Gedenkgottesdienst im Haus Edelberg

Nach dem wohl vorsätzlich gelegten Brand im Senioren-Zentrum Haus Edelberg in Oberderdingen hat das Team um Einrichtungsleiter Ralf Girock kurzfristig einen Gedenkgottesdienst organisiert.

Nach dem wohl vorsätzlich gelegten Brand im Senioren-Zentrum Haus Edelberg in Oberderdingen hat das Team um Einrichtungsleiter Ralf Girock kurzfristig einen Gedenkgottesdienst organisiert.

Oberderdingen (ft/kn) Nach dem wohl vorsätzlich gelegten Brand im Senioren-Zentrum Haus Edelberg in Oberderdingen, bei dem eine Bewohnerin getötet und eine weitere lebensgefährlich verletzt wurde, hat das Team um Einrichtungsleiter Ralf Girock kurzfristig einen Gedenkgottesdienst organisiert. Pfarrerin Ditta Grefe-Schlünz führte durch die bewegende Andacht mit viel Feingefühl und tröstenden Worten.

Rosen für die Anwesenden

Die Geschehnisse wurden dabei ebenso thematisiert, wie auch das laut Heimleitung beherzte Eingreifen und Handeln der diensthabenden Pflegekräfte. Anhand einer Rose konnte Pfarrerin Grefe-Schlünz den Lebensverlauf mit all seinen individuellen Verläufen anschaulich verdeutlichen. Im Verlaufe des Gottesdienstes erhielt jeder Anwesende eine solche Rose zum Gedenken. Unter den vielen Gästen waren auch die Ortsvorsteher Oscar Combe und Klaus Hilpp sowie Haus Edelberg-Regionalleiter Manfred Wolf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.