Erlebe Bretten

Ergebnisse der VBU-Mitglieder-Umfrage zur Sporgassen-Bebauung präsentiert
Unsicherheit bei genauen Vorstellungen zur Bebauung

Die Vereinigung Brettener Unternehmen (VBU) hatte ihre Mitglieder vor einer Woche zu einer Umfrage bezüglich der viel diskutierten Sporgassen-Bebauung aufgerufen
  • Die Vereinigung Brettener Unternehmen (VBU) hatte ihre Mitglieder vor einer Woche zu einer Umfrage bezüglich der viel diskutierten Sporgassen-Bebauung aufgerufen
  • Foto: magele-picture - stock.adobe.com
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten (swiz) Die Vereinigung Brettener Unternehmen (VBU) hatte ihre Mitglieder vor einer Woche zu einer Umfrage bezüglich der viel diskutierten Sporgassen-Bebauung aufgerufen (wir berichteten). Man wollte damit, so die VBU in ihrer damaligen Begründung, "allen Mitgliedern die Chance auf Meinungsäußerung geben". Am 2. März soll im Gemeinderat Bretten nochmals über die geplante Teil-Bebauung der Sporgasse abgestimmt werden. Aktuell hat die VBU nun die Ergebnisse ihrer Mitglieder-Umfrage präsentiert, bei der 54 Teilnehmer ihre Stimme abgegeben haben. Dazu hätten laut der VBU-Vorsitzenden Marion Klemm noch viele Mitglieder mündlich ihre Meinung geäußert. Insgesamt hat die Vereinigung Brettener Unternehmen nach Angaben von Klemm rund 150 Mitglieder.

Kein Zutrauen in die Kommunalbau

Zu beantworten hatten die Mitglieder vier Fragen. Ein relativ eindeutiges Ergebnis zeigte sich dabei bei der Frage: "Trauen Sie der Kommunalbau die rentable Vermarktung und den rentablen Betrieb zum Wohle der Stadt zu, nachdem Weisenburger sich dazu nicht in der Lage sah?" Hier stimmten 68,5 Prozent mit "Nein", 9,3 Prozent mit "Ja" und 22,2 Prozent mit "Ich weiß es nicht". Ebenso deutlich ging es bei der Frage "Würde die Umsiedlung bereits bestehender Dienstleistungsbetriebe/Arztpraxen die Investition in Höhe von circa 17 Millionen Euro rechtfertigen?". Hier votierten 77,8 Prozent der Umfrage-Teilnehmer mit "Nein", 11,1 Prozent mit "Ja" und ebenfalls 11,1 Prozent mit "Ich weiß es nicht".

70,3 Prozent wissen nicht genau, was gebaut werden soll

Nach Auswertung der Umfrage wissen im Übrigen zumindest die 54 Teilnehmer der Umfrage zu 48,1 Prozent nur "teilweise", wie die Bebauung des ersten Bauabschnitts auf der Sporgasse überhaupt aussehen soll, 22,2 wissen es gar nicht, 29,6 Prozent wissen über die Bauplanungen Bescheid. Für die 70,3 Prozent der Umfrageteilnehmer, die an der Befragung teilgenommen hatten, ohne über die Bebauung genau Bescheid zu wissen, erklärt die VBU in ihrer vierten Frage: "Es sollte ein Ärztehaus/Gesundheitszentrum entstehen. Nun wird über ein Dienstleistungszentrum abgestimmt. Sehen Sie an der Sporgasse überwiegend Geschäfte oder Büros/Praxen als sinnvoll an?" 42,6 Prozent der Teilnehmer sehen in diesem Fall Wohnen und Geschäfte als sinnvoll, 18,5 Prozent sind für Büros und Arztpraxen, 9,3 Prozent sehen dort "Sonstiges" und 29,6 Prozent sind "generell gegen eine Bebauung".

Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Themenseite Sporgasse.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen