JGR ruft zur Bewerbung für die Jugendgemeideratswahl im September auf
Rückblick auf die Amtszeit der Jugendgemeinderäte in Bretten

Der Jugendmemeinderat hat wieder im Rathaus getagt.  Hintere Reihe: Chris Sommer (Geschäftsstelle des Jugendgemeinderats), Miklós Kopcsándi, Willi Kraft, Marla Reiß, Katja Hiller, Vivien Bohr und Oberbürgermeister Martin Wolff (von links). Vordere Reihe  Alisa Dittes (Geschäftsstelle des Jugendgemeinderats),  Jana Freis (Sprecherin des Jugendgemeinderats), Nina Frick, Nina Lingenfelser und Larissa Becker (von links).
  • Der Jugendmemeinderat hat wieder im Rathaus getagt. Hintere Reihe: Chris Sommer (Geschäftsstelle des Jugendgemeinderats), Miklós Kopcsándi, Willi Kraft, Marla Reiß, Katja Hiller, Vivien Bohr und Oberbürgermeister Martin Wolff (von links). Vordere Reihe Alisa Dittes (Geschäftsstelle des Jugendgemeinderats), Jana Freis (Sprecherin des Jugendgemeinderats), Nina Frick, Nina Lingenfelser und Larissa Becker (von links).
  • Foto: Susanne Maske, Stadt Bretten
  • hochgeladen von Beatrix Drescher

Bretten (kn) Nach über einem Jahr fand am Donnerstag, 20. Mai, im großen Sitzungssaal des Brettener Rathauses eine öffentliche Sitzung des Jugendgemeinderats (JGR) statt. Das teilte die Stadt Bretten am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften habe das Gremium seine Arbeit wieder öffentlich weiterführen können. Auf der Tagesordnung stand das Ausscheiden der Jugendgemeinderätin Julia Breuer, die aufgrund schulischer Verpflichtungen nicht vor Ort sein konnte. Oberbürgermeister Martin Wolff habe sich für ihre Tätigkeit als Jugendgemeinderätin bedankt und ihr für die Zukunft alles Gute gewünscht.

Infostand auf dem Marktplatz

Die Sprecherin des JGR, Jana Freis, habe sich mit einem Appell für eine Kandidatur im Jugendgemeinderat an alle Jugendlichen im Wahlalter zwischen 14 und 20 Jahren gewandt. „Der nächste Schritt zur Akquirierung Jugendlicher werden Besuche in den Brettener Schulen sein, soweit dies unter den Pandemiebedingungen möglich ist. Bei der Arbeit, die unser jetziger Jugendgemeinderat vorbildlich geleistet hat, bin ich sehr zuversichtlich, viele junge Menschen für Kommunalpolitik zu begeistern“, sagt Oberbürgermeister Martin Wolff. Im Juni soll es einen Infostand auf dem Marktplatz geben, um die Wahl zu bewerben.

Geplante Aktivitäten 2020 ins Wasser gefallen

Jugendgemeinderätin Vivien Bohr berichtete über die geplanten Aktivitäten, die im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden mussten. Dieser seien ein überregionales Dachverbandstreffen der Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg, diverse Umweltschutzaktivitäten - wie eine Müllsammelaktion, Partnerschaftstreffen mit den Brettener Partnerstädten sowie eine Party auf dem Gelände des Brettener Schwimmbads zum Opfer gefallen. Für die letzte Aktion habe es bereits Gespräche mit dem Radiosender Radio Regenbogen gegeben.

Erfolgreiche Amtszeit

Jana Freis blickte zum Schluss der Sitzung auf eine erfolgreiche Amtszeit zurück, bei der gegen Ende, trotz pandemiebedingter Hindernisse, ein Zeichen gesetzt werden konnte. Meilensteine seien die Veranstaltung „Pizza und Politik“, bei der Jugendlichen ihre Rechte nähergebracht wurden sowie die Besuche des Bundes- und Landtags und die Einrichtung einer Geschäftsstelle für den Jugendgemeinderat gewesen. Momentan seien noch einige Anträge wie die Modernisierung des Jugendhauses offen, mit dem sich, so hoffte Freis, der im September neu gewählte Jugendgemeinderat weiterhin befassen werde.

Autor:

Beatrix Drescher aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen