gemeinsamdurchdiekrise

Anträge ab Mitte der Woche möglich
Corona-Soforthilfeprogramm auch für Unternehmen in der Region

 Die beiden Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Bretten, Joachim Kößler (CDU) und Andrea Schwarz (Grüne), haben einen schnellen Start des Corona-Soforthilfeprogramm für Unternehmen in der Region bekannt gegeben.
  • Die beiden Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Bretten, Joachim Kößler (CDU) und Andrea Schwarz (Grüne), haben einen schnellen Start des Corona-Soforthilfeprogramm für Unternehmen in der Region bekannt gegeben.
  • Foto: Pixabay, pexels
  • hochgeladen von Christian Schweizer
Soli-Rabatt

Bretten (kn) Die beiden Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Bretten, Joachim Kößler (CDU) und Andrea Schwarz (Grüne), haben einen schnellen Start des Corona-Soforthilfeprogramm für Unternehmen in der Region bekannt gegeben.  "Das Programm für kleine und mittlere Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, steht jetzt bereit. Auf Initiative der CDU-Landtagsfraktion beschlossen, stehen nun die Details fest und Anträge werden ab Mitte dieser Woche verfügbar sein", erklärte Kößler. Er zeigte sich sehr froh darüber, "dass diese Hilfsmaßnahme nun an den Start geht und die ersten Gelder schnell dorthin fließen werden, wo sie dringend gebraucht werden". 

Finanzhilfen müssen nicht zurückbezahlt werden.

Nach Auskunft von Kößler und Schwarz stehe der branchenoffene Härtefallfonds offen für kleine und mittlere Unternehmen, Soloselbständige und Freiberufler, die durch die Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind. Dabei sind finanzielle Direkthilfen in Höhe von bis zu 9.000 Euro für Solo-Selbstständige und Betriebe mit bis zu fünf Mitarbeitern, bis zu 15.000 Euro für Betriebe mit zu zehn Mitarbeitern und bis zu 30.000 Euro für Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeiter möglich. Anträge stehen nach Angaben der Abgeordneten voraussichtlich ab Mitte dieser Woche auf der Webseite des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg zum Download bereit und können dann bei der jeweils zuständigen IHK oder Handwerkskammer eingereicht werden. Die Anträge würden dann im Eilverfahren bearbeitet, die Auszahlung erfolgt durch die L-Bank in Karlsruhe. Die Finanzhilfen müssen zudem nicht zurückbezahlt werden.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen