Musikalischer Besuch an der MPR
Schüler nehmen an Musik-Workshop teil

In dieser Woche stand bei einigen Klassen der Max-Planck-Realschule eine ganz besondere Musikstunde auf dem Stundenplan, denn die Hochschule für Musik Karlsruhe hatte sich an der Brettener Realschule angekündigt. Dozentin Stefanie Finke-Grimm leitete zusammen mit den Studierenden Alexandra Cruz, Lea Kugelmann, Hendrik Rekras und Mélodie Willmann einstündige Workshops, an welchen zwei fünfte und eine neunte Klasse teilnehmen konnten. Als Warm-up hatten die Musikpädagogen eine Body Percussion im Programm. Dabei wird der Körper als Musikinstrument genutzt und der Rhythmus durch Klatschen, Stampfen und Schnipsen performt. Die Studierenden begleiteten die Schüler mit Geige und Klavier.
Dann berichteten die Musikpädagogen von ihren ganz persönlichen, frühen Begegnungen mit der Musik und wie ihre Liebe zur Musik entfacht wurde. So hatte die Studierende Lea Kugelmann zum Beispiel keine typischen Kinderlieder sondern echte Rocklieder von ihrem Vater im Kinderzimmer gehört. Überrascht zeigten sich die Schüler, als Mélodie Willmann von der größten Blockflöte, die ganze 2 Meter misst, berichtete. Sie hatte eher zufällig mit Blockflöte im Kindergarten begonnen, dann begeisterte sie sich aber immer mehr für dieses Instrument und berichtete nun darüber, welche oft verkannte Vielfalt dieses Instrument hat. Anschließend erzählten die Schüler von ihren bisherigen Erfahrungen mit Musik und Musikinstrumenten.
Die 5b hatte viel zu berichten, sind sie doch eine der Bläserklassen, die an der MPR existieren. Jeder Schüler dieser besonderen Klasse lernt in der Schule ein Blasinstrument, wobei die Schüler der Bläserklassen sowohl Instrumentenunterricht in Kleingruppen als auch Unterricht im Orchester haben.
Im zweiten Teil des Workshops wurden die Schüler selbst kreativ. Dabei hörten sie zunächst ein klassisches Stück und durften dazu ein Elfchen schreiben. Ein Elfchen ist eine Gedicht, welches einem genauen Aufbau folgt, denn es besteht nur aus elf Wörtern. Ganz anders hörte sich dann das zweite Musikstück an, ein kubanisches Lied mit südamerikanischen Rhythmen. Aber auch hier fanden die Schüler Inspiration für ihre eigenen Kunstwerke.
Lisa Amrhein, Musiklehrerin an der MPR, zeigte sich sehr begeistert von diesem Angebot der Hochschule für Musik und freut sich besonders darüber, mit welcher Freude die Schüler ihrer Klasse an dem Workshop teilgenommen hatten.

Autor:

Max-Planck Realschule aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen