Jugendschutz Karlsruhe zieht Bilanz 2017

Der Jugendschutz in Karlsruhe legte 2017 besonderen Wert auf Prävention und Intervention in Sachen Alkoholkonsum bei Jugendlichen.
  • Der Jugendschutz in Karlsruhe legte 2017 besonderen Wert auf Prävention und Intervention in Sachen Alkoholkonsum bei Jugendlichen.
  • Foto: ots
  • hochgeladen von Wiebke Hagemann

Die Jugendschutzteams in Karlsruhe ziehen Bilanz: 2017 konnten 2.700 Jugendliche auf das Thema Alkohol angesprochen werden. Die Teams infiornieren über die Gefahren des Alkoholkonsums.

Karlsruhe (ots) Eine weitere Saison für die Jugendschutzteams in der Stadt Karlsruhe ist zu Ende gegangen. Die Teams, bestehend aus Polizei, Rettungsdiensten und Mitarbeitern sozialer Einrichtungen waren bei größeren Veranstaltungen unterwegs, um jugendliche Festbesucher auf die Gefahren von Alkohol hinzuweisen und sie zu sensibilisieren.

An neun Einsatztagen bei sechs Veranstaltungen waren insgesamt 272 Mitarbeiter eingesetzt. Der Höhepunkt war dabei wieder der dreitägige Einsatz beim Open-Air-Festival "DAS FEST".

Prävention und Intervention

Die Außenteams konnten rund 2.700 Jugendliche auf das Thema riskanten Alkoholkonsums ansprechen beziehungsweise bei übermäßigem Alkoholkonsum intervenieren. Dabei mussten 106 Jugendliche aufgrund ihres Alkoholgenusses an das Zentralteam überstellt und 53 von ihnen im Anschluss an das Gespräch durch die Sucht- und Jugendberatung an ihre Eltern überstellt werden. Vier Jugendliche wurden zur Behandlung in die Kinderklinik eingeliefert.

Neben den Kurzinterventionen und den ausführlichen Beratungsgesprächen entsorgten die Teams 355 Flaschen mit alkoholischen Getränken.

Für das Jahr 2018 stehen bereits wieder neun Einsatztage im Kalender der Mitarbeiter.

Autor:

Wiebke Hagemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.