Anzeige

Homöopathisch gegen Erkältungen: Selbstheilungskräfte stärken

Eines der wichtigsten homöopathischen Erkältungsmittel hat seien Wirksamkeit in einer neuen wissenschaftlichen Untersuchung nachgewiesen.
2Bilder
  • Eines der wichtigsten homöopathischen Erkältungsmittel hat seien Wirksamkeit in einer neuen wissenschaftlichen Untersuchung nachgewiesen.
  • Foto: Ute Kaiser
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

Keine Frage – gerade in der Erkältungszeit greifen mehr als die Hälfte der Deutschen zu homöopathischen Erkältungsmitteln. Vor allem, weil sie auf schonende und doch wirksame Weise ihrem Organismus bei der Erregerbekämpfung helfen wollen. Dieser fürsorgliche Umgang mit dem eigenen Körper gewinnt einen immer höheren Stellenwert. Da kommt es gerade recht, dass in neuen wissenschaftlichen Untersuchungen die stimulierende Wirkung eines der wichtigsten homöopathischen Erkältungsmittel auf das Immunsystem einmal mehr eindrucksvoll bestätigt werden konnte. Gerade in der nasskalten Jahreszeit ist dies eine gute Nachricht für alle Erkältungsgeplagten.

Die Heilkräfte der Natur – immer wieder stehen sie im Mittelpunkt kontrovers geführter Diskussionen. Die einen schwören darauf, andere zeigen sich weniger überzeugt. Doch nicht nur der reiche Erfahrungsschatz praktizierender Ärzte und deren bekanntes Credo „Wer heilt hat Recht“ spricht für einen breiten Einsatz naturheilkundlicher Therapien. Auch eine Vielzahl aussagekräftiger Studien belegen sowohl den therapeutischen Nutzen als auch die gute Verträglichkeit pflanzlicher und homöopathischer Arzneimittel. Allein in der Homöopathie liegen mehr als 100 placebo-kontrollierte, den modernen Standards entsprechender klinischer Studien vor.

Naturstoffe – oft schon in geringsten Konzentrationen hochwirksam

Dass selbst geringste Konzentrationen pflanzlicher Wirkstoffe das menschliche Immunsystem deutlich beeinflussen können, ist für japanische Wissenschaftler der Universität Tokyo nichts Neues. Sie wiesen bei Menschen schon nach einem einzigen ausgedehnten Waldspaziergang eine Vermehrung spezieller körpereigener Immunzellen um etwa 50 Prozent nach. Zwei Tage im Wald führten zu einer 70-prozentigen Steigerung.

In Japan werden Waldspaziergänge schon seit den 80er Jahren ärztlich verordnet und unter der Bezeichnung 'Shinrin-yoku' – etwa als 'Waldbaden' übersetzbar – wissenschaftlich systematisch erforscht. Verantwortlich für solche gesundheitsfördernden Prozesse sind ganz offensichtlich in der Waldluft in geringsten Konzentrationen vorkommende flüchtige Kohlenwasserstoffe. Der US-amerikanische Mikrobiologe und Nobelpreisträger Selman Waksman gab diesen von Pflanzen hauptsächlich zur Steigerung der eigenen Abwehrkraft produzierten Stoffen den Namen 'Phytoncide'. Wie auch immer sie genannt werden – offensichtlich reichen bereits extrem niedrige Konzentrationen aus, um positiv auf unsere Gesundheit zu wirken. Und genau das ist auch eines der Grundprinzipien der Homöopathie.

Nachgewiesen: Homöopathie aktiviert Selbstheilungskräfte

Um die Wirksamkeit eines der bekanntesten Homöopathika gegen Erkältungskrankheiten (Meditonsin, rezeptfrei in Apotheken) zu bestätigen, untersuchten Mediziner des Forschungsinstituts HOT Screen aus Reutlingen unter Einsatz modernster Zellkultur-Technik dessen Wirkung auf das menschliche Immunsystem. Die Ergebnisse waren ebenso neu wie eindeutig.

Schon geringste Konzentrationen des enthaltenen homöopathischen Trikomplexes (darunter verstehen Experten drei sich ergänzende homöopathisch aufbereitete Naturstoffe) reichten aus, um eine ausgeprägte Aktivierung bestimmter für die Immunabwehr wichtiger Botenstoffe zu bewirken. Diese von Experten als Zytokine bezeichneten Stoffe gelten heute als ein wichtiges Signal für die verstärkte Bildung spezialisierter Abwehrzellen. Der Körper hilft sich auf diese Weise gewissermaßen selbst, eingedrungene Erkältungsviren schneller und effektiver anzugreifen und auszuschalten.

Das eigentliche Grundprinzip der Homöopathie – nämlich die Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte – konnte mit diesem innovativen Forschungsansatz eindrucksvoll bestätigt werden. „Konsequent schon bei den ersten Erkältungszeichen angewendet“, so der bekannte, an der Universität Münster lehrende Experte für Naturheilkunde, Prof. Dr. Oliver Ploss, „müsse sich der Verlauf einer Erkältung meist deutlich verkürzen, ihr vollständiger Ausbruch in vielen Fällen sogar ganz vermeiden lassen.“

Die praktischen Erfahrungen Millionen überzeugter Verwender sprechen auf jeden Fall dafür: Befragungen zu Folge zeigen sich regelmäßig deutlich über 90 Prozent der Patienten überzeugt von Wirksamkeit und Verträglichkeit und würden das Präparat aktiv weiterempfehlen.

Globuli stehen für Homöopathie

Der untersuchte Trikomplex ist das bei weitem am häufigsten verwendete homöopathische Erkältungsmittel in Deutschland und war bisher ausschließlich in Tropfenform erhältlich. Aufgrund der ständig zunehmenden Beliebtheit homöopathischer Therapien und eindeutiger Wirksamkeitsnachweise steht das Präparat seit kurzem auch in Form homöopathischer Erkältungs-Globuli (Streukügelchen) in Apotheken zur Verfügung. Wie schon die Tropfen, sind auch die Meditonsin Globuli aufgrund der sehr guten Verträglichkeit bereits für Kinder ab einem Jahr und nach Rücksprache mit dem Arzt sogar schon bei Kleinkindern ab sieben Monaten einsetzbar.

Insbesondere für Familien ist dies von entscheidendem Vorteil, kann es doch die gefürchtete „Ansteckungskette“ unterbrechen, die üblicherweise entsteht, sobald das erste Familienmitglied mit einer Erkältung nach Hause kommt. Der untersuchte homöopathische Tri-Komplex zeichnet sich zudem dadurch aus, dass er sich problemlos mit anderen Arzneimitteln, wie Antibiotika, Schmerz– oder auch chemischen Erkältungsmitteln kombinieren lässt. Immer mehr überzeugte Verwender chemisch-synthetischer, ausschließlich die Symptome unterdrückender Erkältungsmittel nutzen daher diese Möglichkeit, zusätzlich ihre körpereigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte zu aktivieren, ganz nach der bekannten Erkenntnis „Wer heilt, hat recht“.

Eines der wichtigsten homöopathischen Erkältungsmittel hat seien Wirksamkeit in einer neuen wissenschaftlichen Untersuchung nachgewiesen.
In der Erkältungszeit besonders wichtig: Homöopathische Erkältungsmittel helfen dem Organismus auf schonend-wirksame Weise bei der Erregerbekämpfung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.