Gartenschau

Beiträge zum Thema Gartenschau

Politik & Wirtschaft
So soll der neue Stadtpark Stadtmitte auf dem Gelände des heutigen Hagebau-Baumarktes einmal aussehen. Rechts, der aufgeweitete Brühlgraben.
7 Bilder

Minister Peter Hauk: Gartenschauen sind "wahre Konjunkturprogramme"
Die Gartenschau kommt nach Bretten

Bretten (kn) Nach langem Bangen und Warten ist klar: Die Gartenschau kommt 2031 nach Bretten. Das hat der Ministerrat der baden-württembergischen Landesregierung am Dienstagmorgen, 15. Dezember, in Stuttgart beschlossen. „Ich bin glücklich und stolz, dass wir die Gartenschau durchführen können. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insbesondere im Stadtbauamt, die die Gartenschaubewerbung mit sehr viel Engagement und Herzblut vorbereitet haben", freute sich der Brettener...

  • Bretten
  • 15.12.20
Politik & Wirtschaft
So soll der neue Stadtpark Stadtmitte auf dem Gelände des heutigen Hagebau-Baumarktes einmal aussehen. Rechts, der aufgeweitete Brühlgraben.

Bretten muss noch ein paar Wochen länger auf Zuschlag hoffen
Gartenschau-Entscheidung bis Ende des Jahres

Bretten (swiz) Eine entsiegelte Stadt mit erlebbaren Wasserläufen sowie einem hohen Freizeit- und Erholungsfaktor in verschiedenen Parks mit zahlreichen Sport- und Spielmöglichkeiten. Das alles soll für Bretten mit der Realisierung der Gartenschau in den Jahren 2031, 2033 oder 2035 möglich werden. Nachdem das Konzept vom Brettener Projektteam um Karl Velte, Leiter Stadtbauamt sowie Oberbürgermeister Martin Wolff und Bürgermeister Michael Nöltner Ende des vergangenen Jahres beim Ministerium für...

  • Bretten
  • 02.11.20
Freizeit & Kultur
Oberbürgermeister Martin Wolff informiert die Bürger über das Konzept für die Gartenschau.
12 Bilder

Verwaltung präsentiert Konzept zur Gartenschau auf dem Marktplatz
"Nachhaltigkeit ist ein ganz wichtiges Thema"

Bretten (bea) Wie ein grünes "V" sollen sich künftig renaturierte Flächen durch die Brettener Innenstadt ziehen, das ist die Vision von Stadtbaumeister Karl Velte. Von der Stadtbahnhaltestelle "Stadtmitte" mit einem begrünten Parkdeck auf dem Rötherparkplatz über das jetzige Gelände des Wertheimer Baumarktes und des Norma Marktes soll ein langgezogener Park entstehen. Dieser soll entlang des TV-Bretten-Geländes durch grüne Hotspots mit dem Stadtpark verbunden werden und so das Stadtklima...

  • Bretten
  • 20.06.20
Freizeit & Kultur
Stefan Hammes, Vorsitzender TV Bretten: „Die Landesgartenschau wird der Turbolader für die Entwicklung Brettens sein.“
4 Bilder

Infoveranstaltung zur Brettener Gartenschau-Bewerbung am Samstag, 20. Juni, auf dem Marktplatz
"Turbolader für die Entwicklung Brettens"

Bretten (kn) Durch die Corona-Krise sind viele Projekte der Stadt Bretten in den Hintergrund gerückt worden. So ist es auch der Bewerbung der Melanchthonstadt um eine Gartenschau im Zeitraum 2031 bis 2036 (wir berichteten hier und hier) geschehen. Dies soll sich nun nach dem Willen der Verwaltung wieder ändern und so findet am Samstag, 20. Juni, von 9 bis 13 Uhr, eine Infoveranstaltung zur Schau auf dem Brettener Marktplatz statt. Informiert werden die Bürger dabei von einem Team aus...

  • Bretten
  • 18.06.20
Politik & Wirtschaft
Perspektive Gartenschau: Oberbürgermeister Martin Wolff (Mitte) und Stadtbaudirektor Karl Velte (rechts) erläutern Brettener Woche-Redakteur Chris Heinemann ihre Vorstellungen von der künftigen Stadtentwicklung.

Gespräch mit dem neuen Brettener Stadtbaudirektor Karl Velte und OB Martin Wolff über die Stadtentwicklung
„Jeder Stadtbaumeister braucht eine Vision“

BRETTEN (ch/swiz) Seit 1. Januar sind auf Betreiben von Oberbürgermeister Martin Wolff die bisher getrennten städtischen Ämter für Technik und Umwelt sowie für Stadtplanung und Baurecht miteinander zum neuen Stadtbauamt verschmolzen. Anstelle von zwei mit Bausachen befassten Amtsleitern gibt es künftig in Bretten nur noch einen Stadtbaudirektor und der heißt Karl Velte. Wir haben die organisatorischen Änderungen in der Stadtverwaltung zum Anlass genommen, um mit dem neuen „starken Mann“ im...

  • Bretten
  • 29.01.20
Politik & Wirtschaft
Die Melanchthonstadt bewirbt sich um die Durchführung einer Gartenschau für den Zeitraum 2031 bis 2035. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am gestrigen Dienstag einstimmig beschlossen.

Gartenschau in Bretten
"Quantensprung für die Melanchthonstadt"

Bretten (hk) Die Melanchthonstadt bewirbt sich um die Durchführung einer Gartenschau für den Zeitraum 2031 bis 2035. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am gestrigen Dienstag einstimmig beschlossen. Zudem beauftragt der Gemeinderat die Verwaltung, zusammen mit einem „qualifizierten und leistungsfähigen Büro für Landschaftsarchitektur“ eine Machbarkeitsstudie „Gartenschau“ zu erstellen. Diese soll dem Gemeinderat im September vorgelegt werden. Bis Ende 2019 hat die Stadt dann...

  • Bretten
  • 22.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.