Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Blockflötenorchester Picobella feiert Erfolg beim Deutschen Orchesterwettbewerb

4Bilder
Jetzt Leserreporter werden

Das Blockflötenorchester Picobella aus Dürrenbüchig freut sich über eine erfolgreiche Teilnahme beim bundesweiten Entscheid des Deutschen Orchesterwettbewerbs.
Das Orchester unter der Leitung des Karlsruher Blockflötisten Daniel Koschitzki hatte sich bereits im Oktober 2019 beim Landesorchesterwettbewerb in Metzingen für eine Teilnahme am Bundeswettbewerb in Bonn qualifiziert. Nachdem dieser im Jahr 2020 aufgrund der Coronapandemie ausgesetzt worden war, wurde er in diesem Jahr virtuell nachgeholt. Vom Frühsommer bis in den Spätherbst wurden Aufnahmeteams vom Deutschen Musikrat entsandt, die die qualifizierten Ensembles und Orchester zur Bewertung durch eine Fachjury live aufzeichneten. So waren am 20. Oktober mehrere Tonmeister und eine Fachaufsicht des Deutschen Musikrats zu Gast im Dorfgemeinschaftshaus Dürrenbüchig, um das Wettbewerbsprogramm von Picobella mitzuschneiden.
„Wir waren hoch zufrieden mit unserem Durchlauf“, so Koschitzki. „Wenn man bedenkt, dass wir über ein halbes Jahr pausiert hatten und erst nach den Sommerferien wieder mit Stringenz an unserem Programm arbeiten konnten, war das eine echte Meisterleistung, die die Spielerinnen hingelegt haben. Alle haben an einem Strang gezogen. Wir hatten das Ziel vor Augen, uns bei diesem Anlass von unserer besten Seite zu präsentieren. Und das ist auch gelungen.“
Nach zweimonatigem Warten erhielt die Gruppe am 15. Dezember endlich über eine Online-Preisverkündung ihr fantastisches Ergebnis. Picobella hat laut Bewertung der Fachjury „mit sehr gutem Erfolg“ am Deutschen Orchesterwettbewerb teilgenommen.
Die Gruppensprecherin Irene Goll, ist hoch zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir mussten uns lediglich dem Berliner Blockflötenorchester geschlagen geben. Damit können wir doch sehr gut leben.“
Mit dem wunderbaren Ergebnis empfiehlt sich Picobella erneut als herausragender Klangkörper im Bereich der Laienorchester. So verwundert es auch kaum, dass die Gruppe auch auf überregionalen Veranstaltungen und Festivals regelmäßig ein gern gesehener Gast ist. Im Herbst 2019 war Picobella beim ERTA Kongress in Stuttgart zu hören und in diesem Jahr trat die Gruppe beim Blockflötenfestival ENSEMBLE 2021 in Trossingen auf.
Für das kommende Jahr hofft die Gruppe auf eine allmähliche Rückkehr in einen geregelten Probenalltag, der den Spielerinnen wieder wöchentlich vor allem eins beschert: die Freude am gemeinsamen Musizieren.

Autor:

Irene Goll aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.