Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Politik & Wirtschaft

26 Prozent weniger als noch vor zehn Jahren
Immer weniger Menschen arbeiten in Südwest-Landwirtschaft

Stuttgart (dpa/lsw) Im Südwesten arbeiten immer weniger Menschen in der Landwirtschaft. Im Jahr 2020 waren im Land 139.900 Menschen in landwirtschaftlichen Betrieben beschäftigt. Das sind 26 Prozent weniger als noch vor zehn Jahren, wie das Statistische Landesamt am Montag, 6. September, mitteilte. Der Anteil der vollbeschäftigten Arbeitskräfte lag im vergangenen Jahr demnach bei 20 Prozent. In Baden-Württemberg gibt es den Statistikern zufolge mehr als 39.000 landwirtschaftliche Betriebe.

  • Bretten
  • 06.09.21
Politik & Wirtschaft
Landwirt Alexander Kohler aus Neibsheim bei der Ernte mit dem Mähdrescher.
9 Bilder

Landwirte produzieren für die Region und müssen sich nach Weltmarktpreisen richten
"Der Bauer wird zum Börsenhändler"

Region (bea) Die Wintergerste ist in der Region um Bretten abgeerntet, ebenso Weizen, Dinkel und Roggen. Doch da das Wetter lange nicht mitgespielt hatte, liefen die Mähdrescher bis in die späten Abendstunden, um die Felder abzuernten. Dementsprechend standen viele Traktoren mit dem auf Anhänger geladenen Korn vor den Mühlen der Region und warteten darauf, ihre Feldfrüchte abladen zu können. "Damit werden wir wohl noch bis 24 Uhr beschäftigt sein", sagte Klaus Dobler, Geschäftsführer der...

  • Bretten
  • 18.08.21
Freizeit & Kultur
In den letzten zwei Tagen wehte ein deutliches „Geschmäckle“ durch Neibsheim.

Dünger von Biogasanlage
Landluft in Neibsheim

Bretten-Neibsheim (ger) In den letzten zwei Tagen wehte ein deutliches „Geschmäckle“ durch Neibsheim. „Da wird gedüngt“, war Kennern der Materie klar. Aufgrund des anhaltenden intensiven „Duftes“ beschwerten sich einzelne in den sozialen Medien und machten den landwirtschaftlichen Betrieb Kohler mit eigener Schweine-Mast und Rinderzucht sowie Metzgerei dafür verantwortlich. Dünger von Biogasanlage „Das waren aber nicht wir“, so Seniorchefin Trauterose Kohler. Der Dünger mit dem anhaltenden...

  • Bretten
  • 13.08.21
Politik & Wirtschaft
Am Karlsruher Dreieck – hier der Blick aus Richtung Gondelsheim nach Diedelsheim – soll ein 25 Hektar großer Streifen Land zum Industriegebiet werden. bea
6 Bilder

Der Gemeinderat in Bretten folgte dem Vorschlag der Verwaltung und stimmte für ein kleineres Gewerbegebiet
Große Mehrheit für städtische Pläne

Bretten (bea) Mit einer großen Mehrheit von 18 Ja-Stimmen hat der Gemeinderat der Stellungnahme der Stadt Bretten zum Regionalplan zugestimmt. Diese sieht nun nicht mehr die ursprünglich vorgeschlagene Erweiterung der Siedlungsfläche von insgesamt 204 Hektar im Stadtgebiet vor, sondern wurde von der Verwaltung in einer "Kompromisslösung" auf 129 Hektar reduziert. Die Stadt fordert 35 Hektar mehr Siedlungsfläche als vom Regionalverband vorgesehen Eigentlich habe der Regionalverband eine...

  • Bretten
  • 21.07.21
Politik & Wirtschaft
Blick in Richtung Diedelsheim/Gondelsheim: Auf den Streuobst- und Landwirtschaftsflächen soll nach dem Willen der Stadt Bretten das Gewerbegebiet am Karlsruher Dreieck entstehen.
10 Bilder

Erneute Demonstration der Landwirte gegen die Stellungnahme der Stadt Bretten zum Regionalplan angekündigt
"Beim Hochwasser in Bretten waren wir gerne gesehen"

Bretten (bea) Es ist eine Krux: Menschen brauchen Flächen, um Häuser - in denen sie wohnen - und Firmengebäude - in denen sie arbeiten - zu errichten, doch gleichzeitig brauchen die Landwirte diese Flächen, um Nahrungsmittel - auch für die Menschen, die in der Stadt leben - anzubauen. So dreht sich in Bretten die Diskussion um die Stellungnahme der Stadt bezüglich des Regionalplans des Regionalverbands weiter im Kreis. Über diese sollen die Brettener Stadträte in der Gemeinderatssitzung am...

  • Bretten
  • 20.07.21
Politik & Wirtschaft
Die Übersicht über die Gewerbeentwicklungsflächen, die im Regionalplan vorgesehen werden sollen. Die grün gestrichelte Fläche im Westen Diedelsheims sollte nach Wunsch der Stadt Bretten zusätzlich zur Gewerbefläche in Rinklingen Berücksichtigung finden. Nun will die Verwaltung einen Kompromissvorschlag machen.

Entscheidung über die künftige Entwicklung Brettens
Kompromissvorschlag zum Karlsruher Dreieck soll kommen

Bretten (kn) Über die städtische Stellungnahme zum Entwurf des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein (RVMO) soll der Gemeinderat in seiner morgigen Sitzung, 20. Juli, entscheiden. In der vergangenen Sitzung konnte aufgrund der Bedenken der Räte keine Entscheidung herbeigeführt werden (wir berichteten). Mittlerweile hat sich der Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff in einer Stellungnahme zur Fortschreibung des Regionalplans an die Öffentlichkeit gewandt. Der Regionalplan enthält...

  • Bretten
  • 19.07.21
Politik & Wirtschaft

Stellungnahme des NABU Bretten zum Regionalplan
Förderung der biologischen Vielfalt bei gleichzeitiger Sicherung der landwirtschaftlichen Produktion

Die Landesregierung hat in ihrem am 31. Juli 2020 erlassenen Biodiversitätsstärkungsgesetz den Schutz der landwirtschaftlichen Flächen als einen der wesentlichen Punkte aufgeführt: „Landwirtschaftliche Flächen stellen für die Landwirtschaft die zentrale Produktionsressource dar. Ein Ziel des Landes ist es, landwirtschaftliche Flächen zu schützen und so zur Landschaftsentwicklung beizutragen. Für die landwirtschaftliche Nutzung besonders geeignete Böden sollen nach Möglichkeit geschont werden.“...

  • Bretten
  • 07.07.21
Politik & Wirtschaft
Bauern müssen nach Ansicht von Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) mit den Risiken extremer Wetterereignisse professionell umgehen.

Finanzielle Unterstützung vom Land
Minister: Landwirte müssen mit Risiken professionell umgehen

Stuttgart (dpa/lsw)  Bauern müssen nach Ansicht von Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) mit den Risiken extremer Wetterereignisse professionell umgehen. «Für so ein Risikomanagement ist es erforderlich, neben technischen Maßnahmen wie Frostschutzberegnung oder Hagelnetze, auch die finanzielle Absicherung im Krisenfall voranzubringen», betonte Hauk in Stuttgart. Staatlich gestützte Versicherungslösungen seien eine besonders geeignete Maßnahme, Risiken abzumildern. Finanzielle Unterstützung...

  • Region
  • 02.07.21
Politik & Wirtschaft
Mehrere Brettener Landwirte machten ihrem Ärger über den hohen Landverbrauch im Entwurf des Regionalplans mit ihren Traktoren vor dem Rathaus Luft.
2 Bilder

Landwirte sprechen sich gegen Landverbrauch beim Regionalplans aus / Gemeinderat vertagt Entscheidung
"Sparsamer Umgang mit dem Land"

Bretten (bea) Nicht alltäglich war der Antrag des Brettener Oberbürgermeisters Martin Wolff in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend, dem alle Brettener Stadträte einstimmig zustimmten. Denn Wolff schlug nach deutlicher Kritik mehrerer Stadträte vor, die Entscheidung über die Stellungnahme der Stadt Bretten zum Entwurf des Regionalplans auf eine gesonderte Gemeinderatssitzung in drei Wochen zu verschieben. Hintergrund war die „offene Kritik“, die Sibille Elskamp (FWV) und...

  • Bretten
  • 30.06.21
Politik & Wirtschaft

Landtagsabgeordneter Ansgar Mayr CDU berichtet
Nachhaltig essen mit Lebensmitteln aus regionaler Produktion

Landwirtinnen und Landwirte in Baden-Württemberg leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft: Sie produzieren hochwertige Lebensmittel und nachwachsende Rohstoffe, pflegen und erhalten unsere Kulturlandschaft. Damit schaffen sie auch ein wertvolles Kapital für den Naturschutz und den Tourismus. „Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, die Stärkung der biologischen Vielfalt, die Erzeugung hochwertiger regionaler Lebensmittel sowie eine angemessene Einkommenserzielung für...

  • Region
  • 28.05.21
Politik & Wirtschaft
Der Flurbereinigung ein Denkmal gesetzt,
im Grenzbereich Wössingen - Dürrenbüchig
2 Bilder

Flurbereinigung veränderte die Landschaft
Die Kraichgauer „Handtücher“ sind verschwunden

Kraichgau(wb) Schaut man über die Hügel des Kraichgaus, so hat sich die Landschaft im Vergleich zu den Nachkriegsjahren deutlich verändert. Einen Großteil trug dazu die in der Region während den späten 1960er Jahren begonnene Flurbereinigung bei. Die Grundbesitzer bekamen ihre kleinen Äcker, von Amts wegen, zu möglichst großen Flächen zusammengelegt. Einzig einige Streuobstwiesen behielten ihren alten Charakter. Klein- oder Feierabendbauern hörten nach und nach auf, heute gibt es so gut wie...

  • Region
  • 01.05.21
Freizeit & Kultur

Fotoaktion im Enzkreis, Pforzheim und Landkreis Böblingen startet
Zukunftsbilder der Landwirtschaft 2030 gesucht

Pforzheim/Stuttgart (kn) Fotografieren für die Forschung: Das Team vom Forschungsprojekt Öko-Valuation und die Bio-Musterregion Enzkreis suchen ab sofort „Zukunftsbilder der Landwirtschaft 2030“. Alle aus dem Enzkreis, Pforzheim und dem Landkreis Böblingen sind aufgerufen, ihre Vision von der künftigen Landwirtschaft mit dem Handy oder der Kamera einzufangen. Die Fotos können Hightech im Stall oder auf dem Acker, bunte Wiesen, freilaufende Hühner und vieles mehr darstellen. Sie sollen zeigen,...

  • Region
  • 30.04.21
Freizeit & Kultur
Haben sich einen Traum erfüllt: Bianca Pfitzenmeier und Matthias Meerwarth  und ihre Schafe. ger
27 Bilder

Brettener Kfz-Meister Matthias Meerwarth wird Vollerwerbsschäfer
Schäferstab statt Schraubenschlüssel

Bretten/Baiersbronn (ger)  Angefangen hat alles vor zehn Jahren mit ein paar Schafen, die er sich aus Liebhaberei angeschafft hatte. Jetzt steht Matthias Meerwarth im Schäfermantel in der Nähe der Ölmühle bei Oberderdingen, umgeben von 300 blökenden Schwarzkopfschafen. Zwei altdeutsche Hirtenhunde hat er an der Leine, Australian Shepherd Max – „Den würde ich für eine Million nicht hergeben!“ – passt auf, dass kein Schaf aus der Herde ausschert. Schäferjob statt Kfz-Werkstatt Im Juni 2020 hat...

  • Bretten
  • 14.04.21
Politik & Wirtschaft
2 Bilder

Nach der Aktion "grüne Kreuze"
Werbung der Landwirte in eigener Sache

Region (wb) Nach der 2019 gestarteten Aktion mit grünen Kreuzen auf landwirtschaftlich genutzten Böden kann man nun gelegentlich wieder Plakate auf den bearbeiteten Feldern entdecken. Wie schon mit den auffälligen Kreuzen wollen die Landwirte auch in diesem Falle sicherlich ein wenig Werbung in eigener Sache machen. Möglicherweise aber auch auf das ein oder andere Problem aufmerksam machen. Mit verschiedenen Motiven und Texten werben sie um Verständnis für das was sie tun. Auf den Tafeln geht...

  • Region
  • 02.04.21
Politik & Wirtschaft
Anstatt auf das Feld fuhren Landwirte zu einer Demonstration nach Stuttgart. Dort forderten sie unter anderem gleiche Produktionsbedingungen für importierte und heimische Erzeugnisse.

Bündnis "Freie Bauern" fordert gleiche Produktionsstandards
Bauern machen ihrem Ärger mit Traktoren in Stuttgart Luft

Stuttgart (dpa/lsw) Mit zahlreichen Traktoren haben protestierende Bauern in Stuttgart ihrem Ärger über einen nach ihrer Ansicht unfairen Wettbewerb in der Agrarpolitik Luft gemacht. Nach Angaben des Bündnisses «Freie Bauern» nahmen mehrere Hundert Fahrzeuge aus ganz Baden-Württemberg teil. Gleiche Produktionsstandards gefordert Für importierte Lebensmittel sollten dieselben Produktionsstandards gelten wie für die heimische Landwirtschaft, forderte Thomas Frenk, der Landessprecher des Verbands...

  • Bretten
  • 05.03.21
Politik & Wirtschaft

Nicht nur beim Spargel muss die Ernte eingeholt werden!
FDP fordert Wiedereinführung der 115-Tage-Regelung für Erntehelfer

KOBER/JUNG: FDP fordert Wiedereinführung der 115-Tage-Regelung für Erntehelfer Bruchsal/Graben-Neudorf/Berlin. Zur aktuellen Berichterstattung, dass die Einreise von Erntehelfern wie schon im Vorjahr wegen der Corona-bedingten Einreiseregeln erheblich erschwert oder gar gefährdet ist, erklären der sozialpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Pascal Kober MdB (Reutlingen) und der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land), am Mittwoch gemeinsam in Berlin (3.3.2021): ""Auf...

  • Bretten
  • 03.03.21
Politik & Wirtschaft
Trockenheit hat den Landwirten in Baden-Württemberg in diesem Jahr weniger geschadet, als zunächst befürchtet.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Trockenheit schadet Landwirten weniger als befürchtet

Stuttgart (dpa/lsw) Trockenheit hat den Landwirten in Baden-Württemberg in diesem Jahr weniger geschadet, als zunächst befürchtet. Zu Beginn der Ernte seien die Prognosen aufgrund des Witterungsverlaufs meist negativer ausgefallen, teilte eine Sprecherin des Landesbauernverbands in Stuttgart mit. Die Ernte im Südwesten sei je nach Region sehr unterschiedlich ausgefallen, mit Blick auf die schwierigen Bedingungen aber noch zufriedenstellend. Einzelne Betriebe dennoch stark betroffen...

  • Region
  • 24.12.20
Soziales & Bildung
Sankt Martin in der Jöhlinger Kirche
4 Bilder

Von Heiligen, Narren und Pächtern
Der 11. 11. – ein Tag mit vielen Facetten

In normalen Zeiten ist der 11. November ein Tag der verschiedensten Traditionen. Doch in diesem, von der Corona-Pandemie geprägten Jahr ist alles anders. Viele Traditionen fallen der derzeitigen Situation zum Opfer. Große Feiern und Begegnungen sind derzeit nicht möglich und wohl auch nicht verantwortbar. Daher ist sind die meisten Aktivitäten leider bereits vom Veranstaltungskalender gestrichen. Der Heilige Die Katholiken gedenken am 11. November des Heiligen Martin, Bischof von Tours, der um...

  • Region
  • 10.11.20
Politik & Wirtschaft
Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder (2. von rechts) war zu Besuch auf dem Spitalhof in Bretten-Diedelsheim.
8 Bilder

Regierungspräsidentin Felder auf Bauernhoftour beim Spitalhof der Familie Kern in Diedelsheim
"Respekt für die Landwirtschaft"

Bretten-Diedelsheim (ger) „Wir alle sind auf die Landwirtschaft angewiesen“, das war ganz klar die Botschaft, die Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder mit ihrem Besuch auf drei Bauernhöfen in der Region vermittelte. „Unsere Landwirtschaft trägt viel zu unserem Leben bei. Sie sorgt für unsere Ernährung und erhält unsere Kulturlandschaft.“ Nachdem die Regierungspräsidentin auf dem Biohof Leis und dem Luisenhof der Familie Bitterich in Oberderdingen-Flehingen zu Gast gewesen war, besichtigte sie...

  • Bretten
  • 31.07.20
Politik & Wirtschaft
Kraichgaufelder abgeerntet
3 Bilder

Schon alles abgeerntet
Trockenes Wetter begünstigt die Ernte

Region (wb) In den vergangenen Tagen und auch Nächten wurde das Getreide in unserer Region in Rekordtempo geerntet. Die Mähdrescher konnten bis spät in die Nacht hinein akustisch vernommen werden. Tagsüber zogen sie aufgrund der Trockenheit riesige Staubfahnen hinter sich her. An einen Achtstundentag ist hier nicht im Entferntesten zu denken. Da zumindest in unserer Region keine Unwetter über das Land zogen, standen die Ähren allesamt aufrecht auf den Halmen. Daher ging die Ernte in dieser...

  • Region
  • 30.07.20
Politik & Wirtschaft
Von links: Werner Kunz (Geschäftsführer Kreisbauernverband), Dr. Ulrich Kraft (Abteilungspräsident der Abteilung 3 im RPK), Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, Ulrich Hintermayer (Bürgermeister Stadt Kraichtal), Arno Zürcher (Landwirtschaftsamt im Landratsamt Karlsruhe).
3 Bilder

Versuchsfeldtag in Kraichtal-Münzesheim
Regierungspräsidentin besucht Zentrales Versuchsfeld Kraichgau

Kraichtal (kn) Trotz der Corona-Pandemie konnte der traditionelle Münzesheimer Versuchsfeldtag am 15. Juni stattfinden. Die Feldführungen fanden mit Abstand und in kleinen Gruppen statt. Auf das Rahmenprogramm und Verpflegung musste dieses Jahr leider verzichtet werden. Auch Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder wurde in der ersten Gruppenführung über das Feldversuchswesen informiert. Der Bürgermeister der Stadt Kraichtal, Ulrich Hintermayer, freute sich, dass der Versuchsfeldtag trotz...

  • Region
  • 16.06.20
Politik & Wirtschaft

Naturschutz steht weiter ganz oben auf der Agenda der Gemeinde
Aktion „Gondelsheim blüht“ auch in Zeiten von Corona wichtig

Gondelsheim (kn) In den kommenden Wochen wird es in Gondelsheim einen farbenfrohen Anblick geben. Im Rahmen der zweiten Auflage der Aktion "Gondelsheim blüht" werden die ausgesäten Blühmischungen auf dem Gemeindegebiet an verschiedenen Stellen wieder blühen. Eine Fläche von rund 150 Ar, oder 150.000 Quadratmetern, haben die Landwirte dafür bereitgestellt. "Gondelsheim blüht" ist ein Beitrag der Gemeinde zum Umweltschutz Die Premiere vor einem Jahr sei bereits ein voller Erfolg gewesen, heißt es...

  • Region
  • 14.06.20
Soziales & Bildung
Ulrike Wanielik, Vorsitzende der LandFrauen Kürnbach mit den gespendeten Büchern

LandFrauen Kürnbach
Landwirtschaft spielerisch lernen

Kürnbach (kn) Aufklärung fängt schon bei den Kleinsten an. Ein Grund für die LandFrauen Kürnbach, den Kindern in einer ohnehin wenig abwechslungsreichen Zeit neues Lesematerial in der Bücherei zur Verfügung zu stellen. Nach ihrer Einschätzung wird in dieser Bücherauswahl die heutige Landwirtschaft realistisch, aber dennoch kindgerecht dargestellt und nicht nur als „Heile Welt“ mit Kuh, Schwein, Huhn, Ente und Hofhund. Sie wollen die alten Zöpfe vom Landleben anno dazumal abschneiden und...

  • Region
  • 15.05.20
Politik & Wirtschaft

Wie trifft Corona unsere Landwirte?
Fehlende Erntehelfer, Existenzängste und viele Hilfsangebote

Region (bea) Ende April beginnt der Austrieb der Weinreben, doch: „Die polnischen Arbeitskräfte kommen nicht“, sagt Weinbauer David Klenert aus Münzesheim. Daher erwartet er in Kürze einen Engpass unter seinen Arbeitskräften. Das Glück des jungen Weinproduzenten ist jedoch, dass einer seiner erfahrenen Saisonarbeiter bereits in Deutschland ist und auch bleiben will. Eine weitere Saisonkraft wird bis zum Beginn der Arbeiten wohl nicht mehr einreisen dürfen, nimmt Klenert an. Doch dieses Loch...

  • Bretten
  • 15.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.