Infektion

Beiträge zum Thema Infektion

Blaulicht

Kinder bis fünf Jahre stecken sich seltener an als ältere Kinder
Hohe Corona-Fallzahlen bei Kindern und Jugendlichen

Stuttgart (dpa/lsw) Bei Kindern und Jugendlichen im Südwesten breitet sich das Coronavirus derzeit stark aus. Die Fallzahlen in den Altersgruppen «6 bis 9 Jahre» und «10 bis 19 Jahre» lagen zuletzt fast doppelt so hoch wie im landesweiten Schnitt, wie aus Daten des Landesgesundheitsamts (LGA) in Stuttgart hervorgeht. Kinder bis fünf Jahre stecken sich seltener an als ältere Kinder So betrug die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen bei Kindern im Alter von...

  • Bretten
  • 02.11.21
Blaulicht

1.685 neue Infektionen mit dem Coronavirus
Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten erneut gestiegen

Stuttgart (dpa/lsw) Das Corona-Infektionsgeschehen im Südwesten nimmt weiter zu. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist am Samstag auf 90,9 (Stand: 16 Uhr) gestiegen, wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mitteilte. Am Freitag hatte dieser Wert noch bei 87,3 gelegen. Die Inzidenzwerte sind inzwischen nicht mehr so relevant für politische Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie. Der Anstieg macht aber deutlich, dass sich die Lage wieder verschärft. 1.685 neue Infektionen mit dem Coronavirus...

  • Bretten
  • 04.09.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Der Winter stellt alle Menschen in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen: Erkältungsinfekte sollten frühzeitig behandelt werden. Foto: Stock Rocket/stock.adobe.com/akz-o

Gerade jetzt besonders wichtig
Die Körperabwehr natürlich unterstützen

(akz-o) COVID-19 ist in aller Munde in diesen schwierigen Zeiten. Endlich sind nun Impfstoffe am Start. Dennoch ist es nach wie vor sehr wichtig, dass jede und jeder Einzelne gut für sich sorgt, die notwendigen Hygienevorschriften beachtet und sich bestmöglich vor Infektionen schützt. Es gibt über 200 verschiedene Viren, welche für ein breites Spektrum von grippalen Atemwegsinfekten verantwortlich sind. Jeder grippale Infekt aber schwächt den Organismus und erhöht die Anfälligkeit für eine...

  • Bretten
  • 12.01.21
Politik & Wirtschaft

Wie sich Unternehmen im Kraichgau auf eine mögliche weitere Ausbreitung des Corona-Virus vorbereiten
Händewaschen, Desinfektionsmittel und Home Office

REGION (ch) Mit Infektionsfällen in Göppingen und Tübingen ist das neuartige Corona-Virus inzwischen in Baden-Württemberg angekommen. Neben Krankenhäusern und Arztpraxen bereiten sich auch überregional tätige Unternehmen in der Region auf den Ernstfall vor. Wir haben uns bei Firmen in der Region umgehört. Krisenpläne hinterfragt „Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter/innen haben für uns oberste Priorität“, betont beispielsweise David Hofer von der Kommunikationsabteilung der...

  • Region
  • 27.02.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Eine Blasenentzündung ist häufig ein wiederkehrendes Problem. Statt immer wieder Antibiotika gilt eine pflanzliche Therapie vielfach als sinnvolle Alternative.
2 Bilder

Entzündungsspirale stoppen: Neue Leitlinie betont Bedeutung pflanzlicher Therapie bei Blasenentzündung

Antibiotikaresistente Erreger – ein Thema, das in Fachkreisen genauso wie bei gesundheitsbewussten Patienten immer mehr Aufmerksamkeit erregt und ein Umdenken hin zu pflanzlichen Therapiemöglichkeiten auslöst. So betont die aktualisierte Leitlinie der wissenschaftlichen Fachgesellschaften zur Behandlung von Harnwegsinfekten erstmals den Stellenwert pflanzlicher Arzneimittel. „Antibiotika sind wichtig und notwendig. Aber wir müssen dafür sorgen, dass diese schärfste Waffe der Medizin nicht durch...

  • Bretten
  • 11.01.18
Wellness & LifestyleAnzeige
Blasenentzündungen sind schmerzhaft und hartnäckig. Eine rein pflanzliche Therapiemöglichkeit kann häufig auch ohne Antibiotika die Schmerzen lindern und die Erreger bekämpfen.
2 Bilder

Blasenentzündung: Nicht immer braucht es Antibiotika

Blasenentzündungen sind schmerzhaft, kehren häufig wieder und begleiten vor allem Frauen durch Sommer wie Winter. Viele Jahre lang wurden selbst unkomplizierte Fälle immer wieder mit Antibiotika therapiert. Nach Meinung führender Experten ist dies allerdings bei vielen leichten bis mittelschweren Infekten wegen Problemen mit der Verträglichkeit und des Risikos zunehmender Antibiotika-Resistenzen medizinisch mehr als fragwürdig. Denn heute stehen speziell zu diesem Zweck entwickelte pflanzliche...

  • Bretten
  • 09.01.17
Soziales & BildungAnzeige
Mit einer einfachen Schluckimpfung kann man Säuglinge und Kleinkinder gegen Rotavirus-Erkrankungen schützen.
2 Bilder

Rotavirus-Infektionen bei Babys: Erkrankungsgipfel im Winter

Eine Schluckimpfung kann Kinder gegen die unangenehme Erkrankung schützen. (djd-p). Rotaviren sind weltweit die häufigste Ursache für Durchfallerkrankungen bei Säuglingen und Kleinkindern. Die Erreger sind hochansteckend. Rotavirus-Infektionen kommen das ganze Jahr über vor, vorwiegend jedoch in den Wintermonaten. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt seit 2013 eine Schluckimpfung für alle Säuglinge ab sechs Wochen. Leichtes Spiel für Rotaviren in der kalten Jahreszeit Das Immunsystem...

  • Bretten
  • 07.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.