Baustelle auf der B35
Fahrbahnerneuerung zwischen Bruchsal und Heidelsheim

Die Fahrbahn der B 35 zwischen Bruchsal und Heidelsheim wird ab 29. Mai auf einer Länge von rund 3,2 Kilometern saniert.
  • Die Fahrbahn der B 35 zwischen Bruchsal und Heidelsheim wird ab 29. Mai auf einer Länge von rund 3,2 Kilometern saniert.
  • Foto: Pixabay, AlexBanner
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bruchsal-Heidelsheim (kn) Die Fahrbahn der B 35 zwischen Bruchsal und Heidelsheim wird ab 29. Mai auf einer Länge von rund 3,2 Kilometern saniert. Die Baustelle beginnt etwa 250 Meter nach der Kreuzung B 35/B 3 (Prinz-Max) und endet kurz vor Heidelsheim an der Kreuzung B 35/L 618 (Schwallenbrunnen). Für die Einrichtung der Baustelle ist die B 35 von Samstag, 1. Juni, 21 Uhr, bis Sonntag, 2. Juni, 6 Uhr, voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die L 618 und wird ausgeschildert.

Umleitungen während der Bauzeit

Während der Bauzeit von rund neun Wochen wird der gesamte Fahrbahnaufbau grundlegend erneuert. Dafür wird eine halbseitige Verkehrsführung auf der B 35 eingerichtet. Der Verkehr in Fahrtrichtung Bretten wird auf der B 35 dauerhaft aufrechterhalten. Die Verkehrsteilnehmer von Bretten in Richtung Bruchsal werden über die L 618, Württemberger Straße und Durlacher Straße, umgeleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Wohngebiete Weiherberg und Silberhölle-Eggerten sind über die gesamte Bauzeit von Bruchsal kommend über die B 35 erreichbar.

Gesamtmaßnahme ist in zwei Bauabschnitte gegliedert

Die Gesamtmaßnahme ist in zwei Bauabschnitte gegliedert. Zunächst wird der nördliche Fahrstreifen einschließlich der Rampen der Anschlussstelle Silberhölle-Eggerten, dann der südliche Fahrstreifen einschließlich der Rampen der Anschlussstelle Weiherberg saniert. Insgesamt werden rund 35.000 Quadratmeter Asphalt erneuert und circa 25.000 Tonnen teerhaltiges Material entsorgt. Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wird auch die Brücke über die Bahnlinie Bruchsal-Bretten saniert. Auch die Parkplätze entlang der B 35 werden im Zuge Baumaßnahme erneuert. Die Baukosten betragen rund 5,3 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.