Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Gemeindewahlausschuss: OB-Kandidaten offiziell zugelassen

2Bilder
Jetzt Leserreporter werden

Am Dienstag, 17. Oktober, entschieden die Mitglieder des Gemeindewahlausschusses in einer öffentlichen Sitzung darüber, ob alle der vier Bewerber zur Wahl um das Amt des Oberbürgermeisters am 12. November zugelassen werden können. Der Ausschuss bestätigte unstrittig, dass alle vier Bewerber offiziell zugelassen sind.

Bretten (hk) Am Dienstag, 17. Oktober, entschieden die Mitglieder des Gemeindewahlausschusses in einer öffentlichen Sitzung darüber, ob alle der vier Bewerber zur Wahl um das Amt des Oberbürgermeisters am 12. November zugelassen werden können. Dazu wurden die eingegangenen Bewerbungen auf ihre Vollständigkeit überprüft. Neben dem Bewerbungsschreiben hatten die Bewerber zudem – der aktuelle OB ausgenommen – eine Wählbarkeitsbescheinigung, eine eidesstattliche Erklärung und Unterschriften von mindestens 50 Unterstützern einreichen müssen. Dies wurde vom Ausschuss unstrittig bestätigt. Da Martin Wolff und Aaron Treut ihre Bewerbungen gleichzeitig abgegeben haben, wurde durch ein Losverfahren ermittelt, wer auf dem Wahlzettel ganz oben steht. "Hiermit gebe ich bekannt, dass das Los den Namen Martin Wolff enthält", gab Bürgermeister und Vorsitzender des Wahlausschusses Michael Nöltner bekannt. Somit ist die Reihenfolge auf dem Wahlzettel wie folgt: Martin Wolff, Aaron Treut, Heinz-Peter Schwertges und Andreas Leiling.

"Spielregeln" der Kandidatenvorstellung

Die öffentliche Kandidatenvorstellung am Donnerstag, 26. Oktober, beginnt um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) und endet voraussichtlich um 22 Uhr. Zu diesem Anlass wird ein Fahrdienst aus den Stadtteilen zur Verfügung gestellt. Jeder Kanditat hat eine Redezeit von 15 Minuten; vor und nach der Rede müssen sich die Bewerber in einem Nebenraum aufhalten. Analog zur Kandidatenvorstellung von vor acht Jahren sind laut Nöltner "zum Schutz der Kandidaten und derer, die Fragen stellen" während der Veranstaltung Bild-, Ton- und Videoaufnahmen untersagt. Wahlberechtigt sind circa 23.000 Bürger.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Weindorf Kürnbach

Themenseite zum Kürnbacher Weindorf am 20. und 21. Mai 2022.

Sportfest Neibsheim

Themenseite zum Sportfest beim FC Neibsheim vom 20. bis 22. Mai.

Himmelfahrtslauf Wössingen

Themenseite zum Himmelfahrtslauf des TV Wössingen mit Jubiläums- und Festwochende ab 26. Mai.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.