hohen Norden angereist.

Die heute 45-Jährige war von August 1994 bis Juni 1995 im Alter von 20 Jahren Au-pair-Mädchen bei einer Heidelsheimer Familie mit drei Jungs. Die Familie wollte gerne, dass sie viel von Deutschland sieht und auch am Dorfleben teilnimmt. Deshalb hat sie Linda zum TV Heidelsheim gebracht, wo sie eine Saison lang beim Damenhandball mittrainierte und auch mitspielte. Nach der Rückkehr in ihre isländische Heimat studierte sie dort Lehramt und ist jetzt als Lehrerin an der Gesamtschule Selfoss tätig.

Besucher mit weitester Anreise

Die Kontakte mit der Heidelsheimer Gastfamilie und den Handballfreundinnen von damals blieben aber über die Jahrzehnte lebendig und es gab mehrere Besuche in Island und Gegenbesuche in Heidelsheim. Jetzt kommt Linda mit ihrem Mann Arni und den zwei Kindern Gudjon und Arsaell extra zum Reichsstadtfest, um die mittelalterliche Zeit mitzuerleben und aktiv beim Fest mitzuhelfen. Somit hat die isländische Familie mit knapp 3000 Kilometern unter allen Reichsstadt-Fans die weiteste Anreise. 

Mehr lesen Sie auf unserer Themenseite Reichsstadtfest

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen