Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Mit Schlagstock auf 23-Jährigen eingeschlagen
Verletzter nach Schlägerei am Bruchsaler Bahnhof

Bei einem eskalierten Streit am Bruchsaler Bahnhof hat ein 23-Jähriger am Dienstagabend, 18. Januar, eine stark blutende Platzwunde am Kopf erlitten.
  • Bei einem eskalierten Streit am Bruchsaler Bahnhof hat ein 23-Jähriger am Dienstagabend, 18. Januar, eine stark blutende Platzwunde am Kopf erlitten.
  • Foto: Heiko Kueverling - stock.adobe.com
  • hochgeladen von Christian Schweizer
Jetzt Leserreporter werden

Bruchsal (kn) Bei einem eskalierten Streit am Bruchsaler Bahnhof hat ein 23-Jähriger am Dienstagabend, 18. Januar, eine stark blutende Platzwunde am Kopf erlitten. Nach Angaben von Zeugen hielt sich eine achtköpfige Personengruppe im rückwärtigen Bereich eines Fastfood-Restaurants am Bahnhof auf. 

Mit Schlagstock auf 23-Jährigen eingeschlagen

Als dann zwei unbekannte Männer zu der Gruppe stießen, kam es zunächst zum verbalen Streit zwischen den Neuankömmlingen und der Gruppe. Dieser Streit gipfelte schließlich darin, dass einer der beiden Unbekannten, vermutlich mit einem 30 Zentimeter langen Schlagstock, auf den Kopf des 23-Jährigen schlug. Die beiden Unbekannten verließen daraufhin den Tatort. Die Platzwunde des Opfers musste ambulant in der Klinik Bruchsal behandelt werden.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Weindorf Kürnbach

Themenseite zum Kürnbacher Weindorf am 20. und 21. Mai 2022.

Sportfest Neibsheim

Themenseite zum Sportfest beim FC Neibsheim vom 20. bis 22. Mai.

Himmelfahrtslauf Wössingen

Themenseite zum Himmelfahrtslauf des TV Wössingen mit Jubiläums- und Festwochende ab 26. Mai.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.