«Lampenfieber» in Karlsruhe: Besonderheiten werden erleuchtet

Spot an für das Besondere in der City: In Karlsruhe beleuchten überdimensionale gelbe Lampen Erreichtes und Geplantes in der Stadt.

Karlsruhe (dpa/lsw) Die ersten Leuchten wurden an der zentralen Achse Marktplatz-Kaiserstraße-Schlossplatz aufgestellt. Sie werfen ein Licht auf die Erneuerung des Marktplatzes im Rahmen des Mega-Tunnelbauprojekts. So wird das Wahrzeichen der Stadt - die während der Bauarbeiten eingerüstete und restaurierte Pyramide des Stadtgründers Karl Wilhelm von Baden - wieder in frischem Glanz erstrahlen. Auch der Stand der Arbeiten am neuen Belag des Platzes wird erhellt.

Nächste Installation am Hauptbahnhof geplant

«In Karlsruhe bewegt sich eine ganze Menge», sagte Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD). Die überdimensionalen Lampen sollen demnach das, was nicht auf den ersten Blick sichtbar ist, ins rechte Licht rücken.
Die nächste Installation ist am Hauptbahnhof geplant. Sie soll Besucher begrüßen und zu Entdeckungstouren einladen. Mit Blick auf die Innenstadt finden den Angaben zufolge derzeit mehrere Projekte statt. Gebündelt werden sie unter dem Oberbegriff «Zukunft Innenstadt».

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen