Erlebe Bretten

Privates Kunstprojekt an Hauswand in Pfinztal vorgestellt
Pfinztal Kunst In Zeiten von Corona dürfen Kunst und Kultur nicht vergessen werden

2Bilder

An der Kußmaulstraße/ Ecke Hauptstraße wurden in einer kleinen Feierstunde die Arbeiten von Pavel Miguel vorgestellt. Mit dabei waren Nicolas Zippelius und Ansgar Mayr MdL. Die Wand und das Kunstwerk anzuschauen zwischen Söllinger Pizza und Kebaphaus und Bäckerei Munchinger ist schon lohnenswert.

Die Straße hieß ursprünglich Kirchgäßchen nach dem Bau des Schulhauses (jetziges Bauamt) Schulgäßchen und nach der Gemeindefusion Kußmaulstraße. Das Gesamtensemble lässt sich durchaus als Kunst am Haus bezeichnen. Als Motive zu sehen sind unter anderem: eine Kirche in Anlehnung an die nahegelegene Kirche, Symbole für eine Bäckerei und einen Döner-Imbiss, das Bauamt – auch das liegt in der Nähe. Und schließlich gibt es noch einen großen Turner (aus Holz), der an Ringen und auf einer stilisierten Erdkugel Halt sucht. Zum Pinsel und zum Bildhauerwerkzeug griff dort der bekannte Pfinztaler Künstler Pavel Miguel.

Komplett gefördert wurde das Projekt von Frank Hörter. Dem Mann aus Söllingen gehört das Eckhaus, das unter anderem einen Imbiss beherbergt.„Die Idee, dass man mehr aus der Wand machen könnte, kam mir, als ich sie anstrich“, erzählt er. „Warum nicht durch ein Projekt einen örtlichen Künstler unterstützen – vor allem auch mit Blick auf die Corona-Zeit?“ Seine Wahl fiel auf den vielseitigen Maler und Bildhauer Pavel Miguel, eine künstlerische Institution in Pfinztal mit Sitz und Atelier in Berghausen.„Meine Intention war, die Motive symbolisch so zu gestalten, dass sie in die Umgebung passen“, erläutert Pavel Miguel .

Als sehenswerte „Kunst im Alltag“, als eine gute Möglichkeit, Künstler durch Eigeninitiativen zu fördern, bezeichnete der CDU-Bundestagskandidat Nicolas Zippelius das Projekt. Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Ansgar Mayr, der ebenfalls der Eröffnung beiwohnte, sprach von einer guten Möglichkeit, auf diese Art und Weise etwas für Kultur und Künstler zu tun.

Autor:

Frank Hörter aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen