Unfall in Knittlingen-Kleinvillars
Nach Unfall mit vier Verletzten: Flüchtiger Verursacher stellt sich

Nach einem Unfall mit vier Verletzten in Knittlingen-Kleinvillars hat sich der flüchtige, mutmaßliche Verursacher am Freitag der Polizei gestellt.
3Bilder
  • Nach einem Unfall mit vier Verletzten in Knittlingen-Kleinvillars hat sich der flüchtige, mutmaßliche Verursacher am Freitag der Polizei gestellt.
  • Foto: Gress / Einsatz-Report24
  • hochgeladen von Kraichgau News
Jetzt Leserreporter werden

Knittlingen (kn) Nach einem Unfall mit vier Verletzten am Donnerstag, 26. Mai, hat sich der flüchtige, mutmaßliche Verursacher am Freitag der Polizei gestellt. Der 19-Jährige war nach Angaben der Polizei am Donnerstag mit seinem BMW sowie drei Mitfahrern gegen 18.15 Uhr im Bereich Knittlingen-Kleinvillars unterwegs gewesen. Auf der Hauptstraße kam er von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum, durchfuhr einen Garten und prallte letztlich in einem anderen Garten gegen einen Holzbalken, der den Balkon eines Wohnhauses stützte.

Polizeihubschrauber sowie Drohne im Einsatz

Ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern, flüchtete der 19-Jährige im Anschluss zu Fuß und ließ seine drei Mitfahrer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren leicht verletzt zurück. Da Hinweise darauf vorlagen, dass der BMW-Fahrer selbst verletzt und in einen nahegelegenen Wald geflüchtet war, wurde nach ihm intensiv gesucht. Dabei waren auch ein Polizeihubschrauber sowie eine Drohne der Freiwilligen Feuerwehr Knittlingen beteiligt. Die drei Mitfahrer, von denen laut Polizei zumindest einer unter alkoholischer Beeinflussung gestanden haben dürfte, mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand an dem betroffenen Wohnanwesen nach ersten Schätzungen Sachschaden von rund 5.000 Euro, der Schaden am BMW beläuft sich ebenfalls auf mehrere Tausend Euro.

19-Jähriger stellte sich der Polizei

Nachdem die Beamten zur Ermittlung des Unfallfahrers bereits Spuren gesichert hatten, meldete sich der 19-Jährige am Freitagmorgen schließlich bei der Polizei und räumte ein, der Gesuchte zu sein. Auf Nachfrage durch die Beamten, ob auch er bei dem Unfall verletzt worden sei, machte er leichte Verletzungen geltend. Die Polizisten behielten den Führerschein des 19-Jährigen ein. Außerdem wird geprüft, ob ihm die Kosten für den Einsatz des Polizeihubschraubers in Rechnung gestellt werden.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.