Zahl neuer Flüchtlinge im ersten Halbjahr 2017 gesunken

Die Zahl neuer Flüchtlinge ist im ersten Halbjahr 2017 gesunken.
  • Die Zahl neuer Flüchtlinge ist im ersten Halbjahr 2017 gesunken.
  • Foto: Pixabay, falco
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Die Zahl neuer Flüchtlinge im Südwesten geht im ersten Halbjahr 2017 zurück.

Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl neuer Flüchtlinge im Südwesten geht im ersten Halbjahr 2017 zurück. Parallel zu den sinkenden Flüchtlingszahlen schob das Land mehr abgelehnte Asylbewerber ab, schreiben die "Stuttgarter Nachrichten" in ihrer Ausgabe vom Mittwoch unter Berufung auf das Innenministerium. Danach kamen von Anfang Januar bis Ende Juni 7270 Flüchtlinge im Südwesten an. Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres waren es rund 22 600 Asylsuchende.

Meiste Neuankömmlinge aus Syrien

Zu beachten ist bei dem Vergleich, dass bis Ende März 2016 die sogenannte Balkanroute noch geöffnet war. Seit diese geschlossen ist, gehen die Flüchtlingszahlen zurück. Im gesamten vergangenen Jahr beantragten in Baden-Württemberg fast 33 000 Menschen Asyl. Die meisten Neuankömmlinge stammten nach Angaben der Zeitung nach wie vor aus Syrien, gefolgt von Menschen aus Gambia, Nigeria und dem Irak. Unter den Asylbewerbern waren zuletzt auch eine dreistellige Zahl an türkischen Staatsangehörigen.

Land schob mehr abgelehnte Asylbewerber ab

Zugleich schob das Land mehr abgelehnte Asylbewerber ab. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden knapp 1900 Menschen ohne Bleiberecht zwangsweise in ihre Heimatländer zurückgeschickt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 1663 Ausreisepflichtige gewesen, wie das Blatt weiter meldete.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.