Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Vor 40 Jahren in der Brettener Woche
Mit dem Sonderzug „Deutsche Weinstraße“ zum Bodensee

Titelseite der Ausgabe am 16. Juni 1982
7Bilder
  • Titelseite der Ausgabe am 16. Juni 1982
  • Foto: Brettener Woche
  • hochgeladen von Havva Keskin
Jetzt Leserreporter werden

Bretten (kn) Fest in der Region verwurzelt und mit enger Bindung an ihre Leserinnen und Leser ist die Brettener Woche eine echte Heimatzeitung. In inzwischen mehr als 40 Jahren hat sie sich dabei als Wochenzeitung einen besonderen Stellenwert in der Zeitungslandschaft erobert. Immer aktuell bietet sie ein breites Spektrum an Nachrichten, Informationen, Reportagen, Berichten und Sonderveröffentlichungen und ist stets nah am Geschehen. Informationen aus dem kommunalpolitischen Bereich sind ein wichtiges Element der wöchentlichen Ausgaben, aber auch dem Lokalsport und dem regen Vereinsleben mit seinen vielfältigen Angeboten und Veranstaltungen gilt die besondere Aufmerksamkeit der Brettener Woche.

Perlen der Lokalgeschichte

In diesen 40 Jahren ist ganz nebenbei ein Zeitungsarchiv zustande gekommen, das viele Perlen der Lokalgeschichte der letzten Jahrzehnte bereithält. Von nun an möchten wir auf kraichgau.news, dem Online-Portal der Brettener Woche, zurückblicken – auf die Geschichten, die damals unsere Leserinnen und Leser im „Blättle“ gelesen haben. Schauen Sie selbst, welches Fundstück wir heute für Sie ausgegraben haben.

Auf dem Titel der Ausgabe am 16. Juni 1982 stehen die vom Bahnhof Bretten organisierte und durch die Stadt Bretten unterstützte Sonderfahrt mit dem Sonderzug „Deutsche Weinstraße“ zum Bodensee sowie der Freizeitspaß im Kraichgau im Fokus.

Wie man auf diesem Foto sieht, hält Humor und Frohsinn jung: Kegelgruppe Esser mit ihrem "jüngsten Mitglied".
  • Wie man auf diesem Foto sieht, hält Humor und Frohsinn jung: Kegelgruppe Esser mit ihrem "jüngsten Mitglied".
  • Foto: Brettener Woche
  • hochgeladen von Havva Keskin
Es ist soweit! Abfahrt auf dem Konstanzer Bahnhof.
  • Es ist soweit! Abfahrt auf dem Konstanzer Bahnhof.
  • Foto: Brettener Woche
  • hochgeladen von Havva Keskin
Wie man auf diesem Foto sieht, hält Humor und Frohsinn jung: Kegelgruppe Esser mit ihrem "jüngsten Mitglied".
  • Wie man auf diesem Foto sieht, hält Humor und Frohsinn jung: Kegelgruppe Esser mit ihrem "jüngsten Mitglied".
  • Foto: Brettener Woche
  • hochgeladen von Havva Keskin
Auf dem Foto zu sehen ist der Pfleghof des Klosters Herrenalb und die Kirche in Oberderdingen.
  • Auf dem Foto zu sehen ist der Pfleghof des Klosters Herrenalb und die Kirche in Oberderdingen.
  • Foto: Brettener Woche
  • hochgeladen von Havva Keskin
Im Innenteil der Ausgabe ist zu lesen, dass das Rettungs- und Bergungswesen im Bereich Bretten erweitert worden ist. Außerdem ...
  • Im Innenteil der Ausgabe ist zu lesen, dass das Rettungs- und Bergungswesen im Bereich Bretten erweitert worden ist. Außerdem ...
  • Foto: Brettener Woche
  • hochgeladen von Havva Keskin
ist zu lesen, dass ein gut gelungenes Pfingst-Faustball-Turnier stattfand. Gastgeber bei dem Turnier mit 59 Mannschaften war die Faustballabteilung des TV Bretten. Auf dem Foto zu sehen ist die erfolgreiche TV-Schülermannschaft im Faustball: Wilken Appenzeller, Sven Muckenfuß, Ralf Gadinger, Hayretin Cetin und Maio Alvaro.
  • ist zu lesen, dass ein gut gelungenes Pfingst-Faustball-Turnier stattfand. Gastgeber bei dem Turnier mit 59 Mannschaften war die Faustballabteilung des TV Bretten. Auf dem Foto zu sehen ist die erfolgreiche TV-Schülermannschaft im Faustball: Wilken Appenzeller, Sven Muckenfuß, Ralf Gadinger, Hayretin Cetin und Maio Alvaro.
  • Foto: Brettener Woche
  • hochgeladen von Havva Keskin
Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.