Beim Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie geht nichts ohne die ehrenamtlichen Helfer

Super Stimmung nach einem super Einsatz: Das Team des DLRG am Hardtsee.

Die Rettungsschwimmer der DLRG sorgen für Sicherheit am Hardtsee

UBSTADT-WEIHER. Der Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie ist ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer undenkbar. Eine besonders wichtige Rolle spielt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG, die bei der ersten Disziplin am Hardtsee in Ubstadt-Weiher dafür sorgt, dass alle Athleten wieder heil aus dem Wasser kommen. Schon seit es das Triathlonrennen im Kraichgau gibt, also seit 2005, organisiert Claudia Bellm, die Vorsitzende der DLRG Ortsgruppe Ubstadt-Weiher, den Einsatz der Rettungsschwimmer im Vorfeld. Jetzt im März schreibt Claudia Bellm andere Ortsgruppen an. "Je mehr Helfer, desto besser", ist ihr Motto, denn die Veranstaltung ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen: Samstags um 17 Uhr absolvieren die Jüngsten, die IRONKIDS, ihr Rennen, danach treten die Profis der Triathlon-Bundesliga gegeneinander an. Auch hier steht die DLRG parat. Am Sonntag dann nehmen alle Rettungsschwimmer um 8.45 Uhr ihre Positionen am Ufer, in den Booten oder auf den Holzinseln im Wasser ein und bleiben dort, bis gegen 15.30 Uhr auch der letzte Teilnehmer aus dem Wasser kommt.
Den Einsatz vor Ort leitet Volker Hettmannsperger vom DLRG Bezirk Karlsruhe. Er fungiert als Schnittstelle zwischen den Helfern der DLRG, des Deutschen Roten Kreuzes und dem Veranstalter. Ein bis zwei Handvoll Rettungseinsätze gibt es jedes Jahr. Am häufigsten kommen Unterkühlungen und Krämpfe vor.
Die rund 60 Helfer mit fünf Booten - Rettungsschwimmer, Kanuten und ein Tauchtrupp - behalten die Triathleten im Auge. Sie gehören den Ortsgruppen Ubstadt-Weiher, Bruchsal und Mosbach an, doch auch aus Waldbronn und Karlsruhe-Neureut waren schon Helfer dabei. "Die meisten sind Jahr für Jahr wieder dabei, und so funktioniert auch alles reibungslos", betont Claudia Bellm, die von der Veranstaltung sehr begeistert ist. "Ich finde es total super, was da auf die Beine gestellt wird." Sie selbst kümmert sich an den Tagen um das Wohlergehen des Teams, begrüßt die Rettungsschwimmer mit Frühstück und sorgt in der kurzen Mittagspause für Wurstsalat oder Hamburger. Wahrscheinlich auch ein Grund für die Helfer, immer wieder dabei zu sein.

Alles zum Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie finden Sie auch auf unserer großen Themenseite

Autor:

Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen