Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum: Grün-Schwarz bewilligt Mittel für 17 Projekte im Wahlkreis Bretten

Andrea Schwarz, Landtagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen
2Bilder
  • Andrea Schwarz, Landtagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen
  • Foto: Andrea Schwarz
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Als "Startschuss für zahlreiche Projekte in Wahlkreis Bretten" haben die beiden Landtagsabgeordneten von Grünen und CDU, Andrea Schwarz und Joachim Kößler, die Bewilligung von insgesamt 789 000 Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum bezeichnet.

BRETTEN (kn) Die Landtagsabgeordneten Joachim Kößler (CDU) und Andrea Schwarz (Grüne) freuen sich, dass 17 Maßnahmen im Wahlkreis Bretten im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) mit einem Gesamtvolumen von 789 000 Euro gefördert werden. Das ELR ist in Baden-Württemberg das wichtigste Strukturentwicklungsprogramm für den ländlichen Raum. Gefördert werden Projekte von Privatpersonen, Unternehmern und Gemeinden in den vier Förderschwerpunkten Wohnen, Arbeiten, Grundversorgung und Gemeinschaftseinrichtungen.

Förderschwerpunkt Wohnen

Landesweit werden in diesem Jahr 1251 Projekte in 442 Gemeinden mit einem Volumen von 75,1 Millionen Euro gefördert. Im Wahlkreis Bretten erhalten Projekte in Bretten, Dettenheim, Kraichtal, Kürnbach, Oberderdingen, Sulzfeld und Zaisenhausen Fördergelder. Die unterschiedlichen Projekte erhalten Fördergelder in Höhe von 13 000 Euro bis 172 000 Euro. Von der diesjährigen Förderung sind mehr als die Hälfte der Fördergelder in den Förderschwerpunkt Wohnen geflossen. „Da auch im ländlichen Raum zeitgemäße Wohnungen und Häuser zunehmend Mangelware sind, ist dies eine wichtige Entscheidung“, so Kößler.

Zuschlag für Verwendung von Holz

„Ergänzend dazu darf die ökologische Seite des Bauens nicht zu kurz kommen. Daher erhielten 20 Prozent der geförderten Projekte einen Zuschlag für die Verwendung von Holz als CO2-speichernden Baustoff“, so Andrea Schwarz. Mit einer Förderhöhe von drei Millionen Euro werden im Förderschwerpunkt Grundversorgung der Erhalt wohnortnaher Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen unterstützt.

Chance für "Schwerpunktgemeinden"

Beide Abgeordnete weisen außerdem auf folgendes hin: „Gemeinden, die unter Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger einen besonderen Entwicklungsbedarf nachweisen und ein klares Zukunftskonzept vorlegen, können für bis zu fünf Jahre als Schwerpunktgemeinde in das ELR aufgenommen werden.“ Landesweit habe sich in bereits 44 Schwerpunktgemeinden eine sehr positive Dynamik entfaltet. „Wir hoffen sehr, dass sich Gemeinden aus dem Wahlkreis für diese Art der Förderung bewerben“, teilten die Abgeordneten abschließend mit.

Andrea Schwarz, Landtagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen
Joachim Kößler, Landtagsabgeordner der CDU
Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen