Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Politik & Wirtschaft
Markus Hafner und Christian Jung, Juni 2022.
3 Bilder

Weinbau
MdL Christian Jung besucht Weingut Markus Hafner in Zeutern

Ubstadt-Weiher. FDP-Landtagsabgeordneter Christian Jung besucht regelmäßig Weingüter im Landkreis Karlsruhe. In Zeutern (Gemeinde Ubstadt-Weiher) traf er Mitte Juni 2022 mit dem mehrfach prämierten Winzer Markus Hafner zusammen, der den konventionellen mit dem ökologischen Weinbau kombiniert und ein Demonstrationsbetrieb der Bodensee-Stiftung ist. Dabei ist Hafner neben der Qualität seines Weines ebenso wichtig, dass die Böden seiner Weinberge an Qualität weiter gewinnen und zugleich vor allem...

  • Bretten
  • 13.06.22
Politik & Wirtschaft
Abgeschwemmt: Am Rande des Alten Postwegs bei Diedelsheim sieht man noch die Folgen des Starkregens.

Starkregen gefährdet Ackerböden
Was Landwirte gegen Erosion tun

Region (ger) Die Erosion von fruchtbarem Boden ist weltweit ein hochbrisantes Thema in der Landwirtschaft. Auch im Kraichgau haben die Landwirte damit zu kämpfen, dass Boden durch Wasser und Wind abgetragen wird. Der hiesige Lössboden ist zwar sehr fruchtbar, durch seinen hohen Anteil an Schluff aber stark erosionsgefährdet, was die Topographie des Kraichgaus mit seinen Hügeln noch zusätzlich verstärkt. Der Klimawandel verschärft das Problem weiter: Lange Trockenperioden sowie Starkregen setzen...

  • Region
  • 08.06.22
Politik & Wirtschaft
Die Biotopverbundplanung (BVP) in Bretten wurde am Donnerstag in einer  Auftaktveranstaltung der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Biotopverbundplanung (BVP) in Bretten
„Wir brauchen ein gemeinsames Miteinander“

Bretten (kuna) „Es geht darum, den nachkommenden Generationen, den Kindern und Kindeskindern eine lebenswerte Welt zu hinterlassen“, fasste Oberbürgermeister Martin Wolff die Ziele der Biotopverbundplanung (BVP) in Bretten zusammen. Diese wurden in einer Auftaktveranstaltung im Hallensportzentrum "Im Grüner" am Donnerstag der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. „Wir brauchen ein gemeinsames Miteinander“, erklärte Wolff und blickte dabei insbesondere auf die versammelten Landwirte, die...

  • Bretten
  • 21.05.22
Politik & Wirtschaft
Die kleine Familie von Landwirtschaftsmeister Heiko Schwaab im Stall des Betriebs in Niefern-Öschelbronn.
6 Bilder

Milchviehhaltung im Fokus
Farm-Fenster – Die Landwirtschaft im Enzkreis

Enzkreis (kn) Was macht die Landwirtschaft im Enzkreis aus? Wer prägt unsere Kulturlandschaft und produziert unsere Nahrungsmittel vor Ort? Die Artikelserie „Farm-Fenster" beleuchtet Aspekte der hiesigen Landwirtschaft und ihre Bedeutung für die Menschen in der Region. Der zehnte Teil der Reihe widmet sich dem Thema Milchviehhaltung. 3.800 Arbeitsstunden im Jahr „Reiten, Kutsche fahren und Pferdezucht sind meine Hobbys“, sagt Heiko Schwaab, 28 Jahre alter Landwirtschaftsmeister. Gemeinsam mit...

  • Region
  • 15.05.22
Politik & Wirtschaft
David Klenert und Christian Jung, 14.5.2022.

Schafe im Weinberg
Verbindung von ökologischem Weinbau mit regenerativer Landwirtschaft

FDP-Landtagsabgeordneter Christian Jung beim Weingut Klenert in Kraichtal Kraichtal/Kürnbach. Der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Jung (Wahlkreis Bretten) besuchte Mitte Mai 2022 gemeinsam mit dem badischen CVJM-Generalsekretär Matthias Kerschbaum und Führungskräften der Diakonie das Weingut Klenert von Biowinzer David Klenert in Kraichtal-Münzesheim. Dabei ging es u.a. um den Neubau des Weinguts und die Verbindung des ökologischen Weinbaus mit regenerativer Landwirtschaft. Dazu wurden...

  • Bretten
  • 15.05.22
Politik & Wirtschaft
Krähen bereiten den Landwirten in Baden-Württemberg große Sorgen.

"Die Schäden sind teils massiv"
Landwirte im Südwesten beklagen viele Schäden durch Krähen

Stuttgart (dpa/lsw) Krähen bereiten den Landwirten in Baden-Württemberg große Sorgen. Im vergangenen Jahr wurden im Südwesten 166 Schäden durch Saat- und Rabenkrähen gemeldet, wie der Landesbauernverband am Dienstag in einem Schadensbericht mitteilte. "Die Beschwerden unserer Bauern häufen sich und die Schäden sind teils massiv", erklärte Jürgen Maurer vom Landesbauernverband. "Kosten tragen ausschließlich die Betriebe" Population der Krähen und Schäden durch die Vögel nehmen nach...

  • Bretten
  • 11.05.22
Politik & Wirtschaft
Was wir verlieren: Streuobstwiese Gewann "Steingasse - Zwischen den Wäldern". Blick vom Trassenverlauf oberhalb des Rinklinger Umspannwerkes .
3 Bilder

Auswirkungen und Widersprüche
Südwestumfahrung - Oder: Was wollen wir wirklich?

Die Variantenuntersuchung des Regierungspräsidiums Karlsruhe zur Südwestumfahrung Bretten geht auf die Zielgerade. Aus den Informationen aus Presse sowie des Regierungspräsidium Karlsruhe geht hervor, dass die als Südwestumfahrung bezeichnete Alternative der derzeitige Favorit in den Planungen ist. Was bedeutet diese Variante? Eine Trasse, rund 500m vor der Abfahrt B294 aus Pforzheim kommend, zwischen Pferdeklinik und Bauernhof Müller, den Rechberg querend, zwischen Grillplatz und Umspannwerk...

  • Bretten
  • 24.04.22
Politik & Wirtschaft
Nützlingsausbringung
4 Bilder

Möglichkeiten und Grenzen
Vortrag zum biologischen Pflanzenschutz

Zur Stärkung der Biodiversität soll bis zum Jahr 2030 der Einsatz chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel landesweit um 40 bis 50 Prozent in der Menge reduziert werden. Ein Landesziel ist dabei die Stärkung und Entwicklung biologischer Verfahren. Beispiele aus der Forschung am Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) und aus der Praxis wie z.B. Schlupfwespen gegen Maiszünsler mit Drohnentechnik, das Belassen von Schnittholz in Streuobstanlagen für Zehrwespen gegen die...

  • Bretten
  • 04.04.22
Politik & Wirtschaft
Kümmern sich um die jungen Bäume (von links): Nico Michler, Simon Obhof, Uwe Schneider und Markus Pfefferle beim Anbringen der Wuchsschutzhüllen und Pflanzstäbe im Gemeindewald.

Wuchsschutzhüllen und Zäune angebracht
Jagdpächter schützen Jungpflanzen vor Wildschäden

Oberderdingen (kn) In Zusammenarbeit mit Förster Michael Deschner und Gemeindewaldarbeiter Uwe Rothfritz brachten die Jagdpächter Nico Michler, Simon Obhof, Uwe Schneider, Markus Pfefferle, Bernd Schneider, Detlef Woll und Robert Schneider Wildschutzmaßnahmen an rund 9.500 Jungpflanzen im Gemeindewald Oberderdingen an. Durch Einzelmaßnahmen wie Wuchsschutzhüllen und Pflanzstäbe sowie Zäunen in den Bereichen Neuwiesen, Bremich und Flehinger Wald sollen die jungen Pflanzen vor Wildverbiss und...

  • Region
  • 21.02.22
Freizeit & Kultur
In den Wintermonaten sind die Suffolk-Schafe von Wolfram Golderer im Stall am Biohof untergebracht.
3 Bilder

Farm-Fenster – Die Landwirtschaft im Enzkreis
Landschaftspflege durch Schafbeweidung

Region (enz) Was macht die Landwirtschaft im Enzkreis aus? Wer prägt unsere Kulturlandschaft und produziert unsere Nahrungsmittel vor Ort? Die Artikelserie „Farm-Fenster" beleuchtet Aspekte der hiesigen Landwirtschaft und ihre Bedeutung für die Menschen in der Region. In der achten Folge stehen die Landschaftspflege und die Erhaltung von Kulturlandschaft durch Schafbeweidung im Mittelpunkt. Landschaftliches Kleinod mit einzigartigen Bedingungen für Flora und Fauna Die Zahlen lesen sich...

  • Bretten
  • 12.02.22
Politik & Wirtschaft

Vier Prozent weniger als im Vorjahr
Niedrigste Schlachtmenge seit 15 Jahren in Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) Die erzeugte Fleischmenge in Baden-Württemberg ist nach Angaben des Statistischen Landesamtes 2021 auf dem niedrigsten Niveau seit 15 Jahren gewesen. Die gesamte Schlachtmenge belief sich demnach auf rund 523.800 Tonnen. Das seien knapp vier Prozent weniger als noch im Jahr 2020. Etwa 4,9 Millionen Tiere wurden 2021 in Baden-Württemberg geschlachtet. Auch hier gingen die Zahlen im Vergleich zu 2020 zurück. Die Statistik berücksichtigt Großvieh wie Rinder, Schweine, Schafe,...

  • Bretten
  • 03.02.22
Politik & Wirtschaft
Der Pestizidatlas informiert über den weltweiten Einsatz von Pestiziden.
3 Bilder

Pestizide sind in Luft, Wasser und Essen
Während in der EU gefährliche Pestizide verboten sind, gelangen sie doch auf unsere Teller

Bretten/Region (bea) "Im Bier und im Honig, auf Obst und Gemüse, im Gras auf Spielplätzen und sogar im Urin und in der Luft – überall lassen sich mittlerweile Spuren von Pestiziden aus der Landwirtschaft nachweisen." So lautet der erste Satz im Pestizidatlas 2022, den Heinrich-Böll-Stiftung, BUND und PAN (Pestizid Aktions-Netzwerk) Deutschland aktuell veröffentlicht haben. Darin ist Deutschland als eines der größten Pestizid-Exportländer der Welt angegeben, aus dem Pestizide geliefert werden,...

  • Bretten
  • 19.01.22
Politik & Wirtschaft
Besichtigung des Fortschritts der Maßnahme mit Fabian Dickemann (Leiter des Amts Bauen, Gebäudema-nagement und Umwelt), Bürgermeister Michael Nöltner, Johannes Abele (Flurneuordnung), Mateusz Janas (Schneider Bau GmbH & Co. KG), Sven Hockenberger (Flurneuordnung), Nicole Schneider-Götz (Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft), Thomas Blum (Flurneuordnung), Alexander Engelhardt (Bauleiter Schneider Bau GmbH & Co. KG), Oberbürgermeister Martin Wolff, Ortsvorsteher Torsten Müller, Ortsvorsteher Michael Koch, Ortsvorsteher Uve Vollers und Peter Schenz (Tiefbau Stadt Bretten) (v.l.)

Baumaßnahmen des Flurneuordnungsverfahrens Bretten Nord begannen im Herbst 2020
90 Prozent der Wegebaumaßnahmen abgeschlossen

Bretten (kn) Rund 90 Prozent der Wegebaumaßnahmen innerhalb des Flurneuordnungsverfahrens Bretten Nord sind mittlerweile abgeschlossen. Das teilte die Stadtverwaltung Bretten am Dienstagvormittag mit. Das Ende 2016 angeordnete Verfahren umfasse knapp 700 Hektar der Ortschaften Neibsheim, Büchig und Bauerbach mit rund 2.500 Flurstücken von 800 Teilnehmern. Allein diese Zahlen führten vor Augen, dass es bei der Zusammenlegung des Grundeigentums für eine effizientere landwirtschaftliche...

  • Bretten
  • 02.11.21
Politik & Wirtschaft

26 Prozent weniger als noch vor zehn Jahren
Immer weniger Menschen arbeiten in Südwest-Landwirtschaft

Stuttgart (dpa/lsw) Im Südwesten arbeiten immer weniger Menschen in der Landwirtschaft. Im Jahr 2020 waren im Land 139.900 Menschen in landwirtschaftlichen Betrieben beschäftigt. Das sind 26 Prozent weniger als noch vor zehn Jahren, wie das Statistische Landesamt am Montag, 6. September, mitteilte. Der Anteil der vollbeschäftigten Arbeitskräfte lag im vergangenen Jahr demnach bei 20 Prozent. In Baden-Württemberg gibt es den Statistikern zufolge mehr als 39.000 landwirtschaftliche Betriebe.

  • Bretten
  • 06.09.21
Politik & Wirtschaft
Landwirt Alexander Kohler aus Neibsheim bei der Ernte mit dem Mähdrescher.
9 Bilder

Landwirte produzieren für die Region und müssen sich nach Weltmarktpreisen richten
"Der Bauer wird zum Börsenhändler"

Region (bea) Die Wintergerste ist in der Region um Bretten abgeerntet, ebenso Weizen, Dinkel und Roggen. Doch da das Wetter lange nicht mitgespielt hatte, liefen die Mähdrescher bis in die späten Abendstunden, um die Felder abzuernten. Dementsprechend standen viele Traktoren mit dem auf Anhänger geladenen Korn vor den Mühlen der Region und warteten darauf, ihre Feldfrüchte abladen zu können. "Damit werden wir wohl noch bis 24 Uhr beschäftigt sein", sagte Klaus Dobler, Geschäftsführer der...

  • Bretten
  • 18.08.21
Freizeit & Kultur
In den letzten zwei Tagen wehte ein deutliches „Geschmäckle“ durch Neibsheim.

Dünger von Biogasanlage
Landluft in Neibsheim

Bretten-Neibsheim (ger) In den letzten zwei Tagen wehte ein deutliches „Geschmäckle“ durch Neibsheim. „Da wird gedüngt“, war Kennern der Materie klar. Aufgrund des anhaltenden intensiven „Duftes“ beschwerten sich einzelne in den sozialen Medien und machten den landwirtschaftlichen Betrieb Kohler mit eigener Schweine-Mast und Rinderzucht sowie Metzgerei dafür verantwortlich. Dünger von Biogasanlage „Das waren aber nicht wir“, so Seniorchefin Trauterose Kohler. Der Dünger mit dem anhaltenden...

  • Bretten
  • 13.08.21
Politik & Wirtschaft
Am Karlsruher Dreieck – hier der Blick aus Richtung Gondelsheim nach Diedelsheim – soll ein 25 Hektar großer Streifen Land zum Industriegebiet werden. bea
6 Bilder

Der Gemeinderat in Bretten folgte dem Vorschlag der Verwaltung und stimmte für ein kleineres Gewerbegebiet
Große Mehrheit für städtische Pläne

Bretten (bea) Mit einer großen Mehrheit von 18 Ja-Stimmen hat der Gemeinderat der Stellungnahme der Stadt Bretten zum Regionalplan zugestimmt. Diese sieht nun nicht mehr die ursprünglich vorgeschlagene Erweiterung der Siedlungsfläche von insgesamt 204 Hektar im Stadtgebiet vor, sondern wurde von der Verwaltung in einer "Kompromisslösung" auf 129 Hektar reduziert. Die Stadt fordert 35 Hektar mehr Siedlungsfläche als vom Regionalverband vorgesehen Eigentlich habe der Regionalverband eine...

  • Bretten
  • 21.07.21
Politik & Wirtschaft
Blick in Richtung Diedelsheim/Gondelsheim: Auf den Streuobst- und Landwirtschaftsflächen soll nach dem Willen der Stadt Bretten das Gewerbegebiet am Karlsruher Dreieck entstehen.
10 Bilder

Erneute Demonstration der Landwirte gegen die Stellungnahme der Stadt Bretten zum Regionalplan angekündigt
"Beim Hochwasser in Bretten waren wir gerne gesehen"

Bretten (bea) Es ist eine Krux: Menschen brauchen Flächen, um Häuser - in denen sie wohnen - und Firmengebäude - in denen sie arbeiten - zu errichten, doch gleichzeitig brauchen die Landwirte diese Flächen, um Nahrungsmittel - auch für die Menschen, die in der Stadt leben - anzubauen. So dreht sich in Bretten die Diskussion um die Stellungnahme der Stadt bezüglich des Regionalplans des Regionalverbands weiter im Kreis. Über diese sollen die Brettener Stadträte in der Gemeinderatssitzung am...

  • Bretten
  • 20.07.21
Politik & Wirtschaft
Die Übersicht über die Gewerbeentwicklungsflächen, die im Regionalplan vorgesehen werden sollen. Die grün gestrichelte Fläche im Westen Diedelsheims sollte nach Wunsch der Stadt Bretten zusätzlich zur Gewerbefläche in Rinklingen Berücksichtigung finden. Nun will die Verwaltung einen Kompromissvorschlag machen.

Entscheidung über die künftige Entwicklung Brettens
Kompromissvorschlag zum Karlsruher Dreieck soll kommen

Bretten (kn) Über die städtische Stellungnahme zum Entwurf des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein (RVMO) soll der Gemeinderat in seiner morgigen Sitzung, 20. Juli, entscheiden. In der vergangenen Sitzung konnte aufgrund der Bedenken der Räte keine Entscheidung herbeigeführt werden (wir berichteten). Mittlerweile hat sich der Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff in einer Stellungnahme zur Fortschreibung des Regionalplans an die Öffentlichkeit gewandt. Der Regionalplan enthält...

  • Bretten
  • 19.07.21
Politik & Wirtschaft

Stellungnahme des NABU Bretten zum Regionalplan
Förderung der biologischen Vielfalt bei gleichzeitiger Sicherung der landwirtschaftlichen Produktion

Die Landesregierung hat in ihrem am 31. Juli 2020 erlassenen Biodiversitätsstärkungsgesetz den Schutz der landwirtschaftlichen Flächen als einen der wesentlichen Punkte aufgeführt: „Landwirtschaftliche Flächen stellen für die Landwirtschaft die zentrale Produktionsressource dar. Ein Ziel des Landes ist es, landwirtschaftliche Flächen zu schützen und so zur Landschaftsentwicklung beizutragen. Für die landwirtschaftliche Nutzung besonders geeignete Böden sollen nach Möglichkeit geschont werden.“...

  • Bretten
  • 07.07.21
Politik & Wirtschaft
Bauern müssen nach Ansicht von Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) mit den Risiken extremer Wetterereignisse professionell umgehen.

Finanzielle Unterstützung vom Land
Minister: Landwirte müssen mit Risiken professionell umgehen

Stuttgart (dpa/lsw)  Bauern müssen nach Ansicht von Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) mit den Risiken extremer Wetterereignisse professionell umgehen. «Für so ein Risikomanagement ist es erforderlich, neben technischen Maßnahmen wie Frostschutzberegnung oder Hagelnetze, auch die finanzielle Absicherung im Krisenfall voranzubringen», betonte Hauk in Stuttgart. Staatlich gestützte Versicherungslösungen seien eine besonders geeignete Maßnahme, Risiken abzumildern. Finanzielle Unterstützung...

  • Region
  • 02.07.21
Politik & Wirtschaft
Mehrere Brettener Landwirte machten ihrem Ärger über den hohen Landverbrauch im Entwurf des Regionalplans mit ihren Traktoren vor dem Rathaus Luft.
2 Bilder

Landwirte sprechen sich gegen Landverbrauch beim Regionalplans aus / Gemeinderat vertagt Entscheidung
"Sparsamer Umgang mit dem Land"

Bretten (bea) Nicht alltäglich war der Antrag des Brettener Oberbürgermeisters Martin Wolff in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend, dem alle Brettener Stadträte einstimmig zustimmten. Denn Wolff schlug nach deutlicher Kritik mehrerer Stadträte vor, die Entscheidung über die Stellungnahme der Stadt Bretten zum Entwurf des Regionalplans auf eine gesonderte Gemeinderatssitzung in drei Wochen zu verschieben. Hintergrund war die „offene Kritik“, die Sibille Elskamp (FWV) und...

  • Bretten
  • 30.06.21
Politik & Wirtschaft

Landtagsabgeordneter Ansgar Mayr CDU berichtet
Nachhaltig essen mit Lebensmitteln aus regionaler Produktion

Landwirtinnen und Landwirte in Baden-Württemberg leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft: Sie produzieren hochwertige Lebensmittel und nachwachsende Rohstoffe, pflegen und erhalten unsere Kulturlandschaft. Damit schaffen sie auch ein wertvolles Kapital für den Naturschutz und den Tourismus. „Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, die Stärkung der biologischen Vielfalt, die Erzeugung hochwertiger regionaler Lebensmittel sowie eine angemessene Einkommenserzielung für...

  • Region
  • 28.05.21
Politik & Wirtschaft
Der Flurbereinigung ein Denkmal gesetzt,
im Grenzbereich Wössingen - Dürrenbüchig
2 Bilder

Flurbereinigung veränderte die Landschaft
Die Kraichgauer „Handtücher“ sind verschwunden

Kraichgau(wb) Schaut man über die Hügel des Kraichgaus, so hat sich die Landschaft im Vergleich zu den Nachkriegsjahren deutlich verändert. Einen Großteil trug dazu die in der Region während den späten 1960er Jahren begonnene Flurbereinigung bei. Die Grundbesitzer bekamen ihre kleinen Äcker, von Amts wegen, zu möglichst großen Flächen zusammengelegt. Einzig einige Streuobstwiesen behielten ihren alten Charakter. Klein- oder Feierabendbauern hörten nach und nach auf, heute gibt es so gut wie...

  • Region
  • 01.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.