Wohnungsbau

Beiträge zum Thema Wohnungsbau

Politik & Wirtschaft

CDU warnt vor Alarmzeichen
CDU Pfinztal fordert eine kluge Ausgabenpolitik in Coronazeiten !

Schon vor der Corona-Krise bewegte sich Pfinztal auf einen finanziellen Abgrund zu. Wenn im aktuellen Haushalt ohne Corona Auswirkungen ein Verlust von 600000 Euro steht ist das ein Alarmzeichen warnt der CDU Vorsitzende Frank Hörter. Eine Ausgabensenkung ist zukünftig also dringend erforderlich! Es müssen Prioritäten gesetzt werden. Steuer- und Abgabenerhöhungen als zusätzliche Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Unternehmen sind auf alle Fälle zu vermeiden. Die...

  • Region
  • 20.11.20
Politik & Wirtschaft
Den gemeinsamen Spatenstich nahmen Achim und Tanja Loos von der Loos Kommanditgesellschaft, OB Martin Wolff und die Geschäftsführer des Wohnungsunternehmens Köhler & Meinzer, Gerald Köhler und Uli Meinzer, vor.
7 Bilder

An der Weißach wird gebaut
Spatenstich für das Wohnungsbauprojekt "Weissachgrün" getan

Bretten (bea) Dem Beginn der Arbeiten am Wohnbauvorhaben „Weissachgrün“ im Breitenbachweg steht nun nichts mehr im Weg. Mit dem Spatenstich am Freitagvormittag läuteten Uli Meinzer und Gerald Köhler, Inhaber und Geschäftsführer des Wohnungsunternehmens Köhler & Meinzer, Oberbürgermeister Martin Wolff, sowie Achim und Tanja Loos die offizielle Bauphase ein. Im Vorfeld wurde das alte Gebäude abgebrochen und eine Pfahlgründung vorbereitet. Auf dem fast 4 700 Quadratmeter großen Areal werden in...

  • Bretten
  • 06.03.20
Politik & Wirtschaft
Perspektive Gartenschau: Oberbürgermeister Martin Wolff (Mitte) und Stadtbaudirektor Karl Velte (rechts) erläutern Brettener Woche-Redakteur Chris Heinemann ihre Vorstellungen von der künftigen Stadtentwicklung.

Gespräch mit dem neuen Brettener Stadtbaudirektor Karl Velte und OB Martin Wolff über die Stadtentwicklung
„Jeder Stadtbaumeister braucht eine Vision“

BRETTEN (ch/swiz) Seit 1. Januar sind auf Betreiben von Oberbürgermeister Martin Wolff die bisher getrennten städtischen Ämter für Technik und Umwelt sowie für Stadtplanung und Baurecht miteinander zum neuen Stadtbauamt verschmolzen. Anstelle von zwei mit Bausachen befassten Amtsleitern gibt es künftig in Bretten nur noch einen Stadtbaudirektor und der heißt Karl Velte. Wir haben die organisatorischen Änderungen in der Stadtverwaltung zum Anlass genommen, um mit dem neuen „starken Mann“ im...

  • Bretten
  • 29.01.20
Politik & Wirtschaft
9 Bilder

Neubebauung im „Brettspiel“ in Bretten
Wohnhaus mit 34 Wohneinheiten

Bretten (kn) Das ehemalige evangelische Alten- und Pflegeheim im „Brettspiel“ macht Platz für eine neue Wohnbebauung. Darauf haben sich das Diakonische Werk Baden, die evangelische Stiftung Pflege Schönau und Harsch Bau bereits 2019 geeinigt. Auf Initiative der Firma Harsch wurde unter Einbindung der Stadt Bretten ein Konzept für eine moderne Wohnform erarbeitet. Rohbau beginnt im Februar „Der Rückbau des ehemaligen Gebäudes ist bereits in vollem Gange und nun folgen die Vorbereitungen für...

  • Bretten
  • 28.01.20
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zu Artikel "Wohnungsbau startet im Spätherbst"
„Unvorstellbarer Lärm und Erschütterungen“

Als Anwohner im Breitenbachweg habe ich natürlich Ihren Artikel über das Bauprojekt "Weißachgrün" mit Interesse gelesen. Ich nehme an, dass Sie vor Ort waren, was die Bilder im Artikel nahelegen. Der Bauherr und seine Sorge um den Schulbetrieb kommen ausführlich zu Wort. Ist Ihnen aufgefallen, dass sich gegenüber Wohnhäuser befinden? Die Befindlichkeiten von normalen Bürgern, die jetzt „wahrscheinlich die ganzen Ferien“ von morgens 7:00 Uhr bis abends 19:00 Uhr einem unvorstellbaren Lärm und...

  • Bretten
  • 28.08.19
Politik & Wirtschaft
Platz für 60 neue Wohnungen: Auf dem Gelände des ehemaligen Brettener Baumarkts haben die Abrissbagger seit Ferienbeginn ganze Arbeit geleistet.
11 Bilder

Seit Ferienbeginn wird der ehemalige Brettener Baumarkt abgerissen
Wohnungsbau am Breitenbachweg startet im Spätherbst

BRETTEN (ch) Die Abrissarbeiten auf dem Areal des ehemaligen Brettener Baumarkts am Breitenbachweg laufen bereits seit Beginn der Sommerferien. Wie berichtet, will ein privater Investor auf dem rund fünf Hektar großen Gelände direkt neben dem Edith-Stein-Gymnasium sechs Mehrfamilienhäuser mit 60 Wohnungen und zwei Tiefgaragen erstellen. Abriss bewusst in den Sommerferien „Wir haben den Abriss bewusst in die großen Ferien gelegt, um den Schulbetrieb so wenig wie möglich zu beeinträchtigen“,...

  • Bretten
  • 21.08.19
Politik & Wirtschaft
Das Gebäude an der Schießmauer.

23 neue Wohnungen
Städtische Wohungsbau schafft bezahlbaren Wohnraum

Bretten (kn) Die Städtische Wohnungsbau Bretten hat die Wohnungen eines von der Stadt-Tochter erworbenen Zwölf-Familienhauses an finanziell schwache Familien zu günstigen Mietpreisen übergeben. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, so Aufsichtsratsvorsitzender Bürgermeister Michael Nöltner. Zudem habe die Wohnungsbau weitere Maßnahmen ergriffen und Planungen in Auftrag gegeben, die es ermöglichten, zusätzlichen günstigen Wohnraum anzubieten. Anfang 2020 weitere elf Wohnungen So sei gestern der...

  • Bretten
  • 21.05.19
Politik & Wirtschaft
Prof. Dr. Erik Schweickert MdL, Ortsvorsitzender Kai Brumm und Dr. Christian Jung MdB (von links) am Rande des jüngsten Diskussionsabends der FDP in Diedelsheim (Foto: IRe).
2 Bilder

“Diese Koalition schadet Baden-Württemberg”

FDP-Abgeordnete Schweickert und Jung stellen Grün-Schwarz ein schlechtes Zwischenzeugnis aus Bretten (KBr). “Wenig Licht und sehr viel Schatten” konstatieren die Freien Demokraten mit Blick auf die Halbzeitbilanz der baden-württembergischen Landesregierung. “Grüne und CDU hätten die Möglichkeit, die Weichen für den Südwesten richtig zu stellen: Seit dem Ende des schwarz-gelben Bündnisses 2011 hat sich das Volumen des Landeshaushalts von rund 35 Milliarden auf inzwischen 53 Milliarden Euro...

  • Bretten
  • 23.11.18
Politik & Wirtschaft
Das geplante Bauprojekt grenzt rechts direkt an das Edith-Stein-Gymnasium und wird bis an den Breitenbachweg heranreichen. Köhler & Meinzer
8 Bilder

„Wir können uns wirklich leid tun”: Planungen zum Bau von Mehrfamilienhäusern in Nachbarschaft des ESG lösen Kontroverse aus

Über die Wohnungsnot und vor allem den dringenden Bedarf an sozialem Wohnungsbau wird auch in Bretten häufig diskutiert. Auf dem Areal des Brettener Baumarkts, unmittelbar neben dem Edith-Stein-Gymnasium (ESG), will ein Investor nun eine Wohnbebauung mit sechs Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 60 Wohnungen und zwei Tiefgaragen verwirklichen. Bretten (swiz) Über die Wohnungsnot und vor allem den dringenden Bedarf an sozialem Wohnungsbau wird auch in Bretten häufig diskutiert. Auf dem Areal des...

  • Bretten
  • 25.07.18
Politik & Wirtschaft

Wohnungsbau und Gewerbeflächen: Wie geht’s weiter in Bretten?

FDP lädt zur nächsten Kommunalen Programmwerkstatt ein. Bretten (KBr). “Die Einwohnerzahl der Melanchthonstadt nimmt zu. Bis 2030 geht das Statistische Landesamt von mindestens 2.000 Neubürgern in Bretten aus. Wo werden diese Menschen leben und arbeiten?”, fragt sich der Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes, Kai Brumm. Um weitergehende Anspannung auf dem Wohnungsmarkt einzudämmen, brauche es innovative Ideen bei der Planung neuer Wohngebiete und -bauten. “Gleichsam müssen wir uns Gedanken...

  • Bretten
  • 19.07.18
Politik & Wirtschaft
12 Bilder

Wohnungsbau in Bretten und "Tübinger Modell": Offener Brief von Gunter Lange an Rathausspitze und Stadträte

Mit einem Vorschlag zur künftigen Gestaltung des Wohnungsbaus in Bretten hat sich der pensionierte Brettener Stadtbaudirektor Gunter Lange an die Rathausspitze und die Mitglieder des Gemeinderats gewandt. Darin plädiert er für kostengünstigeren und sozial durchmischteren Wohnungsbau nach dem "Tübinger Modell". Im Folgenden dokumentieren wir den Offenen Brief mit dazu gehörigem Bildmaterial. Sehr geehrter Herr OB Wolff, sehr geehrter Herr Bürgermeister Nöltner, sehr geehrte Damen und Herren...

  • Bretten
  • 19.06.18
Politik & Wirtschaft
So soll der geplante Wohnpark in Bretten aussehen.
3 Bilder

Ein neuer Wohnpark für Bretten

Wie die Brettener Woche bereits exklusiv berichtete, plant die Firma Rhino Partners Projektmanagement GmbH mit Sitz in Mannheim die Errichtung eines neuen Wohnparks auf dem Areal zwischen Bismarckstraße, Bertholdtstraße und Melanchthonstraße.Bretten (swiz) Wohnungen in zentraler Lage sind in Bretten ein begehrtes Gut und ständig gesucht. Der Brettener Gemeinderat hat in seiner gestrigen Sitzung nun seine Zustimmung zur Weiterführung des Bebauungsplanverfahrens Roßlauf gegeben. Wie die...

  • Bretten
  • 05.06.18
Politik & Wirtschaft
Ein Bauprojekt, viele Meinungen: Bei der Diskussion stellte der Gölshäuser Ortsvorsteher Manfred Hartmann (mit Mikrofon) den Standpunkt des Ortschaftsrats dar. swiz
7 Bilder

OB Wolff: „Ich würde dort wohnen” - Diskussion über Sozialwohnungsbau in Gölshausen

Pünktlich zum Beginn der von der Interessengemeinschaft Römerstraße organisierten Diskussionsrunde zum geplanten Sozialwohnungsbau Am Knittlinger Berg in Gölshausen (wir berichteten) hatte der Himmel seine Schleusen geöffnet.Bretten-Gölshausen (swiz) Pünktlich zum Beginn der von der Interessengemeinschaft Römerstraße organisierten Diskussionsrunde zum geplanten Sozialwohnungsbau Am Knittlinger Berg in Gölshausen (wir berichteten) hatte der Himmel seine Schleusen geöffnet. Dicht gedrängt...

  • Bretten
  • 16.05.18
Politik & Wirtschaft
Setzen sich für eine reduzierte Wohnbebauung ein. Drei der Mitglieder der Interessengemeinschaft (von links): Anastasia Weisert, Simone Sienel und Jochen Weisert. swiz
5 Bilder

„Die Menschen wären dort eingepfercht”: Interessengemeinschaft Römerstraße kritisiert Sozialwohnungsbau-Pläne in Gölshausen

„Sie schaffen eine abgeschottete Armeninsel.“ Mit diesen harten Worten hatte Ortvorsteher Manfred Hartmann im Brettener Gemeinderat den geplanten Bau von Sozialwohnungen südlich der Straße Am Knittlinger Berg im Stadtteil Gölshausen kritisiert. Auch die Interessengemeinschaft (IG) Römerstraße aus Gölshausen setzt sich vehement für die Verhinderung des geplanten Bauprojekts ein.Bretten (swiz) „Sie schaffen eine abgeschottete Armeninsel.“ Mit diesen harten Worten hatte Ortvorsteher Manfred...

  • Bretten
  • 14.03.18
Politik & Wirtschaft
„Gut aufgestellt“: Eisingens Bürgermeister Thomas Karst im Redaktionsgespräch bei der Brettener Woche.

Gute Infrastruktur für Jung und Alt: Eisinger Bürgermeister Thomas Karst zieht vorläufige Halbzeitbilanz

Bis zum genauen Datum im Februar 2018 sind es zwar noch ein paar Monate, dennoch hat der Eisinger Bürgermeister Thomas Karst auf Einladung der Brettener Woche im Redaktionsgespräch schon einmal eine vorläufige Bilanz der ersten vier Jahre seiner Amtszeit gezogen. BRETTEN/EISINGEN (ch/swiz) Bis zum genauen Datum im Februar 2018 sind es zwar noch ein paar Monate, dennoch hat der Eisinger Bürgermeister Thomas Karst auf Einladung der Brettener Woche im Redaktionsgespräch schon einmal eine...

  • Region
  • 05.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.