Kreistag beschäftigt sich mit Bildungsthemen
Eduard-Spranger-Schule in Oberderdingen wird umbenannt

Die Eduard-Spranger-Schule, hier beim bunten Gartenfest, soll in Paula-Fürst-Schule umbenannt werden.
  • Die Eduard-Spranger-Schule, hier beim bunten Gartenfest, soll in Paula-Fürst-Schule umbenannt werden.
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Kreis Karlsruhe (kn) Ein Schwerpunktthema des Kreistags, der coronabedingt in der Karlsruher Gartenhalle tagte, war der Bildungsbereich. Dabei beschäftigte sich das Gremium zunächst mit der Umwidmung der Eduard-Spranger-Schule in Oberderdingen. Nachdem neuere Forschungen ergeben hatten, dass Eduard Spranger im Hinblick auf seinen nationalsozialistischen Hintergrund kein Vorbild mehr sein kann und damit die Namensgebung nicht im Einklang mit dem Leitbild der Schule steht, will das in Oberderdingen beheimatete Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum auf eigenen Wunsch hin, seinen Namen ändern.

Paula Fürst bei Schulnamen noch unterrepräsentiert

Aus 40 Namensvorschlägen hat die Schulkonferenz zwei Namensvorschläge erarbeitet: Janusz Korczak und Paula Fürst. Im Hinblick darauf, dass bereits viele andere Schulen nach dem Pädagogen, Arzt und Schriftsteller Janusz Korczak benannt sind, wohingegen die bedeutende Pädagogin und Humanistin Paula Fürst weniger präsent ist, beschloss das Gremium einstimmig, die Eduard-Spranger-Schule mit Wirkung zum Schuljahr 2020/21 in Paula-Fürst-Schule umzubenennen.

Sanierung der Chemie-Räume im Bildungszentrum Bruchsal

Daneben genehmigte der Kreistag die Entwurfsplanung und fasste den Baubeschluss für die Sanierung der Chemie-Fachräume im Gewerblichen Bildungszentrum Bruchsal. Zum einen geht es dabei um die Brandschutzsanierung, wobei alle Brandschutzklappen ausgetauscht werden. Zum anderen um den Austausch der Inneneinrichtung und -ausstattung, die noch weitgehend aus dem Erbauungsjahr 1981 stammt und sanierungsbedürftig ist. Eine komplette Umgestaltung der Fachräume und Ausstattung mit digitaler Medienausstattung soll einen modernen und zukunftsgerichteten Unterricht sichern. Rund 2,85 Millionen Euro müssen hierfür aufgewandt werden. Geplant ist, die Ausschreibung bis zum September 2020 fertig zu stellen und die Gewerke im Dezember im Ausschuss für Umwelt und Technik zu vergeben.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen